Vattenfall Strom Email

E-Mail von Vattenfall Electricity

Nach dem umweltfreundlichen Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung werden Strom und Wärme gleichzeitig erzeugt. Doch nicht alle E-Mails, die man als professioneller Vielmailer erhält, haben einen tiefen Sinn. Der Vattenfall Widerruf - jetzt mit dem Vattenfall Widerrufsschreiben widerrufen.

Verwarnung vor falschen Vattenfall-Rechnungen per E-Mail

Internet-Kriminelle schicken falsche Abrechnungen vom Energiekonzern Vattenfall. Die E-Mails beinhalten bösartigen Code, der dazu bestimmt ist, private Informationen vom Heimcomputer zu lesen. Sicherheitsfachleute warennen vor solchen Emails. Die Betroffenen sollten sie nur mit großer Vorsicht sehen. Der E-Mail-Versand enthält falsche Abrechnungen des Energieunternehmens Vattenfall im Nachtrag. Das Attachment enthält z. B. die File "Rechnung.zip", die zwei bösartige Code-Dateien beinhalten sollte.

Bei einigen Mailvarianten wird angegeben, dass sich im Attachment ein Zertifikat befindet: "Alle unsere Rechnung sind mit einem Zertifikat ausgestattet - das spielt für Sie keine Rolle". Doch gerade diese Akte, die dem potentiellen Betroffenen als Sicherheitsfunktion angeboten wird, enthält den tatsächlichen bösartigen Code. Die Fachleute von G Data Security Labs raten allen Nutzern, sehr skeptisch gegenüber unerwarteten Mailanhängen von nicht bekannten Versendern mit angeblichen Abrechnungen, Zahlungsanforderungen etc. zu sein.

Die offizielle Website von Vattenfall lautet: "Emails von Vattenfall sind deutlich erkennbar: Der Sender ist immer Vattenfall, d.h. die SMTP-Adresse muss @vattenfall.de sein. Aus datenschutzrechtlichen Gründen sendet Vattenfall keine rechnungsrelevanten Informationen (z.B. Sollbeträge) per E-Mail".

Vattenfall Deutschland | Vattenfall Kraftwerke

1930 wurde das Blockheizkraftwerk West (heute: Blockheizkraftwerk Reuter) im Stadtteil Spandau in Dienst gestellt und deckte die Lastspitzen in Berlin ab. Im Jahr 1956 wurde die Fabrik in ein Blockheizkraftwerk (BHKW) umgewandelt, was sie noch strategischer machte. Damals war das KW Reuter das zweitgrösste Elektrizitätswerk im Stadtgebiet.

Im nordwestlichen Teil Berlins befindet sich das Blockheizkraftwerk Reuter West. Das Kraftwerk setzt sich aus zwei identischen Blöcken zusammen, die 1987 und 1989 in Dienst gestellt wurden. Nach dem umweltfreundlichen Grundsatz der kombinierten Strom- und Wärmeerzeugung werden Strom und Hitze simultan erzeug. Die MVR liefert aus der im Müll vorhandenen Brennwert erzeugte Wärmemenge Fernheizung in Gestalt von Prozeßdampf (15bar, 280°C), Heizungswasser und Strom.

Die Kraftwerksanlage ist in zwei Einheiten aufgeteilt, die getrennt voneinander gefahren werden können, um die Erzeugung an den sich ändernden Strom- und Wärmeverbrauch anpassen zu können.

So wurden im Aug. 1987 30 Windturbinen mit einer Gesamtleistung von 1000 kW in Dienst gestellt. Hier wurden Grundkenntnisse für den Anschluß von Windturbinen an ein lokales Energieversorgungsnetz, Werkstoffverhalten und Parkgestaltung recherchiert. Rund zwei Drittel der Elektrizitätsversorgung Hamburgs werden von Industrie- und Gewerbebetrieben gedeckt, die viele Jobs in Hamburg absichern. Die Kraft-Wärme-Kopplung Moorburg kann mit einer Kapazität von bis zu elf Mrd. kWh nahezu den gesamten Elektrizitätsbedarf Hamburgs ausmachen.

Damit gewährleistet das neue Kernkraftwerk eine gesicherte Basislast in der Hansestadt und Norddeutschland und leistet einen wichtigen Beitrag zur Liefersicherheit. Im Jahre 1927 wurde das Elektrizitätswerk Klingenberg in Dienst gestellt. Als Teil dieser Sanierung wurde ein technischer Umbau von einem Brennwertkraftwerk zu einem Blockheizkraftwerk durchgeführt. Die Blockheizkraftwerke erzeugen sowohl Strom als auch Strom nach dem umweltfreundlichen Grundsatz der kombinierten Strom- und Wärmeerzeugung.

Mehr zum Thema