Tarif Rwe

Zölle Rwe

Einfaches Verbindungsentgelt für RWE-Kunden (Strom/Erdgas). Kollektivverhandlungsinformationen für die Mitarbeiter an den Standorten der Mitgliedsunternehmen Amprion, AVU, Thyssengas und RWE-Gesellschaften des RWE-Tarifverbundes. Alle Informationen zu Tarifen, Dienstleistungen und Kontaktmöglichkeiten des Stromanbieters RWE finden Sie hier.

Der Forsa-Umfrage von RWE zufolge

RWE hatte Ende Jänner 1996 die Firma Forsa, für Sozialkompetenz und Statistik AnalysegesellschaftmbH mit der Durchführung einer Umfrage zu den Erneuerbaren Energien unter durchführen beauftragt. Unter überraschend zeigte die Befragung eine große Einsatzbereitschaft der RWE-Kunden, einen Zuschlag auf den Stromverbrauch zugunsten der regenerativen Energieträger zu zahlen. Die Stromverbraucher dürfen zahlen auf ihren Stromverbrauch hinzuschlagen.

68% der Bezahlungswilligen haben sich trotz abschreckender Frage (Strompreiserhöhung auf 5%) für die Kostendeckung Vergütung des von privat produzierten Solarstroms (!) sowie nur 24% gegen ihn zu entschieden. Eine klare Abstimmung für die Kostendeckung Vergütung von Solarenergie! Die Solarstromerzeugung, d.h. die Stromerzeugung aus Solarenergie, erfolgt umweltschonend, ist aber derzeit etwa zehnmal so teuer wie die Stromerzeugung aus Steinkohle oder Kern.

Was für einen Zuschlag auf Ihrer monatlichen Elektrizitätsrechnung wären wollen Sie dafür aufwenden, wenn das gezahlte Kapital ausschließlich zur Stromerzeugung aus Sonnenenergie eingesetzt wird? Oder wären Sie sind nicht gewillt, einen Zuschlag zu entrichten? Was meinen Sie damit: Sollen Auswirkungen auf den Stromverbrauch zugunsten von Solar River eingeführt werden, der von allen Bestandskunden gleichermaßen oder von Einzelkunden auf freiwilliger Basis gezahlt wird, oder sind Sie gegen eine solche Auswirkung?

Wenn Bürger oder Privatunternehmer Sonnenstrom mit Solarkraftwerken auf ihrer Dächern produzieren und in das öffentliche Netz eingespeist in Sonnenstrom, bekommen sie dafür von den Energieversorgern eine Vergütung, die kleiner ist als die tatsächlichen Produktionskosten. Wie meinen Sie das: Sollen die Energieversorger (um den Aufbau privater Solarkraftwerke zu fördern) für Solarmodul einen höheren Tarif zahlen, der die Produktionskosten abdeckt, auch wenn uns dadurch der Stromverkaufspreis für um bis zu 5. 000. 000 Euro in die Höhe treiben wird, oder sollten sie das nicht tun?

Kostendeckung Vergütung aus privater Solarstromerzeugung wünschten 53%.

Mehr zum Thema