Thermische Solaranlage Kosten

Kosten der Solaranlage

Die Preise für Solarthermie hängen hauptsächlich von der gewählten Anlage ab. Was kostet eine Solaranlage? Übersicht über Preise und Kosten für Komponenten und komplette Solaranlagen. Eine Auflistung der Kosten erhalten Sie hier. Im Mittelpunkt steht die Frage, welchen Anteil am Gesamtenergiebedarf des Hauses die Solaranlage hat.

Aufschlüsselung der Kosten für eine Solaranlage

Jeder, der erwägt, seine Jahresenergiekosten mit Solarthermie um bis zu 65% zu senken, muss zuerst einsteigen. Die Höhe der Kosten für eine Solarthermie ist von mehreren Einflussfaktoren abhängig, die hier genauer betrachtet werden. Der Investitionsaufwand für eine Solaranlage kann durch drei geteilt werden. Die Kosten gehen zu zwei Drittel zu Lasten der Einkäufer.

Der restliche Teil der Kosten wird durch die Leitungen, den Heißwasserspeicher und die Installationsarbeiten verursacht. Die Endpreise für Solarthermie sind von der Grösse der Solaranlage für die Warmwasserbereitung abhängt. Welchen Anteil am Warmwasserverbrauch soll die Solaranlage decken? Welche Fläche sollte die Kollektorfläche haben? Wieviel Kapazität sollte der Warmwasserboiler der Solaranlage haben?

Für die Warmwasserbereitung werden ca. 0,8 bis 1 m 2 oder 1 bis 1,3 m 2 Flächenkollektoren pro Benutzer der Solaranlage benötigt. Die Deckungsquote bezeichnet den prozentualen Anteil des Jahresbedarfs an warmem Wasser, der durch die Solaranlage gedeckt wird. Zu den gebräuchlichsten Solarkollektoren einer Solaranlage für die Warmwasserbereitung in Europa gehören Flach- und Rohrkollektoren. Die Preise für einen qm Flachkollektor liegen je nach Modell zwischen 220 und 640 EUR.

Rohrkollektoren funktionieren trotz kleinerer Kollektorfläche ca. 25% mehr. Der Solarwärmebedarf beträgt in diesem Falle zwischen 350 und 850 ?/m2. Die Kosten für eine Solaranlage mit einer Kollektorfläche von 5 m betragen +/- 3.200 EUR (Flachkollektoren) bzw. 4.000 EUR (Röhrenkollektoren). Der Nennwert einer solchen Einrichtung beträgt ca. 3,3 Kilowatt und ein Lagervolumen von 300 Liter.

Die Kosten für den Betreiben einer Solaranlage sind kaum erwähnenswert. Die Summe aus den solaren Heizkosten für Instandhaltung, Versicherungen und dem erforderlichen Stromverbrauch der Solarkreispumpe. Die Jahresstromkosten für die Solaranlage können je nach Betreiber 15 - 20 EUR betragen.

Die Kosten für die Versicherung gegen Einbruchdiebstahl, Witterungseinflüsse oder Sachschäden belaufen sich auf rund 40 EUR pro Jahr. Durch die niedrigen Betriebskosten und die immense Energieeinsparung macht sich der Solarwärmepreis bereits nach wenigen Jahren bezahlt.

Mehr zum Thema