The Green line

Die grüne Linie

Ausbau des Logistikunternehmens "The Green Line" im Weingarten: Dritte Messehalle kommt - Ochtrup Erst vor fünf Jahren zog "The Green Line" (TGL) auf das Gelände des Weinerparks, nur ein Jahr später erfolgte der erste Ausbau. Nun startet das Speditionsunternehmen, eine Tochtergesellschaft der Gronauischen Spedition Nellen und Nellen?und Quantum, den dritten Bauabschnitt: Eine rund 9700 qm große Messehalle wird an die vorhandenen Bauten angebunden.

"â??Im Monat Juli, wenn die ersten Requisiten ankommen, kann man mehr sehenâ??, erklÃ?rt Michael Schweisfurth, Leiter des Bereichs Logistics, beim Besuch vor Ort. "Die Bestände sind sehr gut ausgelastet", sagt Axel Wienandts, Managing Partner. "Natürlich werden sie konsolidiert", sagt Wienandts. Allerdings ist die neue Messehalle viel grösser als die beiden bestehenden Bauten, die je 7300 qm gross sind und insgesamt 20? Palettenplätze aufweisen.

Obwohl die vorhandenen Messehallen von der TGL selbst erschlossen wurden, wurde für das neue Objekt einer der Marktleader für die Erschließung von logistischen Liegenschaften mit ins Boot genommen. Eine weitere Besonderheit: "Sie ist für die Aufbewahrung von wassergefährdenden Stoffen ausgelegt", so Wienandts. "Wir sind mit sieben ins Jahr 2012 gestartet", sagt Schweisfurth.

Es bleibt abzuwarten, wie hoch der Zusatzbedarf an Arbeitskräften sein wird, wenn die dritte Messehalle in Betrieb genommen wird. "Wir erwarten zu Beginn rund fünf zusätzliche Mitarbeiter und auf mittlere Sicht bis zu 15", sagte Schweisfurth. "Die Stellenbeschreibung hat sich geändert", unterstreicht Schweisfurth. "Heute gibt es Technologie, die betrieben werden muss", sagt Wienandts.

Das Unternehmen hat auf seinem 80? qm großen Gelände noch Raum für zwei weitere Säle.

mw-headline" id="Hintergrund">Hintergrund[Edit source text]/span>/span>

Im nördlichen Teil der heutigen Green Line mündet sie in der Haltestelle Léchmere im Osten Cambridges. Der Weg geht von dort nach Süden über das Viadukt von Léchmere und durch die U-Bahn in die Bostoner Innenstadt, dann nach Westen über die Boylston Street Subway zur Kenmore St. Morr. Die durch das Zentrum und durch die Hinterbucht verlaufenden Tunnels der Green Line werden in den Planungsunterlagen auch als Central Subway bezeichnet.

Die Green Line E zweigt im Westen der Copley Stations ab und verläuft südwestlich über die Huntington Avenue Subway, um an die Wasseroberfläche zu gelangen und weiter über die Huntington Avenue bis zu ihrer Endstation an der Heath Street. Zu den Abzweigungen der Green Line B, Green Line C und Green Line D gehören der Westen der Kenmore Stations.

Auf der Commonwealth Avenue fährt die Line "B" bis zu ihrer Endhaltestelle am Boston College, die Line "C" reicht bis an die Wasseroberfläche der Beacon Street und endet am Kleveland Circle. Schliesslich fuehrt die Strecke "D" zur Endstation Riverside auf einem von Boston und Albany Railroad bis 1958 benutzten, kreuzungsfrei verlaufenden Weg.

Außerdem gab es eine Green Line A, die bis 1969 nach Water Town fuhr und dann ausstieg. Die Grüne Linie verkehrt wie die drei anderen U-Bahn-Linien des MBTA auf Normalspurgleisen. Bis Ende des neunzehnten Jahrhunderts war es der eigentliche Sinn der Subway Teemont Street, dass normale Strassenbahnen die schlimmsten Verkehrsstaus auf den Strassen in den dichtbesiedelten Gebieten von Boston umfahren konnten.

Deshalb waren diese normalen Trams die ersten Eisenbahnfahrzeuge, die auf der Linie eingesetzt wurden, die später zur Grünen Linie wurde. Die Green Line benutzte viele Jahre lang die zur Zeit der Weltwirtschaftskrise entstandenen PCC-Fahrzeuge. 2011 waren noch zehn dieser Wagen auf der Ashmont-Mattapan High Speed Line der Roten Linie im Dienst.

3. 2011 lieferten die Kinky Sharyo-Züge zusammen mit den Breda-Zügen den größten Teil des Rollmaterials für die Green Line. In den nachfolgenden Zahlen sind die in Boston Elevated Railway-Ära gebauten Kraftfahrzeuge nicht enthalten. Im Gegensatz zur Roten Linie, Blauen Linie und Orangenen Linie, die je ausschliesslich als U-Bahn konzipiert sind und sich durch eine Änderung der Ein- und Ausgangshöhe an Bahnhöfen der Bahnsteigen in der Höhe des Bahnsteigs anpassungsfähig sind, ist die Grüne Linie im Wesentlichen eine teilunterirdische Tram mit einer großen Anzahl von verschiedenen Fahrzeugen, die im Verlauf e ihrer Entstehungsgeschichte eingesetzt wurden.

In einem ersten Arbeitsschritt wurden 100 Niederflurfahrzeuge beim italienischem Produzenten Beherrschung Ansaldo-Breda geordert, die von Pininfarina in einem modernen Look präsentiert wurden. Der MBTA wurde dafür beanstandet, dass er die Verlässlichkeit der Autos von AnsaldoBreda nicht ausreichend vor dem Verkauf und während der Lieferung überprüft hat. Die MBTA annullierte im Dez. 2004 ihren Vertrag über die verbleibenden Fahrzeugtypen im Rahmen eines 9-jährigen 225-Millionen-Dollar-Projekts, das zunächst bei Ansaldo-Breda beauftragt wurde.

