Tarif Erstellen

Einrichten des Tarifs

Wählen Sie Ihr gewünschtes Mobiltelefon oder Gerät und einen passenden Tarif. Ideal für alle, die sich ihr individuelles Tarifpaket zusammenstellen wollen! Erstellen Sie neue Tarifmodelle und Preisänderungen - buchen Sie den Software-Support von Bukner.

Dies erspart Ihnen den Arbeitsaufwand für die erneute Erfassung aller Services. Wählen Sie im Menü[Index] das Untermenü[Tarife]. Daraufhin erscheint das Dialogfenster "Tarife". Wählen Sie den Tarif, aus dem Sie die Leistung in den privaten Tarif übertragen wollen (z.B. VdeK). Auf [ Kopieren] tippen. Du erhältst eine Anfrage mit dem Wortlaut: "Möchten Sie den Tarif kopieren".

Es erscheint das Dialogfenster "Neuer Tarif". Geben Sie einen Tarifnamen ein (z.B. Privat). Nun können Sie die verschiedenen Tariffpositionen verändern (Preisänderung und/oder Entprüfung der Zuzahlung), unnötige Posten streichen oder neue Posten einfügen. Schließe dann den neuen Tarif mit[OK]. Wenn Sie nur neue Tarife erfassen wollen, z.B. weil sich Ihre privaten Tarife zu einem gewissen Zeitpunkt verändern, können Sie dies wie nachstehend beschrieben tun:

Auf das Submenü "Tarife" im Menütitel "Datei" tippen. Markieren Sie den jeweiligen Tarif in der Liste und drücken Sie ihn so, dass er in blauer Farbe dargestellt wird. Klicke auf[ Neue Preise] am unteren linken Rand. Sie erhalten die Nachricht "Möchten Sie neue Preisangaben für den Tarif machen?". Dieses Dialogfenster mit[JA] ausfüllen.

Das Tariffenster wird geöffnet. Tragen Sie das Datum der Gültigkeit des Tarifs in die obere rechte Ecke ein. Zur Änderung der Tarife für die jeweiligen Dienstleistungen markieren Sie den Service und rufen ihn mit[Bearbeiten] auf. Das Dialogfenster "Tarifposition bearbeiten" wird geöffnet. Verwenden Sie dieses Eingabefenster, um den neuen Tarif für die Dienstleistung einzugeben.

Nach der Preisänderung schliessen Sie das Zeitfenster mit[ OK]. Wenn Sie die Tarife verändert haben, können Sie den Tarif über[OK] zumachen. Anmerkung: Natürlich können Sie auf diese Art und Weise auch die Tarife von Bargeldtarifen verändern, wenn noch keine neuen Tarife im Angebot vorhanden sind.

Fehlergebühr und Rechnungsstellung - buchender Software-Support

Eine Patientin ist nicht zur Behandlung erschienen oder hat ihren Terminkalender nicht fristgerecht gekündigt? Sie haben in diesem Falle das Recht, den Betroffenen für Ihren entgangenen Gewinn in Anspruch zu nehmen. Außerdem dürfen Sie nur die tatsächlichen anfallenden Gebühren in Rechnung stellen. Für die Abrechnung der anfallenden Gebühren ist es erforderlich. Verbrauchsmaterialkosten - die Sie in diesem Falle nicht verwendet haben - dürfen nicht auf den Kranken übertragen werden.

Der Patient soll den vollen Betrag der nicht fristgerecht stornierten Therapie in Anspruch nehmen können. Step 1: Geben Sie zunächst den gewünschten Zeitpunkt wie üblich auf dem Rezept in Strong Practice ein. Aktivieren Sie nun das Kontrollkästchen "Failed" und sichern Sie den Terminkalender mit "OK". 2. Schritt: 1 = Der zunächst graue Menüpunkt "Rechnung für den Fehler" steht Ihnen nun zur Verfuegung.

Auf diese Schaltfläche tippen, um eine Standardrechnung zu erstellen. Zwei = Da der Terminkalender als "nicht bestanden" markiert ist, wird er für den Auftrag nicht mitgezählt und das Kochrezept steht noch auf "0 Termine". Das " x " neben dem Verabredung zeigt an, dass der Verabredung nicht stattgefunden hat.

3. Schritt: Nachdem Sie den als " fehlgeschlagen " markierten Terminkalender angekreuzt haben, erstellen Sie über " Invoice for failure " eine zugehörige Abrechnung für den Pat. Es wird dem Patient der Betrag der im Tarif hinterlegten Nebenkosten abgerechnet. Kennzeichnen Sie die Abrechnung als "gesendet", sobald Sie sie dem Patient gegeben oder zugesandt haben.

Sämtliche erstellte Belege befinden sich im Menüpunkt "Buchhaltung" - "Rechnungen". Sie haben dort die Moeglichkeit, die Rechung noch einmal zu drucken, zu mahnen oder als gezahlt zu vormerken. Der Patient soll für den verpassten Termin einen pauschalen Betrag erhalten, und zwar ohne Rücksicht auf die Nebenkosten. Hierfür muss zunächst für jeden Tarif eine neue Option "Defaultgebühr" angelegt werden.

1. Schritt: Rufen Sie die Preisübersicht über den Menüeintrag "Datei" - "Tarife" auf. Sie haben hier eine Überblick über alle Preise, die bei Ihnen in der Firma Starkes Praxismanagement deponiert sind. Wenn es für einen Tarif Preisänderungen gab, können Sie den aktuellen Tarif am "Gültig ab"-Datum ablesen. Öffne den zu ändernden Tarif mit einem Klick, der Enter-Taste oder über "Edit.

"Step 2: Sie erhalten alle Dienstleistungen des entsprechenden Vertrags. Zwei = Klick auf "Neu", um die neue Option "Standardgebühr" zu erstellen. 3. Schritt: Geben Sie unter "Nummer" den gewünschten Namen ein, der später auf der Abrechnung stehen soll, z.B.: "Standardgebühr". Die Checkbox für "Termin zählen" muss ausgefüllt werden.

Sichern Sie die Tariffunktion mit "OK". 4. Schritt: Sie werden feststellen, dass es nun eine neue Tarifüberschrift mit dem Namen "Ausfallkosten" gibt. Aktivieren Sie nun das Kontrollkästchen "HPNV verwenden", das Sie in "Schritt 1" gelöscht haben. Sichern Sie den Tarif mit "OK". 5. Schritt: Führen Sie diesen Vorgang für alle Preise durch, für die Sie eine Storno-Pauschale in Anspruch nehmen wollen.

6. Schritt: Geben Sie nun den verpassten Arzttermin auf dem Rezept des Pflegebedürftigen ein. Weil Sie die Honorare für die bestellte Dienstleistung nicht in Rechnung gestellt werden sollen, können Sie alle Dienstleistungen aus dem Terminkalender austragen. Mit einem Klick auf "Neu" wird der Tarifartikel zu Ihrer Standard-Flatrate hinzugefügt. Step 7: Nachdem Sie "Neu" gewählt haben, können Sie hier auf die drei Menüpunkte neben "Nummer der Tarifposition" tippen Step 8: Hier können Sie die entsprechende Tariffunktion Ihrer Standardflatrate auswählen.

9. Schritt: Aktivieren Sie "Failed" und sichern Sie den Terminkalender mit "OK". Step 10: In der Terminansicht sehen Sie: 1 = Der zunächst graue Menüpunkt "Rechnung für Fehler" steht Ihnen nun zur Verfuegung. Auf diese Schaltfläche tippen, um eine Standardrechnung zu erstellen. Zwei = Da der Terminkalender als "nicht bestanden" markiert ist, wird er für den Auftrag nicht mitgezählt und das Kochrezept steht noch auf "0 Termine".

Das " x " neben dem Verabredung zeigt an, dass der Verabredung nicht stattgefunden hat. Step 11: Nachdem Sie den als " fehlgeschlagen " markierten Terminkalender angekreuzt haben, erstellen Sie über " Invoice for failure " eine zugehörige Abrechnung für den Pat. Es wird dem Patient der Betrag der in der Rate hinterlegten Ausfallzeitpauschale mitgerechnet.

Markiere die Faktura als "gesendet", sobald du sie dem Pflegebedürftigen gegeben oder geschickt hast. Sämtliche erstellte Belege befinden sich im Menüpunkt "Buchhaltung" - "Rechnungen". Sie haben dort die Moeglichkeit, die Rechung noch einmal zu drucken, zu mahnen oder als gezahlt zu vormerken. Alle Termine werden aus Ihrem persönlichen Terminkalender heraus in Strong Practice auf das Patientenrezept umgestellt.

Mehr zum Thema