Was Bedeutet Emma

Und was bedeutet Emma?

Bei uns finden Sie alles über den Vornamen Emma: Emma kommt aus dem Althochdeutschen und bedeutet "allumfassend" oder "großartig". Für Emma alles: Namensbedeutung, Namenstag, Herkunft, berühmte Persönlichkeiten und ähnliche Namen. Ursprung, Sinn & Bezeichnungstag Emma kann als Herleitung des althochdeutschen "irmin" (=all-umfassend, alles übersehend) als "das Allumfassende" oder "das Allumfassende" interpretiert werden. Emma ist auch eine Abkürzung von Bezeichnungen, die mit den Worten "Erm-" oder "Irm-" auftauchen. Insofern sind verschiedene Bedeutungskontexte erdenklich.

Andere Arten von Emma sind z. B. die Sorten: Imma, Emmy, Ema und Hemma.

Bezeichnung, Ursprung, Namenstag

Die Bezeichnung Emma kommt aus dem Deutschen und bedeutet "das schönste, größte, mächtigste, göttlichste". Die Emma ist eine eigenständige Abkürzung, die mit "Erm" oder "Irm" wie Irmgard beginnt. Germanisch "ermen" bedeutet "ganz", "allumfassend". Auch Emma ist dem Begriff Emanuela ähnlich. Das kommt aus dem Hebräischen und bedeutet "Gott ist mit uns".

Es gibt eine Anzahl von Haustiernamen für den Nachnamen Emma. Die Bezeichnung Emma selbst kann auch ein Spitzname für die mit " Herm " oder " lrm " beginnenden Names sein. Ein sehr gebräuchlicher Begriff war Emma zu Anfang des neunzehnten Jahrtausends. Zu den bekanntesten Doppelbezeichnungen bei Emma gehören Emma-Katharina, Emma-Marie und Emma-Sofie.

Falls Sie irgendwelche Fragen oder Anregungen haben, welchen Titel wir uns als nächsten ansehen sollen, kontaktieren Sie uns bitte über unsere Facebook-Seite.

Name bedeutet Emma - Ursprung & Inhalt Emma

Die Vornamen Emma für Mädels sind sehr alt und stammen aus dem Hochdeutschen. Es ist eine Abkürzung von Erma, die erneut von der Firma Ira modifiziert wurde. Die Bezeichnung Irmas bedeutet "mächtig, groß, sublim, allumfassend". In Althochdeutsch oder Germanisch bedeutet es "das Erhabene" oder "das Göttliche". Trotzdem ist Emma ein unabhängiger Begriff.

Den Namensforschern zufolge hat Emma Ähnlichkeit mit dem Name Emanuela, der aus dem Hebräischen kommt und "Gott ist mit uns" bedeutet. Schon um 1900 genoss der erste Name Emma große Popularität, in den 30ern war er dann wieder wenig verbreit. Wenn Sie sich die liebsten Erstnamen der 2000er Jahre ansehen, werden Sie sehen, dass Emma weit voraus ist.

Nicht nur in Deutschland ist der Name Emma sehr populär. In Skandinavien und Großbritannien werden sie auch Emma getauft. Auch die Spitznamen und Spitznamen von Emma gibt es viele. Eigentlich kommt auch Emilia aus Emma.

Mehr zum Thema