Windkraftanlagen Stromerzeugung

Windenergieanlagen Stromerzeugung

Die Aerodynamik und damit der Wirkungsgrad von Windkraftanlagen soll gesteigert werden. Neuer Wirbelgenerator für Windkraftanlagen erhöht die Stromerzeugung Mit einer neuen Wirbelgeneratorgeneration soll die aerodynamische Wirkung und damit der Wirkungsgrad von Windkraftanlagen erhöht werden. Das Ravensburger Traditionsunternehmen Smart Blade, der Technologie-Konzern 3M und die Technische Universität Berlin haben eine neue Wirbelgeneratorgeneration auf den Markt gebracht. An den Flügeln von Windkraftanlagen angebracht, sorgen sie für eine bessere Strömungsführung und eine höhere Stromerzeugung. Der durch die Lüfte fliegende Ball ist von ihm umschlossen, ebenso wie ein Fluggerät am Firmament und die Rotorblätter einer Windkraftanlage in Bewegung:

Wir sprechen von der so genannten Grenzfläche. Jeder riesige Gegenstand, der sich durch die Lüfte bewegen kann, ist von dieser feinen Schicht umgeben. Allerdings trennt sich bei hoher Geschwindigkeit, wie beim Golfball, das Flugzeug und die Laufschaufeln, die Bahn des Objekts und die Begrenzungsschicht. Das geht etwas langsam, verbleibt zurück und trennt sich letztendlich vom Teil.

Der resultierende Strom verlangsamt das Gebilde. Sie erzeugen kleine Verwirbelungen, die der Grenzfläche mehr Kraft verleihen. Er fährt rascher und kann dem Gegenstand besser nachgehen. So genannte Wirbelgeneratoren an Luftfahrzeugen und Windkraftanlagen haben den gleichen Verwendungszweck wie die Beulen im Golfer. Diese verzögern den Abbruch der Begrenzungsschicht so lange wie möglich.

Mit einem Spezialklebstoff werden die kleinen Wirbelerzeuger auf die Tragflächen geklebt. Diese Verzögerungen beim Abbruch der Luftgrenzschicht führen zu einer Verbesserung der aerodynamischen Eigenschaften. Durch die zunehmende Wichtigkeit der Windenergie branche wird auch die Weiterentwicklung der Wirbelerzeuger forciert, da deren zielgerichteter Betrieb die Leistungsfähigkeit der Turbinen erheblich erhöhen kann. "Um die Leistungsfähigkeit der Windkraftanlage zu erhöhen, müssen Bauform, Grösse, Anzahl und Lage der Wirbelerzeuger für jeden Turbinentyp einzeln abgestimmt werden.

"3M hat jetzt eine neue Wirbelgeneratorgeneration auf den Weg gebracht. Auf diese Weise ist es möglich. Hier wurden die aktuellen Wirbelerzeuger im großen Wirbelkanal der TU Berlin unter realen Bedingungen erprobt. Smartblade hat bei diesen Versuchen mehrere Testblätter verwendet, deren Profil in Windkraftanlagen als Standard verwendet wird. Anschließend wurden die Fahrzeuge auf einem vom Windtunnel entkoppelten Digitalmaßstab aufgesetzt.

3M hat als Spezialist für neuartige Kunststoffe und Kleber einen besonders wetterbeständigen Werkstoff für die Aggregate und einen extrem langlebigen Spezialkleber zur dauerhaften Befestigung der Wirbelerzeuger am Laufrad entwickelt.

Mehr zum Thema