Yello Boris

Gelb Boris

Portrait des Pop-Duos Yello: Eine Stuttgarter Premiere mit Dieter Meier und Boris Blank - Kunst Seit über vierzig Jahren besteht die Gruppe Yello mit Erfolg. Erst im vergangenen Jahr trat das schweizerische Paar jedoch auf. Auch Dieter Meier und Boris Blank gleichen bei unserem Treffen vor einigen Monaten Schalen von einem Ei. Dagegen hat nur einer der beiden Gentlemen für Aufsehen gesorgt, und zwar vor kurzem auch außerhalb des Musikgeschäfts: Der 72-jährige Dieter Meier, bevor er als Musikant Anwalt, professioneller Pokerspieler und Documenta-Teilnehmer tätig wurde, arbeitete anschließend als Bio-Bauer, Weinbauer und Viehzüchter in Argentinien und ist auch als Anlagemogul aufgestiegen.

Dieser Lebenslauf ist sehr farbenfroh, im Unterschied zu seinem Bandkollegen, dem 65-jährigen Boris Blank. Sein Eintrag in der Wikipedia ist noch schlanker als der Schnurrbart über seiner Unterlippe, er komponiert die Noten und arbeitet im Hintergund, so war es immer in der Historie des elektronischen Duos und so wäre es sicherlich für immer gewesen.

Die Ende der 70er Jahre von der Firma Blanank gegründete Gruppe Yello hat noch nie direkt auf der Bühne gestanden. Und das bis Ende letzten Jahr, als sie zum ersten Mal in ihrer Laufbahn vier Mal im Berlin Powerwerk konzertierte. "Viele Jahre lang glaubte Boris, dass unser Klang viel zu vielschichtig sei", sagt Meier.

Ausserdem wollte er nie einfach mit einem PC auf der Buehne stehen und nur ein paar Tasten dringen. Es wäre für ihn ungerecht gewesen, es "live" zu nenn. Inzwischen haben wir einen Weg für die Arbeit auf der Konzertbühne mit Künstlern mit einer gewissen Improvisationsfreiheit entwickelt.

Jetzt ist alles wirklich lebendig, mit bis zu zwölf Personen auf der Buehne, und wir haben jetzt Spass in dieser Live-Situation", sagt Meier, der wie sein Band-Partner auch gern fuer den anderen oder fuer beide spricht. Die Zuschauer trugen uns wie Hawaii's Wogen den Surfrider", fügt Boris Blank in sonorer und niedlicher Form bei.

¿Wie bringen Sie Elektrogeräte direkt auf die Bildschirmarbeit? Dies ist ein interessanter Begriff für den komplizierten Balanceakt (und anscheinend der eigentliche Anlass für jahrzehntelanges Zögern) der Live-Wiedergabe elektronischer Medien. "Ich konnte mich nie mit den Behauptungen befreunden, dass viele andere Electronic Acts das Gleiche tun", sagt Blank. "Als ich das Word direkt hörte, dachte ich an Musikanten wie James Brown.

Bewegtheit, Tempo, all die magischen Eigenschaften der Töne. "Andererseits, so Blank, war es ihnen sehr am Herzen liegend "dass unsere Live-Band das musikalische Antlitz von Yello nicht veränderte. "Dieter Meier bezieht sich auch auf Till Brönner oder Shirley Bassey, echte Musikanten, mit denen Yello schon einmal im Atelier zusammengearbeitet hat.

"Es kann und muss auch weitere Erweiterungen direkt vor Ort sein. Wie ist es, nach so vielen Jahren Musikertätigkeit zum ersten Mal auf der BÃ??hne zu sein? " Ich habe noch nie das Verlangen verspürt", sagt Blank, "aber jetzt ist es eine Ehrung. Mit Dieter ist es vermutlich anders, er mag es, wenn man ihm ausgesetzt ist.

"Nein, es ist nicht so, dass ich das unbedingt nötig habe und ich suche es."

Mehr zum Thema