Stromverbrauch Geräte

Leistungsverbrauchsgeräte

Die Tatsache, dass sie immer noch zu den Geräten mit dem höchsten Stromverbrauch gehören, liegt daran, dass sie nie abgeschaltet werden. Holen Sie sich Tipps und Tricks, um den Verbrauch Ihrer Haushaltsgeräte zu reduzieren und die Kosten berechnen zu lassen. Wenn Sie mit offenen Augen durch Ihren Haushalt gehen, finden Sie unzählige Geräte, deren Stromverbrauch völlig unklar ist.

Elektrizitätsverbrauch im Haushalt: Diese 5 Geräte sind echte Stromverbraucher.

Erschrecken Sie jedes Mal, wenn Sie Ihre Elektrizitätsrechnung sehen? Es ist Zeit, Strom zu sparen: Die fünf grössten Energiefresser haben wir für Sie zusammen gestellt. Durch ein paar einfache Handgriffe können Sie Ihren Stromverbrauch im Haus um ein Mehrfaches reduzieren. Ältere Wärmepumpen brauchen die meiste Energie: Im Durchschnitt werden in einem Dreipersonenhaushalt 520 bis 800 kWh pro Jahr verbraucht.

Laut Stiftungs-Warentest sind das rund 150 EUR. Die Ursache für den großen Stromverbrauch liegt darin, dass während der Heizperioden etwa 6.000 Betriebsstunden warmes Trinkwasser zirkuliert - unabhängig davon, wie viel Hitze Sie letztlich aufbrauchen. Hinweis: Wenn Ihre Wärmepumpen mehr als zehn Jahre alt sind, sollten Sie die Energiefresser auswechseln.

Das kostet Sie zwar zunächst Geld, aber der geringere Stromverbrauch im Haus bringt es wieder ein. Statt im Untergeschoss steht der neue Energiefresser in der Küche: der Kamin. Laut Stiftungswarentest benötigt der Elektrokocher knapp 450 kWh. Damit liegt er mit 85 EUR pro Jahr auf dem zweiten Rang in der Rangliste der Energiefresser.

Tipp: Stellen Sie Gefäße, Kochtöpfe etc. auf die Portionsgröße ein. Auf diese Weise können Sie den Stromverbrauch im Haus nicht übermäßig erhöhen. Gefriertruhen gehören auch zu den Top 5 der grössten Stromverbraucher im Haus. Auch wenn Ihr GerÃ?t mit der Energie-Effizienzklasse A oder gar A++ ausgezeichnet ist, kann der Stromverbrauch sehr hoch sein.

Das bringt 415 kWh oder rund 75? im Jahr. Tipp: Platzieren Sie Ihren Kühlschrank nicht in der NÃ? Die Geräte strahlen Hitze ab, so dass noch mehr Strom für die Aufrechterhaltung der kalten Temperatur vonnöten ist. Das regelmäßige Auftauen reduziert auch den Stromverbrauch im Haus.

Wie der Gefrierschrank ist auch der Kühlraum ständig in Funktion und wird regelmässig offen gehalten. Das Ergebnis: Kalte Entweichung, heiße Zuluft - Ihr Kühlgerät braucht zusätzliche Wärme, um seine Temperaturen zu erhalten. Im Dreierhaushalt werden pro Jahr 330 Kilowatt Strom erzeugt, das sind rund 63 EUR.

Hinweis: Wie bei der Gefriertruhe, schliessen Sie die Türe schnell, nachdem Sie Ihr Essen entfernt haben. Darüber hinaus sollten Sie keine heißen Teller in den Kühlraum stellen. Auf diese Weise können Sie auch den Stromverbrauch der Haushalte nachhaltig mindern. Der fünfte Rang in unserem Power Guzzler-Ranking geht an die Hausbeleuchtung. Hättest du geglaubt, dass deine Lampe jedes Jahr so viel Strom verbraucht wie dein Kühlgerät?

Hier werden ebenfalls im Durchschnitt 63 EUR pro Jahr gesammelt. Hinweis: Verwenden Sie energiesparende Lampen. Es ist vermutlich nicht das erste Mal, dass Sie diesen Hinweis gehört haben, aber er ist es wirklich wert: Er reduziert Ihren Stromverbrauch im Haus um ein Quint. Auf diese Weise können Sie den Energiefressern Einhalt gebieten.

Mehr zum Thema