Wie viel Strom Verbrauche ich

Wieviel Strom verbrauche ich?

Auf der letzten Jahresabrechnung Ihres Stromversorgers sehen Sie, wie hoch Ihr jährlicher Stromverbrauch ist. Die Frage bleibt, wieviele von ihnen Sie ständig laufen lassen. wieviele Haushaltsgeräte Sie besitzen und wieviele Leute die Elektrizität benutzen. alle Geräte, dann können Sie schätzen, wieviel Sie verbrauchen. Zuerst muss bekannt sein, wie hoch der Verbrauch überhaupt ist.

Sie können hier den Leistungsbedarf der einzelnen Hausgeräte errechnen.

Sie können hier den Leistungsbedarf der einzelnen Hausgeräte errechnen. Tragen Sie dazu lediglich die Geräteleistung sowie die tägliche Betriebszeit ein. kalkulieren Sie die voraussichtlichen Jahreskosten für Ihr GPS. deines Haushalts. Der Gesamtenergiebedarf wird durch Klicken auf "Berechnen" errechnet.

Haushalten: Verbrauchst du zu viel Strom?

Der Strompreis steigt - stetig. Jeder zusätzliche Konsum schmerzt und man will Strom einsparen. Doch wie hoch ist der Jahresverbrauch überhaupt? Die steigenden Elektrizitätskosten sind ein ärgerliches Unterfangen. Häufig ist jedoch der Mensch selbst für die hohe Belastung durch sein Fehlverhalten verantwortlich. 161.000 Verbrauchs- und Vergleichsdaten wurden für das Stromniveau 2017 des Bundesministeriums für Umwelt und Industrie erstellt.

Dies deutet darauf hin, ob die Haushalte einen relativ großen Konsum haben und vielleicht öfter den Netzstecker abziehen sollten. Und so funktioniert es: Wählen Sie Ihre eigene Elektrizitätsrechnung und den Jahresverbrauch in Stunden Kilowatt (kWh). Wenn Sie in einem Ein- oder Doppelhaus wohnen, in dem Strom nicht auch zur Wassererwärmung genutzt wird, haben Sie einen niedrigen Energieverbrauch von bis zu 1.300 kWh (Kilowattstunden) pro Jahr.

Der durchschnittliche Stromverbrauch beträgt 2000 bis 3000 Kilowattstunden, sehr hoch wären über 4000 Kilowattstunden. In Wohngebäuden betragen die Angaben bis zu 800 Kilowattstunden bei geringem Stromverbrauch, 1200 bis 1800 Kilowattstunden bei mittlerem Stromverbrauch und 2200 Kilowattstunden und mehr bei sehr hohem Stromverbrauch. In Ein- und Zweifamilienhäusern werden bis zu 2100 Kilowattstunden als niedriger Stromverbrauch, bis zu 3000 bis 3600 als Mittelverbrauch und mehr als 4400 Kilowattstunden als sehr großer Stromverbrauch angesehen.

In Wohngebäuden bedeuten bis zu 1300 Kilowattstunden niedrigen, 2000 bis 2600 Kilowattstunden mittlerer und über 3100 Kilowattstunden sehr hoher Stromverbrauch. Elektrizität für die Warmwasseraufbereitung wurde nicht in die Berechnung einbezogen. In einem Ein- oder Doppelhaus gilt ein Stromverbrauch von bis zu 2900 Kilowattstunden als niedrig. Die maximale Leistung beträgt mehr als 5900 Kilowattstunden.

In einem Apartmenthaus dieser Größe liegt der Wert für eine Ferienwohnung zwischen 1900 bei geringem und über 4500 Kilowattstunden bei sehr hohem Wohnnachfrage. Wenn Sie nicht möchten, dass Anzeigen auf der Grundlage anonymer Verhaltensdaten angezeigt werden, können Sie sich nach OBA-Mustern abmelden.

Auch interessant

Mehr zum Thema