Yello Toy

Gelb Spielzeug

Sie können "Toy" hier ganz einfach online bestellen. Beispiel: Yello wird ab heute Abend vier (natürlich ausverkaufte) Konzerte im Berliner Kraftwerk geben. Gelb Eine Kündigung ist in jedem Fall möglich. Spielzeug ist das dreizehnte Studioalbum von Yello und eine Rückkehr zur Gestalt der Pate des Electro-Pop. Yello greifen mit ihren neuen Liedern den Klang der sagenumwobenen Platten auf, mit denen sie in den frühen 80er Jahren die Elektronik revolutioniert haben - mit Dadaistischen Kollagen, Latin-Americanischen Rubriken und der ausgeklügelten Sampling-Technik von Boris Blank.

Reviews

Es ist zwei Jahre her, dass Yello für ihr Lebensengagement mit einem EMO-Award geehrt wurde. Um so mehr freut es mich, dass das aus Boris Blanko und Dieter Meier bestehende Team 2016 mit einem neuen Werk zurück ist. Das ist Toy. Yello hat 14 Spuren aufgezeichnet - eine Selektion von 60 Liedern, an denen Blanko während des Erstellungsprozesses zeitgleich mitarbeitete.

Eine davon ist "Limbo", die erste Single von "Toy". Zusammen mit der Jazz-Sängerin Malia besingt Dieter Meier die elektronischen hypnotisierenden Beat- und Synthesizer-Sounds seines Zweiers. Das Lied zeigt, dass die Gruppe mit ihrem neuen Studioalbum ihre gewohnten dunklen Klänge fortsetzt. Zusätzlich zu Malia erhielt Yello zwei weitere Mal Frauenunterstützung auf der Karte.

Zur Band gehören die schweizerische Pop-Musikerin Heidi Happy und die russische Saengerin und Produzentin Fifi Rong. Das Spielzeug ist neben der Standard-CD und einer Doppel-LP auch in einer limitierten Auflage verfügbar. Neben dem eigentlichen Werk beinhaltet es drei Bonus-Tracks und ein Hardcover-Buch mit 36 S. im dvd-Format. Im Jahr 2016 kommt ein wahres Kult-Duo in die Szene der elektrischen Medien zurück.

Yello setzen ihr legendäre Oeuvre mit ihrem neuen Werk "Toy" fort.

Yello: "Toy", das neue Werk der Electropop-Pioniere.

Electropop-Pioniere Yello Wer hat ihn erdacht? Und wenn er viel im Kopf hat, dann bringt Blank etwas Zeit mit.

In letzter Zeit war es im tief entspannten Zürcher Land recht turbulent, denn Blank musste einen neuen Rekord aufstellen. Jetzt ist "Toy" auf dem Markt, das 13. Werk, das er mit seinem Lebensgefährten Dieter Meier als Yello auflegt. Je nach Ausführung werden 14 oder 17 neue Electropop-Songs angeboten, die beweisen, dass das Paar auch nach knapp vierzig Jahren noch in guter Verfassung ist.

Schließlich muss Yello seinem guten Namen als einer der innovativsten Pioniere des Electropop immer einlösen. In der Tat ist es Blanko und Michel in den letzten Dekaden geglückt, einen eigenständigen Klang zu verfeinern, der, das muss man wohl zugeben, unvergänglich ist. Die Tatsache, dass Yello ihre Gestalt so lange behalten haben, ist wahrscheinlich auch darauf zurückzuführen, dass sie ihren Zugang zur Kunst in den letzten Jahren kaum verändert haben.

Bei Yello ist der Klang die Grundlage für alles, und Boris Blank ist dafür zuständig. Schon früh benutzte er seine Aufnahmegeräte, um Geräusche zu verfolgen; sei es das Summen von Haushaltsgeräten, das Gurgeln eines Wasserstroms oder die Rohre eines Automotors: Blank nahm es auf. Irgendwann fing Blank an, Tracks aus seiner Sound-Kollektion zu brennen, inspiriert vom Spirit von Punks und New Wave.

Mit Carlos Peron, der in den frühen Tagen von Yello noch an Board war, hat er einen sympathischen Mann gefunden. Eine befreundete Plattenfirma empfiehlt dann den Sohn des Exzentrikers Dieter Meier als Interpreten. Das erste Yello-Single wurde 1979 veröffentlicht, seitdem hat sich ihre Produktion nicht mehr so sehr verändert: Immer wieder beschwört Boris Blank neue Sounds und wenn er das Gefuehl hat, dass es für ein neues Werk ausreichen könnte, läd er Dieter Meier ein.

In Bewegung ist er immer, so dass Blanko in Zürich seinen Ruhezustand hat. Im Zürcher Raum wird der Leerraum in aller Stille belassen, was auch eine Art von Befreiung ist. Als also der WM-Fahrer Dieter Mauser ins Atelier schneit, hört er konzentrierter zu, selektiert, kommttiert, assoziiert Liedtexte und vervollständigt die Yello-Songs mit seiner düsterer Non-Stimme.

Die Yello haben trotz ihres ungewöhnlichen Ansatzes in den letzten Jahren große Erfolge erzielt. Der grösste Yello-Wurf ist aber wahrscheinlich "Oh Yeah": Leer und Möller machten solche Erfolge möglich - ein lockeres Arbeiten in der stillen Schweiz weit weg von allen Modeerscheinungen und Hypes. Gelb schien immer die kühlen Zuschauer im großen Pop-Zirkus zu sein und beobachtete das geschäftige Getümmel aus einer gesunden Entfernung leicht unterhaltsam.

Neben ihrem Ansehen als Gelegenheitsleugnerin kam auch die Tatsache hinzu, dass Yello nie konzertierte. Wahrscheinlich ist das Boris Blank zu verdanken, der die Idee hatte, hinter Synthies auf der Bühne zu sein. Das Staunen war also groß, als Yello vor einigen Wochen für Ende September vier Gigs in Berlin ankündigte. Boris Blank wird wahrscheinlich bald wesentlich weniger Zeit in seinem Atelier sein.

Welche Erwartungen können Sie mehr von Yello haben? Sie sind für die Weiterentwicklung der zeitgenössischen Elektronik wahrscheinlich noch bedeutender alsskraftwerk. Sie sind für die Weiterentwicklung der zeitgenössischen Elektronik vielleicht noch bedeutender als Kraftwerk....Yello ist nie weg!

Auch interessant

Mehr zum Thema