Vakuum Röhrenkollektor

Röhrenkollektor für Vakuumröhren

Vakuum-Röhrenkollektor Vakuumröhrenkollektor, der aus 6 vakuumisolierten 2,5 Millimeter dicken Borosilikatglasröhren mit zwei vom Wärmeträger durchströmten, zentrisch angeordneten Rohren (Durchflusssystem) und einem Barium-Getter für permanentes Hochvakuum aufbaut. Die Kupferabsorber werden gezielt aufbereitet. Vakuumröhrenkollektor aus 8, 12 oder 16 vakuumisolierten, 2,5 Millimeter dicken Borosilikatglasröhren mit eingebautem Heatpipe-System (Heatpipe) für den Wärmeübergang und einem Barium-Getter für permanentes Hochvakuum. Inklusive der Möglichkeit, das Vakuum zu reduzieren.

Das Kupferabsorptionsmittel wird gezielt aufbereitet. Bei Südabweichungen kann die gerade Absorberoberfläche durch Verdrehen der Rohre justiert werden. Sie werden in getrennten Packungseinheiten mit je 4 Tuben angeboten.

Rohrkollektoren, Vakuum-Röhrenkollektor CPC Nero

Rohrkollektoren der Oberklasse ..... Der hohe Unterdruck im Doppelmantel-Röhrenglas, die selektive AL-N/AL-Beschichtung und der individuelle Durchfluss durch die Röhren im Tichelmann-System garantieren maximale Solarerträge. Damit eignen sich die CPC-Vakuumröhrenkollektoren ideal für die Wärmeunterstützung, die Trinkwassererwärmung und die Prozesswärmerückgewinnung, die Anwendungsbereiche erstrecken sich vom Ein- und Mehrfamilienhaus bis hin zu Grossanlagen in Wirtschaft und Handel. Das sind ca. 210 l Wärmeträgeröl (1 l Wärmeträgeröl entsprechen ca. 10 kWh).

Berechnet auf eine Brutto-Kollektorfläche von 1 m 2 resultiert daraus ein Solarertrag von 644 Kilowattstunden ( ca. 64,4 l Wärmeträgeröl auf ?). Der CPC Nero Röhrenkollektor zeichnet sich durch seine hervorragenden visuellen und technologischen Merkmale aus, weit entfernt von der großen Menge der Standardrohre. Durch die 58 Millimeter dicken Tilgerrohre wird eine besonders hohe Ausbeute an solarthermischer Energie gewährleistet.

Gerade bei Extremanwendungen, bei denen hohe Temperaturanforderungen bestehen, erzielt der Röhrenkollektor durch sein durchdachtes Design den höchsten Wärmeertrag. Hinter den Röhre befindet sich ein Spezial-CPC-Spiegel mit optimiertem Fokuspunkt, der die Sonneneinstrahlung auch unter verschiedenen Blickwinkeln idealerweise auf die Absorberröhren leitet. Der Unterdruck der Rohre ist in einem qualitativ hochstehenden Doppelmantel-Röhrenglas integriert, vergleichbar mit einer Thermosflasche.

Dies bietet einen besonderen Schutz für das Vakuum.

Vakuum-Röhrenkollektor - Welche Vorzüge hat er?

Bei der Anschaffung einer Solaranlage ergibt sich die Frage: Vakuum-Röhrenkollektor oder Flachplattenkollektor? Obwohl Vakuum-Röhrenkollektoren zwar preiswerter sind, erzielen sie auch einen bis zu 30 Prozentpunkte besseren Ausstoß. Dies liegt zum einen an der Vakuumisolierung, die mögliche Wärmeabflüsse mindert. Darüber hinaus beansprucht ein Vakuum-Röhrenkollektor etwa ein Fünffach weniger Bedachungsfläche als ein Flachsammler.

Vakuum-Röhrenkollektor mit oder ohne Wärmerohr? In den Einzelrohren des Sammlers sind die Absorberoberflächen angeordnet. Diese sind in der Praxis meist von einer so genannten Heatpipe umschlossen, die abdestilliertes Brennwasser enthält. Dabei wird die von den Absorptionskörpern absorbierte Energie über das Destillatwasser an das Solarfluid im Kollektor übertragen. Aber es gibt auch Vakuum-Röhrenkollektoren ohne Wärmerohr.

Das Solarfluid strömt bei dieser Ausführung - entweder über einen Kreislauf oder einen Vor- oder Rücklaufspiegel - unmittelbar durch die Einzelvakuumröhren. Wenn ein einzelnes Rohr gewechselt werden muss, muss immer das gesamte System geleert werden. Mit der Trockenverbindung über eine Wärmerohrleitung kann dieser Schlauch in wenigen Sekunden durch einen neuen Schlauch gewechselt werden.

Im Allgemeinen sind die Instandhaltungskosten für einen Röhrenkollektor jedoch niedrig, da nur das Solarfluid regelmässig kontrolliert werden muss.

Auch interessant

Mehr zum Thema