9 ] Ende 2007 gab MBTA jedoch bekannt, dass sie sich aufgrund der starken Nutzung der Grünen Strecke mit Ansaldo-Breda auf weitere zehn Lieferwagen geeinigt hat, so dass 95 der ursprünglichen 100 Wagen verwendet werden sollten. Dort konnten nach mehrjährigen Umbaumaßnahmen an den Gleisanlagen der Green Line D die AnsaldoBreda-Fahrzeuge wieder verwendet werden, so dass sie heute auf jedem Abschnitt der Strecke uneingeschränkt verkehren können.

MBTA verkehrt auf der Green Line mit einem, zwei oder drei Zügen, je nach Bedarf und verfügbarer Kapazität. Ab Dez. 2011 verkehren von montags bis freitags zwei Wagen, während drei Wagen während der Hauptverkehrszeiten auf den Bahnlinien "B", "D" und "E" auf ausgesuchten Routen verkehren werden.

11 ] Gleichzeitig wurde versprochen, in jeder Kombination von zwei oder mehr Einheiten zumindest ein Niederflurfahrzeug des Typs AnnaldoBreda zu verwenden. Für 2009 war ein Pilottest einer Kollisionsvermeidungstechnologie auf der Ashmont-Mattapan High Speed Line geplant, um Verlagerungsmöglichkeiten auf die Green Line zu ergründen.

? Highspringen nach : ab Ridership steigt im dritten Quartal. Amerikanische Vereinigung für öffentliche Verkehrsmittel, December 2011, abrufbar am Jänner 2012 (PDF; 2,7 MB). Hochsprung ? Ende der Linie für T-Pioniere. Ort: Boston Globus. March 17, 2007, abrufbar am January 32, 2012 (Englisch, bezahlter Artikel).

High-Springen Verkehrs- und Dienstleistungsstatistik - Dreizehnte Ausgabe 2010 In: Autorité de transportation de la Baie du Maassachusetts. 2010, S. 20, abrufbar am Stichtag des Jahresabschlusses 2012 (PDF; 6,2 MB, Englisch). Hochsprung ? Board genehmigt den Kauf von NEUEN GRÜNEN Linienautos & Bussen. May 2014, abrufbar am dritten Junii 2014, springen Sie auf ? T-Projekte und Barrierefreiheit.

Zurückgeholt am I. Januar 2012. Hochsprung ? Anthony Flint: MBTA stoppt den Kauf von Green Line'Zitronen'. Ort: Boston Globus. December 2004, abrufbar am oder nach dem 11. September 2012 (Englisch, bezahlter Artikel). Hochsprung Mac Daniel: Green Line sucht einen Zippierdienst mit Upgrade-Plan. Ort: Boston Globus. 16. November 2005, Abruf am 16. Januar 2012 (Englisch, bezahlter Artikel).

Hochsprung unter ? Nachzucht. Ort: Boston Globus. 16. September 2006, abrufbar am 16. Januar 2012. Highspringen ? Noah Bierman: T wird 10 neue Autos für seine grüne Linie nehmen. Ort: Boston Globus. 11. Oktober 2007, zurückgeholt 21. Januar 2012. Highspringen ? Green Line wird die Zahl der 3-teiligen Züge fast verdreifachen.

March 17, 2011, zurückgeholt February 17, 2012. Hochsprung Ian Bowles: Endgültiger Umweltverträglichkeitsbericht. 29. Juni 2010, S. 5, Archiv aus dem Originalton vom 18. Juni 2011; Abruf am 15. Januar 2012 (PDF). Highspringen Andrew Ryan: Potenzielle grüne Linienstopps in Somerville, Deutschland.

Ort: Boston Globus. May 2007, zurückgeholt February 2007, 2012. Hochsprung Alix Roy: Der neueste Tarif sieht vor, dass die Green Line an der University Avenue endet. Ort: Boston Globus. June 21st, 2010, zurückgeholt February 1st, 2012. High Jump ? Matt Byrne: Staat: Die Verlängerung der Green Line wird bis 2018 verschoben. In: Boston Globo.

Exklusiv für den Zeitraum vom 21. Oktober bis 30. September 2011, früher im Originalton; abrufbar am 21. Januar 2012. Höchstspringen Die amtliche Webseite für das Erweiterungsprojekt liefert einen tagesaktuellen Übersicht. High-Springen Kollision zwischen zwei Zügen auf der Green Line der Verkehrsbetriebe von Maassachusetts Bay. Der Abruf erfolgte am 16. Juni 2009 am 16. Januar 2012 (PDF; 1,9 MB, Englisch).

Springen Sie auf Michele McPhee: SMS Trolley Driver könnte sich den Kosten stellen. Die Daten wurden am 12. April 2009 abgefragt, am 12. Januar 2012. Highspringen ? Nicole Dungca: Die Green Line hatte im vergangenen Jahr die höchste Anzahl von Entgleisungen im Land. Darin: Der Boston Globe. In der Zeit vom 16. bis 16. Oktober 2016, zurückgeholt am 16. Dezember 2017.

High-Springen ? Martine Powers: Konzentrieren Sie sich bei einem Unfall auf die grüne Linie auf den Fahrer. Darin: Der Boston Globe. In der Zeit vom 2. Oktober 2014 bis zum 2. Oktober 2014 wurde der Kurs am Freitag, den 26. Oktober 2014, wieder aufgenommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema