Swu Schwabenstrom Login

Schwabenstrom Login

WILLKOMMEN IM SWU TELENET KUNDENPORTAL! Nutzen Sie Kontakte, damit die SWU genügend Interessenten für "Schwaben Strom Natur" (SSN) in den Angeboten "SWU Natur-Strom" und "SWU Schwaben-Strom" zusammenbringt. SchwabenStrom für Privatkunden, nicht verfügbar.

Die regionalen Nachrichtenportale in Baden-Württemberg

Die ULM - Grünen, BUND und Ulm/Neu-Ulm arbeiten beim Thema Grünstrom eng zusammen: Sie wollen ihre Ansprechpartner nutzen, um sicherzustellen, dass die SWU genügend Interessierte für "Schwaben Strom Natur" (SSN) zusammenbringt. Der BUND und die Grünen haben bereits im Voraus damit begonnen, nach interessierten Parteien in ihrem Umfeld zu suchen. Bei Abschluss konkreter Aufträge werden die Staatlichen Energieversorger investieren: in Photovoltaik- und Windkraftwerke oder auch neue Wasserwerke, d.h. in erneuerbare Energien.

Für die städtischen Versorgungsunternehmen zahlen sie sich bereits aus, wenn rund 15 Haushalten einen Mietvertrag unterzeichnen und der Ökostrom, der pro kWh sechs bis acht Pfennige teurer ist, dann 15 Jahre (nicht unbedingt immer derselbe) an Kunden vorfinden. Sie kann einen aktiven Beitrag zur Steigerung des Ökostromanteils leisten, ohne selbst Investitionen tätigen zu müssen.

SWUs sorgen für stabile Strompreise - News Neu-Ulm

Nach Angaben des Unternehmens gibt ein aktuell vorteilhafter Strombezug den SWUs einen Handlungsspielraum. "Unsere Kundinnen und Servicekunden sollen davon profitieren", sagt Matthias Berz, Managing Director. Der Kunde kann aktuell einen zweijährigen Vertrag abschliessen und den aktuellen kWh-Preis für die Dauer fixieren und erhält dafür einen Preis. Diejenigen, die sich bis zum Stichtag 31. Dezember 2012 verpflichten, sichern sich bis zu diesem Zeitpunkt die aktuellen Bedingungen in den Programmen "SWU Natur-Strom" und "SWU Schwaben-Strom".

"Loyalität gegenüber der SWU lohnt sich", sagt Matthias Berz. Zu diesem Zeitpunkt müssen die Verträge mit dem Kunden unterzeichnet sein. Mittelfristig ist es jedoch unwahrscheinlich, dass die Strompreise sinken werden, so Matthias Berz: "Wir können aktuell von einer günstigen Lage auf dem Strommarkt profitieren". Ursächlich für diese Entwicklung war die konjunkturelle Schwäche, die sich mühsam wieder erholt.

Neuigkeiten für Ulm und Umland

Mit heutiger Ankündigung haben die Netzbetreiber der Bundesnetzagentur angekündigt, dass die EEG-Abgabe ab dem Jahr 2014 von 5.277 Cents pro kWh auf 6.240 Cents pro kWh steigen wird. Mit heutiger Ankündigung haben die Netzbetreiber der Bundesnetzagentur angekündigt, dass die EEG-Abgabe ab dem Jahr 2014 von 5.277 Cents pro kWh auf 6.240 Cents pro kWh steigen wird.

Die Stromerzeugung aus regenerativen Energieträgern wie Photovoltaik, Wasser und Windkraft wird mit der EEG-Abgabe durch das Land vorantreiben. Auf die EEG-Umlage und deren Bemessungsgrundlage hat die SWU keinen Einfluß, wie SWP-Marketingleiter Marc Fuchs hervorhebt. Über die Auswirkungen der EEG-Anhebung und der anderen oben erwähnten Preiskomponenten auf die SWU-Stromabnehmer wird in der Sitzung des Aufsichtsrats am 27. September 2013 entschieden.

Davon sind sowohl die Vertragskunden SWU-Stromversorgung, SWU-NaturStrom, SWU-SchwabenStrom, SWU-Strahlheizung als auch die stromgemessenen Gewerbekunden berührt.

Auch interessant

Mehr zum Thema