Verbio

Verb

VERBIO Vereinigte Bioenergie AG mit Sitz in Zörbig (Sachsen-Anhalt) ist Hersteller und Lieferant von Biokraftstoffen. Die Verbio-Aktie und der aktuelle Aktienkurs. Die VERBIO VEREINIGTE BIOENERGIE-Aktie à Aktie à Kursentwicklung à Preis

Die Risikoeinschätzung von Moody's Analytics ist ein modellbasierter Bonitätswert auf Basis von Moody's Analytics CreditEdge. Das Rating ist kein Moody's-Rating und weicht von den von Moody's Investors Service, Inc. veröffentlichten Ratings ab. Die Risikoeinschätzung Moody's Analytics Risk Score liefert eine einjährige, vorausschauende Messung des Ausfallrisikos auf Basis der Bilanzanalyse des Unternehmens und verschiedener Eingangsgrößen des Aktienmarktes.

mw-headline" id="Mitglieder_des_Vorstands">Mitglieder des Vorstandes>[="mw-editsection-visualeditor" href="/w/index.php?title=Verbio&veaction=edit&section=1" title="mw-editsection-bracket">"mw-editsection-edit=": Vorstandsmitglieder">Edit | /span>Quellcode bearbeiten]>

VERBIO Vereinigten Bioenergie AG mit Hauptsitz in Zörbig (Sachsen-Anhalt) ist Produzent und Lieferant von Biotreibstoffen. 1 ] Rund 585 Beschäftigte stellen an drei Produktionsstandorten in großem Umfang Biokraftstoff, -ethanol und -gas her. Für die Produktion der Brennstoffe nutzt das Untenehmen selbst erstellte Produktionsverfahren. Die Verbio beliefert mit ihren Produkten unmittelbar die Mineralölgesellschaften, Mineralölhändler, unabhängige Mineralöltankstellen, Transportunternehmen, öffentliche Einrichtungen und Fuhrparks.

1995 hat Claus Sauter eine Ölpresse gegründet und im Jahr 2000 zusammen mit Georg Pollert eine Fabrik zur Produktion von Bio-Diesel in Bitterfeld errichtet. Im Jahr 2005 wurden zwei Bioethanolanlagen in Zörbig und Schwedt sowie eine zweite Biodieselanlage in Schwedt in Betrieb genommen. Die ehemaligen Einzelgesellschaften wurden im April 2006 auf die heutige "Verbio Vereinigte BioEnergie AG" verschmolzen.

Die Börsennotierung erfolgte mit Ablauf des Jahres 2006, der Aufbau der Biogasanlage in Zörbig und Schwedt wurde 2009 begonnen und im Folgejahr in Gang gesetzt. Verbio hat bereits 2011 das Modellprojekt zur Strohaufbereitung für die Biogasproduktion und die Internationalisierung nach Osteuropa gestartet.

Die Verbio produziert Biodiesel ausschliesslich aus erneuerbaren Ressourcen wie Raps. 1 l des Verbiodiesels reduziert den CO2-Ausstoß gegenüber dem fossilen Treibstoff um 1,7 km. Verbio extrahiert auch Phytosterole aus dem verwendeten pflanzlichen Öl. Sie werden als cholesterinsenkende Mittel in Lebensmitteln oder zur Produktion von Hormonen eingesetzt. Die Gesellschaft veredelt hauptsächlich Rohroggen und -tritte zur Produktion von Ethanol.

Das Bioethanol wird hauptsächlich als Zusatz zu Ottokraftstoff eingesetzt und leistet einen Beitrag zur deutlichen CO2-Einsparung im Kraftstoffsektor. Restmaterialien wie z. B. Strom oder Gülle nutzt das Untenehmen zur Erzeugung von Bioerdgas aus regenerativen Energieträgern. Die Biogasanlage wird technologisch zu Biogasqualität verarbeitet und in das vorhandene Gasnetz einspeist. Die Verbio vertreibt ihr Bioerdgas aus Rückständen als Biotreibstoff für Erdgas-Fahrzeuge.

Die CO2-Einsparung bei der Nutzung von Erdgas beträgt bis zu 90 Prozent. Das Unternehmen betreibt eine Bio-Raffinerie, die aus einer Bioethanol- und einer Biomethananlage besteht. Der bei der Ethanolproduktion als Müll entstehende Schlamm wird durch Vergärung in Erdgasqualität überführt. Verbio ist seit September 2006 im Primestandard der Deutschen Börse gelistet.

Der Streubesitz beträgt 28,43 Prozent, der Streubesitz 37,01 Prozent, der Aktienbesitz 21,45 Prozent und der Aktienbesitz 13,11 Prozent.

Mehr zum Thema