Trafo Prüfen Multimeter

Transformator-Prüfmultimeter

Dies zeigt an, dass der Transformator keine Unterbrechung hat und überprüft dann die Spannungen aller Wicklungen. Es handelt sich wohl um einen geschlossenen Transformator?! muss, geht kein Weg an einem Multimeter (Spannungsprüfer / Messgerät) vorbei. Falls Sie einen Zähler (Zappelmax) haben, können Sie damit die Transformatoren testen!

So testen Sie den Transformator, die Elektrik und die Technik.

Hallo, ich habe einen 21 Jahre altes digitales synthetisiertes Stimmgerät ST530 von der Firma Marek. Damals habe ich das Teil abgeschraubt, weil ich glaubte, ich könnte den Transformator ausmessen, aber nicht den Brüller.

Ich konnte auf Primärseite die 230 V AC Spannung zwar vermessen, aber das hat nichts mit dem Transformator selbst zu tun, und wo ich auf der zweiten Seite gemessen werden kann/muss, war ich mir nicht so ganz sicher. Könnte mir vielleicht jemand ein paar Tipps dazu liefern, was ich am Transformator gemessen habe, um ohne Zweifel überprüfen zu können, ob der Transformator weg ist oder nicht?

Grundsätzlich können die Transformatorwicklungen mit einem Widerstandsmessgerät gemessen werden. Dies sagt bereits, dass der Transformator keine Unterbrechung hat. Problematisch ist aber, wenn z.B. der Transformator einen Kurzschluß hat, kann man den Transformator nur dann vermessen, wenn alle Anschlüsse (zumindest die des fehlerhaften Gleichrichters) abgelötet sind, weil man sonst nicht den Transformator, sondern den Kurzschluß des Gleichrichters prüft.

Man lötet am besten alle Sekundäranschlüsse (vorher aufzeichnen!!!!!) und dann die Stromspannung aller Bänder prüfen. Ich nehme aber an, dass der Transformator nicht hinüber ist. Es gibt noch einige Dinge, die man nachmessen kann. Ich habe auch an die Sicherung gedacht, und wär war die am besten zu dieser Adresse und zwar mit prüfen, aber ich hab diese nicht gefunden, oder ich habe sie nicht als solche entdeckt.

Dieser kann unter der aktuellen Wählers (im gleichen Kunststoffteil) unter einer "Klappe" oder aber auch in der mitte der aktuellen Wählers (runder, 8 bis 10 mm Durchmesser, mit großem Schraubschlitz), oder er wird auf den Drehscheibe von Wählers (die gleiche "Schraube") aufgesetzt und mit der entsprechenden Spannkraft eingesetzt.

Also, wenn Sie dort nichts finden, messe. Mit Hilfe der beiden Pfeile müsstest können Sie eine Spannung zwischen dem grünen und dem orangefarbenen Trafodrähten ausmessen. Falls dort etwas ist, ist der Transformator in Ordnung, falls nicht, müsstest Sie misst alle Spannung (Achtung, Hauptspannung! Kurzschlussgefahr! Lebensgefahr!!!!), die zwischen dem schwarzen Draht (am Netzschalter) und dem anderen Drähten liegt, die an Spannungswähler angeschlossen sind (das etwas dickere Drähte mit den Farben gelb, orange, grün, braun, blau).

Schreiben Sie diese Verspannungen auf und kommunizieren Sie sie hier. Für Bauteile mit der Rotmarkierung (Stabi) sollten Ausgleichsspannungen gegen Erde (Blechteile von Gerätes) gemessen werden. Es wird vermutet, dass an jeder Klemme etwa 20V DC anliegen, eine Klemme ist geerdet und an der dritten Klemme könnte eine Versorgungsspannung von etwa 12 bis 15V anliegen.

Vorsicht, kein Kurzschlüsse beim Ausmessen! Heute teste ich es im Verlauf des heutigen Tags, was ich dort herausfinden kann, und werde dann meine Resultate hier veröffentlichen. I fürchte, dass dies ein echter Schlag in den Backofen war. Ich habe den Spannungskonverter geöffnet, konnte aber keine Sicherungen auftreiben.

Bei der orangenen und bräunlichen Anschlüssen hat die Spannung immer -0,000 erreicht, und zwischen dem Schwarzkontakt am Netzschalter und den Schaltausgängen am Konverter lag sie immer bei ca. 230V.

Auch interessant

Mehr zum Thema