Welle 1live

Schacht 1live

Wählen Sie bitte Ihre gewünschte Gegend und LOS GEHTS! Wählen Sie Ihre Gegend und GO! Désolé, Ihr Navigator unterstützt nicht HTML5-Format! Holen Sie sich einen neueren Webbrowser! Désolé, Ihr Navigator unterstützt nicht HTML5-Format!

Holen Sie sich einen neueren Webbrowser! Désolé, Ihr Navigator unterstützt nicht HTML5-Format! Holen Sie sich einen neueren Webbrowser! Désolé, Ihr Navigator unterstützt nicht HTML5-Format!

FC Bayern 1 klettert an die Tabellenspitze, schwere Niederlagen für 1Live

Am Dienstagvormittag war ein weiterer Tag des Zeugnisses für die Radioindustrie: Die Arbeitsgruppe Medienanalyse präsentierte die aktuellen Radio-MA-Abdeckungszahlen für Radiostationen in Deutschland - und so kontrovers die Daten aufgrund der Befragungsmethode auch sein mögen, sie sind für Stationen und Anzeigenkunden entscheidend. Die folgenden Nummern auf dieser Webseite geben die Anzahl der Zuhörer in der durchschnittlichen Stunde zwischen montags und freitags von 6.00 bis 18.00 Uhr an.

Übrigens: Ab diesem Master werden nicht mehr die 10jährigen und älteren Teilnehmer berücksichtigt, sondern 14 Jahre und älter. Wir haben daher in unseren Vergleiche die Bereiche der vergangenen M. A. so eingestellt, dass diese nun auch nur noch diejenigen der 14. Ein neuer Spitzenreiter: Der meistgehörte Radiosender des Bundeslandes - der Lokalsenderverband Radio NRW - ist jetzt Bavaria I Die Reichweitensteigerung betrug 13,1 Prozentpunkte gegenüber dem bisherigen Masters.

Allerdings verlor der WDR-Sender in dieser Umfrage leicht 2,8 Prozentpunkte an Reichweiten. Verglichen mit der WDR-Welle 1Live kam der WDR 2 jedoch leicht davon. Dabei sank die Bandbreite um 13,1 Prozentpunkte auf nur noch rund 880.000 Zuhörer in der durchschnittlichen Stunde. In den letzten Wochen hat der WDR 1Live verjüngt und viele neue Songs auf Sendung genommen.

Zahlreiche erfahrene 1Live-Moderatoren dagegen verliessen den Bahnhof, viele davon in Fahrtrichtung WDR II Diese Veränderungen führten erstmals zu einem kurzfristigen Rückgang der Berichterstattung. Durch die wackelige Messmethode des Radio M. A. sind jedoch auch grössere Fluktuationen zunächst nicht ungewöhnlich, nicht selten kommt es in der folgenden M. A. zu einer Gege-Bewegung. Zum Beispiel die Antenne Bayern, die beim letzten Mal mit einem Minus von 16% abgestürzt ist, diese Schäden aber wenigstens zum Teil ausgleichen kann.

Er stieg um 6,6 Prozentpunkte. Die Antenne Niedersachsen mit einem Zuwachs von 20 und die R.SH mit einem Zuwachs von 14,5 Prozentpunkten. Das waren 17,9 Prozentpunkte weniger. Die zweite schlechte Nachricht für den MDR: Der MDR JUMP hat in der durchschnittlichen Stundenzahl ebenfalls knapp 16% an Hörern verloren. Nach Radio-MA 2017/II (Hörer von 14 Jahren pro Std., Mo-Fr 6-18 h): Tausend Menschen in Tausend ma 2017/II Hörern in Tausend Bayern 3727727unv Auch in der jüngsten Umfrage war Hit Radio B2 der am stärksten wachsende Senders.

Dieser enorme Aufschwung hat sich in diesem Radiosender noch verstärkt. Noch stärker war der prozentuale Zuwachs bei Rundfunk Cottbus mit 130 Prozentpunkten. Größte Sieger ( "in Prozent"): Tausend Zuschauer ma 2017/II Tausend Zuschauer/innen. Dieses Mal steht das Kieler Delta-Radio in der prozentualen Rangliste an der Spitze, danach ein weiterer Radiosender aus dem Norden:

Die Hamburg Zwei hat bereits beim vergangenen Radio-MA schwere Schäden erlitten. Größte Loser (in Prozent): Listener in Tausend ma 2017/II Listener in Tausend in Tausend und Abertausenden: Hinweis: Für das Jahr 2017/II: Damit wir auch die Kanäle ohne Werbeeinblendungen betrachten können, betrachten wir in den nachfolgenden Übersichten die tägliche Reichweite, nicht die Hörerschaft pro durchschnittlicher Stunde wie auf dieser Website.

Mehr zum Thema