Unendlich viel Energie

Endlose Energie

Die erneuerbaren Energien werden viel weniger unterstützt als Kernenergie, Kohle & Co. Kann sich Liechtenstein vollständig mit eigener Energie versorgen? hat "eine unendliche Energiemenge" zur Förderung erneuerbarer Energien gestartet.

Regenerative Energien: Unendliche Energie für die Zeit von morgen

  • ecos Umgebung

Heizung, Betankung, Beleuchtung, Elektrizität für das Mobiltelefon - wir sind in nahezu allen Lebensbereichen auf Energie aus. Bislang wurde der Großteil davon aus fossilien Rohstoffquellen wie Steinkohle und Rohöl extrahiert. So ist es beispielsweise viel umweltverträglicher, die Energie von Sonnenlicht, Windkraft und Wasserkraft zu nützen - die so genannten Ökostrom.

Stromverbrauch, Energieeinsparung, Energiesystemtransformation: Ich bin mir ziemlich sicher, dass du schon einmal auf das Begriff "Energie" gestoßen bist. Unter Energie versteht man "Wirkleistung". Egal, ob Sie eine Leuchte einschalten, Ihr Mobiltelefon benutzen oder mit dem Autobus zur Uni fahren, Energie wird weltweit verbraucht. Automotoren, Automaschinen oder Elektrogeräte würden ohne Stromversorgung nicht auskommen. Der Alltagsleben wäre ohne Energie nicht vorstellbar.

Neben dem Einsatz dieser Vorrichtungen sind auch ihre Fertigung und ihr Versand energieabhängig. Den weitaus größten Teil der Energie verwenden wir, um Pkw, Lastwagen und andere Nutzfahrzeuge zu transportieren. Im hessischen Raum macht der Transportwesen nahezu die Hälfe des Gesamtenergieverbrauchs aus. Mit 23% verbrauchen die Privathaushalte etwas weniger als ein Drittel der Energie.

Um Energie nutzbar zu machen, muss sie in bestimmter Form auftreten. Häufig muss es so lange gelagert werden, bis es wirklich nötig ist. So wird beispielsweise Kraftstoff für den Antrieb eines Automotors oder Elektrizität für die Beleuchtung einer Leuchte verwendet. Treibstoff und Elektrizität werden als Energiequellen bezeichne. Die Energie "bringen" sie quasi dort hin, wo sie gerade nötig ist.

Woher kommen denn nun die Energien wie Treibstoff, Elektrizität oder Steinkohle? Sie alle stammen aus natürlichen Energieträgern. Sie schickt ihre Strahlenenergie auf die Erdoberfläche, das Fluss- und Meereswasser ist immer in Fahrt, und irgendwoher bläst immer der Blitz. Die unterirdisch gespeicherten Reserven an Steinkohle, Erdgas und Erdöl stammen ebenfalls aus der Energie der Sonnen.

Man spricht daher von fossilen Energieträgern oder fossilen Rohstoffen. Verwendet beispielsweise eine herkömmliche Glühbirne Elektrizität, so wird nach der physikalischen Erkenntnis der Elektrizität diese in Licht- und Heizenergie umgerechnet. Es wird oft gesagt, dass Energie "verbraucht" wird. Eines der physikalischen Prinzipien ist jedoch, dass Energie nie in Vergessenheit geraten kann.

Mit dem Thema Energiekonsum im täglichen Leben meinen wir strikt den Konsum von Energiequellen wie Elektrizität oder Erdöl. Allerdings kann Energie in unterschiedliche Formate umgesetzt werden. Bislang wurde der Großteil der Energie aus fossilien Rohstoffe erzeugt. Jahrhunderts haben die Menschen einen großen Teil der Reserven abgebaut, um Hitze oder Elektrizität zu erzeugen oder Brennstoffe zu produzieren.

Der Grund dafür ist, dass bei der thermischen Verwertung fossiler Brennstoffe das Klimagas CO2 austritt. Abhängig davon, wie viel davon wir verwenden, werden sie letztendlich verbraucht. Für fossile Rohstoffe gibt es alternative Möglichkeiten. Bereits heute werden regenerative Energieträger in größerem Umfang eingesetzt. Bereits 2014 wurden in Hessen gut 14% des Stroms aus regenerativen Energien gewonnen.

Im Jahr 2050 soll der Energiebedarf für Elektrizität und Fernwärme vollständig aus regenerativen Energieträgern gedeckt werden. Es sind, wie der Titel schon sagt, Energieträger, die natürlich erneuerbar oder unendlich nutzbar sind. Dies sind z.B. Fahrtwind, Sonneneinstrahlung oder Wasserknappheit. Zu den regenerativen Energieträgern gehört auch die so genannte Biotechnologie.

Ein weiterer Energieträger ist die Erdwärme aus dem Erdinnern, die so genannte Geothermie. Dabei wird die Energie aus regenerativen Energiequellen auf unterschiedliche Art und Weisen genutzt: Wasserkraft: Die kinetische Energie des Trinkwassers wird mit Hilfe von Windkraftanlagen eingesetzt. Sie produzieren den Elektrizität. Hierdurch werden Stromerzeuger betrieben. Solarenergie: Mit Hilfe von so genannten Photovoltaiksystemen kann die Sonneneinstrahlung zur direkten Stromerzeugung verwendet werden.

Mit Hilfe von Sonnenkollektoren kann die Sonneneinstrahlung auch zur Wärmeerzeugung eingesetzt werden. Geothermie: Die Abwärme unter der Erde wird zur Erwärmung von Trinkwasser verwendet, das z.B. in Heizungsanlagen eingebracht werden kann. Selbst wenn erneuerbare Energieträger prinzipiell unendlich viel Energie bereitstellen können, gibt es für ihre Verwendung noch immer Einschränkungen.

Beispielsweise leuchtet nicht immer die Sonneneinstrahlung und der Fahrtwind nicht immer. Dagegen benötigen die Geräte in einer Produktionsfabrik gleichmässig Elektrizität. Daher ist es notwendig, Verfahren zur Energiespeicherung zu ergründen und weiter zu entwickeln. Darüber hinaus muss genau überlegt werden, an welchen Standorten Energieerzeugungsanlagen errichtet werden sollen. So ist es beispielsweise in Hessen kaum sinnvoll, die Hitze aus dem Erdinnern zu nützen.

Zur Abschätzung des eigenen Energieverbrauchs können Sie hier einen Versuch durchführen: Auch für den Anbau von Lebensmitteln wird Erde induziert. Deshalb ist es auch notwendig, die Energie sinnvoll zu nützen. Je weniger Energie verbraucht wird, umso weniger müssen für deren Extraktion Pflanzen erbaut werden.

Mehr zum Thema