Wann kann ich Gasanbieter Wechseln

Ab wann kann ich den Gaslieferanten wechseln?

Das ist ein ziemlich einfacher Prozess, der Ihnen eine Menge Geld sparen kann. Aber den Ofen und die Heizung kalt zu lassen, um den Geldbeutel zu entlasten, kann nicht die Lösung sein. Es ist besser, den Gaslieferanten zu wechseln. Muß ich meinen alten Gaslieferanten selbst kündigen? Da die Kündigungsfrist bei den lokalen Anbietern recht kurz ist, können Sie in der Regel zum Ende des nächsten Monats kündigen.

Wechseln Sie Ihren Gaslieferanten, wenn Sie umziehen. Trinkgelder hier!

Weil mit dem Gasversorgerwechsel bis zu 600 EUR im Jahr eingespart werden sollen. An dieser Stelle möchten wir Ihnen die wesentlichen Fragestellungen zum Transport und Austausch von Gaslieferanten aufzeigen. Ist es möglich, den Gaslieferanten zu wechseln, wenn ich ausziehe? Wenn Sie Ihr Erdgas in der Universaldienstleistung kaufen, können Sie Ihren Vertrag mit einer Kündigungsfrist von zwei Wochen unter Bezugnahme auf die bevorstehende Abreise auflösen.

Zeitvertrag mit einem anderen Gasversorger: Dieser Zeitraum gilt nicht für Abnehmer, die einen Vertragsabschluss mit einem anderen Gasversorger haben. Diese enthält in der Regel eine Verlagerungsklausel, die dem Auftraggeber im Fall eines Umzuges ein besonderes Kündigungsrecht einräumt und den Bezug als Voraussetzung nach dem Vertragsabschluss anerkennt. Wohnsitzwechsel innerhalb und außerhalb des Netzgebietes: Einige Gasversorger differenzieren zwischen einem Wohnortwechsel innerhalb und außerhalb des Netzgebiets: Befindet sich Ihr neues Domizil außerhalb des Netzbereichs, können Sie den Mietvertrag stornieren oder aufheben.

Erfolgt der Ortswechsel innerhalb des Netzbereiches, besteht bei einigen Firmen die Vertragserfüllung, d.h. die Weiterlieferung an den Auftraggeber. Was muss ich wissen, wenn ich im Zuge des Wechsels den Gaslieferanten wechseln möchte? Idealerweise sollten Sie zwischen Vertragsabschluss und Beginn der Lieferung durch den neuen Lieferanten eine Durchlaufzeit von drei bis sechs Monaten für den Gaslieferantenwechsel einplanen.

Auf diese Weise kann die Gasversorgung durch den neuen Lieferanten unmittelbar mit dem Bezug begonnen werden, ohne dass Sie in die Zwischenbelieferung des lokalen Universalversorgers gelangen. Wenn Sie den billigsten Provider suchen, geben Sie einfach Ihre neue PLZ und Ihren voraussichtlichen Jahressatz ein. Am besten lässt sich der Verbrauch der neuen Ferienwohnung ermitteln, indem man den bisherigen Mieter oder den Eigentümer der neuen Ferienwohnung fragt.

Denn es ist besser oder schlimmer als Ihr altes Zuhause und der Verbrauch kann daher geringer oder größer sein - wenn es überhaupt mit Erdgas beheizt wurde. Ihr Einzugstermin, die Zählernummer und der Ablesewert für die Änderung werden vom neuen Lieferanten erwartet. Sollte der Stromzähler nicht barrierefrei sein, kann Ihnen der Hauswirt oder die Liegenschaftsverwaltung helfen.

Sie sollten auch den lokalen Lieferanten nachschlagen. Der neue Lieferant benötigt es, um Sie mit ihm abmelden. Sie können "Neuer Umzug" als Nummer Ihres Kunden beim lokalen Lieferanten auf dem Änderungsformular eingeben. Wenn Sie nichts tun, wird beim Bezug ein Gasbezugsvertrag mit dem lokalen Gaslieferanten zu dessen Basistarif abgeschlossen - die Gasregistrierung läuft also ab.

Grundversorgungsentgelte sind in der Regel die teuerste, daher ist es am besten, einen neuen Gasversorger vorab oder direkt nach dem Bezug zu bestellen. Die Kündigung des Basis-Servicevertrages ist mit einer Kündigungsfrist von zwei Wochen möglich. Andernfalls ist es möglich, auf einen anderen, kostengünstigeren Preis des Universaldienstanbieters umzusteigen.

Wenn Sie zu einem anderen Provider wechseln, kündigt dieser den Vertrag mit dem Universaldienstanbieter. Was ist, wenn ich keinen eigenen Zähler in der neuen Ferienwohnung habe? Jedoch haben Sie die Option, Ihren Gasversorger zu überreden, den Gasversorger zu wechseln. Die Vermieterin oder der Hausverwalter ist verpflichtet, ihre Bewohner vor unverhältnismäßig hohen und unnötigen Belastungen zu schützen, d.h. die laufenden Ausgaben so gering wie möglich zu gestalten.

Für einen Gaslieferantenwechsel haben wir für Sie eine Briefvorlage für Ihren Hauswirt aufbereitet. Falls Sie nach dem Wechsel von Ihrem bisherigen Lieferanten weiter mit Erdgas versorgt werden wollen, sollten Sie früh überprüfen, ob der Lieferant auch an die neue Anschrift geliefert werden kann. Wenn dies der Fall ist, sollten Sie den Lieferanten spätestens sechs Monate vor dem Transport benachrichtigen, damit die Gasversorgung reibungslos weiterlaufen kann.

Mehr zum Thema