Wechsel von Stromio zu Grünwelt Bonus

Umstieg von Stromio auf Grünwelt Bonus

vom Vertrag (freiwillig), damit Sie den Bonus nicht zahlen müssen. Wenn Sie zu Grünwelt wechseln wollen, sollten Sie genau hinschauen. Dies sind der Sofortbonus und der Bonus für Neukunden. Mit der " guten Nachricht " könnte man gerne zu Grünwelt wechseln. Auch ich war bei Grünwelt und dachte, es könnte kaum billiger sein.

Der Einzugsbereich der Stromio Gruppe

Stromio ist ein mittelständisches, unabhängiges Energieunternehmen mit Hauptsitz in Münster. Es ist das Unternehmensziel, die Verbraucher mit Elektrizität zu einem vernünftigen Tarif zu beliefern. Stromio bezieht zudem große Strommengen an der European Energy Exchange (EEX) in Leipzig zu vorteilhaften Bedingungen, um einen optimierten Einkaufspreis für Elektrizität zu erwirtschaften.

Derzeit liefert Stromio nur an private Haushalte. Das aktuelle Wassereinzugsgebiet umfasst die Städte: Trierbrietzen, Parchim, Bitburg, München, Münster, Schöningen, Waschungen, Weissenhorn, Mengen, SCHKÖLEN, CHOCHEM, Gartz (Oder), WALLENFLUSS, HÜFINGEN, Philippsburg, Wiersen, PEICHENSTADT, Penig, Bad Gottleuba-Berggießhübel, Plettenberg, ZENZINGEN, Stromio bieten dem Endverbraucher zwei Preise, beide werden ohne Vorauskasse/Monat. Der Kunde erhält eine sechsmonatige Garantie.

Je nach Bedarf wird ein Loyalitätsbonus der ersten Jahresabrechnung des Verbrauchers nach 12-monatiger Stromabnahme angerechnet. Die Elektrizität in diesem Tarif besteht aus 60,7% fossile Brennstoffe und andere Energiequellen, 24,3% Kernenergie und 15% EE. Die Elektrizität kommt zu 100% aus einer RECS-basierten, erneuerbaren Energiequelle, die von einer akkreditierten Zertifizierungsgesellschaft auditiert wird und deren Resultate auf der Website www.stromio.de publiziert werden.

Stromio bietet erschwingliche Preise für private Haushalte zu Discountpreisen. Sie erledigt alle notwendigen Schritte für den Wechsel des Stromlieferanten. Auch nach Auftragserteilung wird der Besteller bis zum festgelegten Termin ununterbrochen mit Elektrizität versorgt.

Tips für Providerwechsel

Mit dem Ausspionieren der Zähler- oder Kundennummer beginnen zweifelhafte Beauftragte einen Energieversorgerwechsel ohne Bestellung und ohne Unterzeichnung des Betreffenden. Nichtsdestotrotz müssen diese Vereinbarungen als betroffene Konsumenten sofort gekündigt oder aufgehoben werden, auch wenn sie noch nicht einmal geschlossen wurden. Wer sie noch nicht kannte, ruft die Werbung am Handy an oder auch der freundliche Gast vor Ihrer Haustür, der Ihnen eine Weltpremiere anbieten will, die Sie sonst nirgends und auch nicht so billig haben.

Selbst wenn seit 2009 Spontanwerbung an Konsumenten per Gesetz untersagt ist, bleibt diese zweifelhafte Form des Erwerbs bestehen. Immer öfter bekommen Konsumenten eine Bestellbestätigung per Briefpost von einem neuen Energieversorger, den sie nicht kannten und nie bestellt haben. Danach merken sich die Betreffenden den Umgang mit einem Mitarbeiter am Apparat oder an der Eingangstür.

Die Konsumenten berichteten, dass sie zuerst befragt wurden, ob sie nicht Lust hätten, Strom zu sparsam zu sein. Die Inserenten können unter einer solchen Ausrede die Zählernummer, den Stromverbrauch und den vorherigen Energieversorger benennen oder die letzten Verbrauchsnachweise einsehen. Während im Verlauf des Telefongesprächs eigentlich nur von Energiesparmaßnahmen die Rede war, bekamen die Konsumenten einige Zeit später eine Bestellungsbestätigung von einem neuen Energieversorger und eine Aufhebungserklärung.

Später behauptet der Handelsvertreter, der Auftraggeber habe einer Änderung des Vertrages per Telephon oder an der Haustüre zugestimmt und einen neuen Auftrag erteilt. Wenn Sie keinen neuen Auftrag abschliessen wollen, darf eine solche Bestellbestätigung auf keinen fall herumliegen. Für einen Wechsel des Lieferanten ist es nicht erforderlich, dass der neue Lieferant dem bisherigen Lieferanten nachweisen kann, dass er berechtigt ist, den bisherigen Auftrag zu kündigen.

Die Veränderungsprozesse verlaufen stattdessen vollautomatisiert und ohne effektiven Legalitätsnachweis. Bei einem nachrangigen Energiebezugsvertrag sollten die Konsumenten daher von ihren rechtlich gewährleisteten Rechten profitieren. Formulierungshilfen: "Meines Wissens wurde zwischen Ihnen und mir kein Vertragsabschluss abgeschlossen, da ich keine Absichtserklärung zum Vertragsabschluss mit Ihnen gemacht habe.

Teilen Sie Ihrem vorherigen Lieferanten mit, dass Sie keine Änderung eingeleitet haben und die Lieferung fortgesetzt werden soll. Am besten schützt man sich vor zweifelhaften Vorgehensweisen, wenn man nicht einmal ein Gespräch zum Energiethema aufnimmt. In jedem Falle sollten keine Angaben zur Verwendungsstelle an Dritte weitergegeben werden. Und wenn Sie Beratung wollen, dann über die anerkannten Berater.

In Zweifelsfällen ist der zugrunde liegende Auftrag des Inserenten nicht derjenige. Will ein Abnehmer den Energielieferanten tauschen, instruiert er in der Regel den neuen Lieferer, alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen - einschließlich der Vertragsauflösung mit dem bisherigen Lieferer. Dieser kontaktiert dann sowohl den bisherigen als auch den bisherigen Zulieferer und zeigt den Wechsel an.

Für die Identifikation des Abnehmers sind nur Name und Anschrift sowie weitere eindeutig zuordenbare Informationen (Nummer des Strom- oder Erdgaszählers, Messstellenbezeichnung oder die vorherige Abnehmernummer einschließlich des Namens des Altlieferanten) anzugeben.

Mehr zum Thema