Vattenfall Gas Berlin

Die Vattenfall Gas Berlin

Das Energieunternehmen hat seinen Sitz in der Bundeshauptstadt Berlin. in Berlin Marzahn für den Energieversorger Vattenfall. für das Strom-, Gas- und Fernwärmenetz überwiegend für die Unternehmen.

Gasversorger Berlin

Gas beheizen und garen - mit Vattenfall, Ihrem Gasversorger für Berlin, intelligent und verlässlich. Der Energielieferant sorgt mit verschiedenen Tarifen dafür, dass jeder Hauptstadtbürger - unabhängig vom Erdgasverbrauch - bestens mit Strom und Gas versorgt wird. Außerdem: Einige Preise bieten attraktive Prämien, die Vattenfall Ihnen komfortabel auf Ihr Bankkonto überweisen wird.

Alleine in Berlin verlassen sich rund 1,6 Mio. Kundinnen und Kunden auf das Know-how von Vattenfall. Der Gasversorger beliefert die Haushalten in Berlin verlässlich mit Elektrizität, Heizung und Gas und leistet damit einen Beitrag zu mehr Wohnqualität für die lokale Bevölkerung. 2. Vattenfall - früher Berlin-Stadtwerke - ist seit mehr als 130 Jahren in Berlin, einem der wichtigsten Absatzmärkte des Konzerns, beheimatet und hat sich seitdem als wichtiger und zuverlässiger Ansprechpartner der Hansestadt erweist.

Um dies zu gewährleisten, beteiligt sich der Gasversorger in Berlin unter anderem an verschiedenen Events, die jedes Jahr stattfinden und die langjährigen Beziehungen des Energielieferanten zu der Weltstadt symbolisieren. Zudem wird viel Zeit und Kosten aufgewendet, um die technischen Neuerungen weiter zu forcieren und die Produkte für die Kundschaft - auch in Berlin - immer hochwertiger und nachhaltiger zu gestalten.

Wer sein Gas in Zukunft kostengünstig und sicher einkaufen will, braucht nur wenige Mausklicks: Geben Sie einfach Ihre PLZ und die Zahl der Hausbewohner (alternativ Ihren Gasverbrauch) in die dafür vorgesehene Eingabefelder ein und Sie bekommen eine Übersicht über die für Sie und Ihren Hausstand geltenden Vergütungsregelungen.

Holen Sie sich Ihr Gas von Vattenfall, Ihrem zuverlässigen Gasversorger in Berlin!

Berlin Stromnetz: Äon gegen Vattenfall - Wirtschaftlichkeit

Die Konkurrenz um das Stromversorgungsnetz in Berlin wird nun spannender als gedacht. Die Eon-Gruppe mit Sitz in Düsseldorf, die seit einiger Zeit eine verstärkte Marktpräsenz in Berlin anstrebt, begleitet die staatliche Berlin Energy bei der Ausschreibung gegen das favorisierte schwedische Staatsunternehmen Vattenfall. Vattenfall ist Eigentümer des lukrativen Stromnetzes, und der Unternehmensverbund ist entschlossen, die Betriebskonzession beizubehalten.

Bisher waren die Aussichten gut, denn es bestehen Bedenken hinsichtlich der Ausschreibungsfähigkeit von Berlin Energy und des dritten Kandidaten, der Berliner Genossenschaft BürgersEnergie. Bereits vor zwei Jahren wurde die Genehmigung zum Betreiben des Erdgasnetzes überraschenderweise an Berlin Energy vergeben. "Die Gaskonzession und die Zusammenlegung der Stromnetze sind gesichert", sagte Wolfgang Neldner, Leiter von Berlin Energy, am vergangenen Donnerstag.

Gemeinsam mit Bernd Dubberstein, Vorstandsvorsitzender der Eon Tochter Eon AG, erklärte Neldner die neue Allianz gegen Vattenfall. In Brandenburg und Berlin bewirtschaftet die Firma die Strom- und Gasverteilungsnetze und baut nun den "Förderkreis" (Neldner) der Berlin Energy im Rahmen des Konzessionsverfahrens aus. Vattenfall hat deshalb ruhig auf die Zusammenarbeit der Wettbewerber reagiert: "Das ist für das Vorgehen überhaupt nichts", sagte ein Sprechers.

Laut Neldner hat Berlin Energie fünf Prospekte mit rund zehntausend Blatt vorgelegt. Der äußerst komplizierte Prozess sollte bis nach der Bundestagswahl im September fortgesetzt werden. Dies erfordert einen Industriepartner mit dem entsprechenden Know-how - Vattenfall oder Eon. Berlin-Energiechef Neldner unterstrich am heutigen Tag das Bestreben eines "kombinierten Netzbetriebes", d.h. den gemeinsamen Betreiben von Gas-, Strom- und Fernwärmenetzen in einer einzigen Person.

Das würde die Pflege "billiger, rascher, leichter, gesünder u. nachhaltiger" machen, sagte Neldner und gab den Bürgerinnen und Bürger die Aussichten auf geringere Lebenshaltungskosten als bisher. "Hier herrscht viel Zuversicht, denn auch das Fernheizungsnetz ist Eigentum von Vattenfall und wird von Vattenfall bewirtschaftet. Dank seiner Erfahrungen und seines Know-hows ist Vattenfall auch weiterhin der Liebling für das Elektrizitätsnetz.

Mehr zum Thema