Stromverbrauchsrechner Kwh

Leistungsaufnahme Rechner Kwh

Jeder Stromkunde zahlt regelmäßig für den von ihm verbrauchten Strom. Elektrizitätsverbrauch in Deutschland Bei steigenden Strompreisen ist es oft sinnvoll, den Energieverbrauch von Elektrogeräten zu kalkulieren oder den Energieverbrauch von Elektrogeräten zu messen. Um die Elektrizitätskosten (Watt in kWh) einfach zu errechnen, tragen Sie die Energie in Watt, die Betriebszeit (wahlweise in Min. oder Stunden) und Ihren momentanen Elektrizitätspreis Prozent / kWh in den Taschenrechner ein und wählen dann "Elektrizitätsverbrauch berechnen".

Anbieterwechsel jetzt und bis zu 500 Euro einsparen " * Hinweis: Alle Kalkulationen unseres Stromkostenrechners sind nur zur Selbstauskunft. Eine Staubsaugerleistung von 1800 W. Die Strompreise von Ihrem Lieferanten kosten Sie 28,85 Cents pro kWh. Fazit: Das GerÃ?t konsumiert in der vorgegebenen Betriebszeit von einer vollen Stunde schÃ?tzungsweise 51,93 Eurocente.

Das sind rund 0,52 EUR für den Strombedarf. Anmerkung: Im Stromverbrauchsrechner sind die Angabe von Leistungsaufnahme (Watt), Betriebszeit und Elektrizitätspreis mit Kommas zulässig! Derzeit beträgt der Durchschnittsstrompreis (Jahr 2017): und spart bis zu 500? im Jahr! Auch in Deutschland besteht eine deutliche Kluft zwischen Osten und Westen, die sich auch im mittleren Energieverbrauch wiederspiegelt.

Der Konsum ist in den neuen Ländern niedriger als in den neuen Ländern, ungeachtet der Anzahl der Personen in jedem Haushalt. Der durchschnittliche Stromverbrauch eines 1-Personen-Haushalts beläuft sich im Ostteil auf rund 1.350 und im Westteil auf rund 1.900 KW. In den neuen Ländern lag der Stromverbrauch bei rund 3,150 kWh und in den neuen Ländern bei rund 4,150 kWh.

Im Bundesdurchschnitt ergibt sich folgendes Bild: Die Vereinigung der Energiekonsumenten hat eine simple Berechnungsformel entwickelt, mit der Sie Ihren Selbstverbrauch errechnen. Zuerst wird die Grösse Ihres Hauses berücksichtigt, indem die Quadratmeterfläche mit 9 kWh multipliziert wird. Sie erwarten 200 kWh pro Einwohner in Ihrem Haus.

Wenn Sie Ihr Warmwasser elektronisch generieren, müssen Sie mit 500 kWh pro Kopf kalkulieren. Vervielfachen Sie diese mit 200 kWh. Addiert man nun die drei Ziffern zusammen, kann man den voraussichtlichen Energieverbrauch berechnen. Die Folge ist natürlich nur eine Abschätzung und es kann zu erheblichen Unterschieden nach oben kommen, insbesondere bei der Nutzung älterer Anlagen und der regelmäßigen Nutzung von Rechnern und Fernsehgeräten.

Vergleicht man nun den voraussichtlichen Energieverbrauch mit dem auf der Elektrizitätsrechnung angegebenen Betrag, kann man erkennen, ob man mehr oder weniger verbraucht. Sie sind ein Großverbraucher, wenn Ihr aktueller Energieverbrauch 50% über dem Schätzwert ist. Dann sollten Sie nach Wegen zur Stromeinsparung Ausschau halten.

Besonders hoher Verbrauch kann bei einem Stromzähler auftreten. Bei einem um 30% niedrigeren als dem berechneten Preis haben Sie einen geringen Energieverbrauch.

Mehr zum Thema