Yello Gas Werbung

Gelbgas Werbung

Geld-Bonus für erfolgreiche Werbung und nimmt auch an einer Verlosung teil. Elektrizität in den Pilotregionen Essen und Nürnberg. Die Firma Bild verkauft nun Strom und Gas von Yello Strom. Sie verkauft auch Gas, Bündelprodukte und intelligente digitale Dienstleistungen. Dort warten Rechnungen, Sparkassen, Freundschaftswerbung und mehr auf Sie.

"Der " Yello-Strom " mit Dumpingtarif auf dem Markt: 19 Franken pro kWh.

Yello Stream hat sich mit der Formulierung "19/19 all inclusive" das Ziel gesteckt, "neue Offenheit im Strompreisdschungel zu schaffen". Wir wollen den Verbrauchern einen Weg aus dem Gebührendschungel ermöglichen und erhoffen uns, dass auch andere diese simple Formulierung zum Maßstab ihrer Tarifpolitik machen werden", sagt Michael Zerr, Geschäftsführender Gesellschafter der "Yello Strom" in Köln.

Die Umstellung auf "Yello Strom" kann bereits heute angemeldet werden, aber laut Managing Director Michael Zerr wird die eigentliche Auslieferung erst im nÃ? vierten November beginnt. Der bisherige Auftraggeber bei den Münchner Energieversorgern und am Fluss Yello kann volle 517 DEM ersparen. Yello ist auf den Angriff potenzieller neuer Kunden vorbereitet: 800 Call-Center-Mitarbeiter sind zum Stromverkauf bereit.

Darüber hinaus wird "Yello Strom" auch über Kooperationspartner wie Otto-Versand (Europas größter Versandhändler, Postkartenbeilage in 15 Mio. Katalogen) und die Elektrokette Red Zac vermarktet. Das von den Stromversorgern umstrittene Marktvolumen wird auf rund 4,3 Mrd. DEM veranschlagt - und die "Yello Strom" Gesellschaft will rund 1,3 Mrd. DEM erzeugen.

Yello Strom" hat in den Wochenzeitungen mit einer großangelegten Werbekampagne wieder einmal auf sich aufmerksam gemacht: â??Ich kaufe keinen von jemandem, der einen Blauen hatâ??, so hat Yellostrom der RWE-Kampagne widersprochen. Die EuroPower Energy (Frankfurt) dagegen ist recht ruhig und kündigt in kleinen Werbespots an: "Einige behaupten, dass Elektrizität eine gewisse Färbung hat, privat, kapitalisiert oder anderweitig ist.

Man sagt, Elektrizität ist Elektrizität. Angemessene Werbung: "Von heute an hat Elektrizität eine gewisse Färbung, von heute an ist Elektrizität ein gelbes! Geld erregt Aufsehen, Geld ist mitfühlend. Das Gelbe ist das Gelbe, das Gelbe das Gelbe. Gello ist goldgelb, gut, billig" - mit diesem unverwechselbaren Motto tritt die EnBW-Tochter, deren Markeneinführung über acht Kalenderwochen hinweg geplant war, in den Handel.

Allerdings stellt sich die Fragestellung, warum der Gelbstrom "Yello" und nicht "Yellow" beschreibt - zumal die EnBW-Tochter die Gäste auf ihrer Webseite mit den Wörtern "Yellow is born!

Mehr zum Thema