Stromverbrauch ein Personen Haushalt

Elektrizitätsverbrauch Einpersonenhaushalt

Wird der Stromverbrauch in einem 3-Personenhaushalt errechnet? Wenn Sie die Jahresrechnung in Ihrem Postfach vorfinden, müssen Sie den Atem anhält und auf mehr Kredit hoffen. Doch haben Sie wirklich so viel aufgebraucht oder ist die Stromabrechnung nicht auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt? Informieren Sie sich hier, welcher Stromverbrauch für einen 3-Personenhaushalt wirklich üblich ist und wie Sie selbstständig werden.

Der Stromverbrauch in Ihrem 3-Personenhaushalt kann je nachdem, wo Sie als Familie leben, sehr unterschiedlich sein. Ursachen dafür sind das eigene Lebensverhalten, die Benutzung von Hausgeräten, die Größe der Wohnfläche oder die Stromnutzung zur Wasseraufbereitung oder zum Aufheizen. Eine Gegenüberstellung des mittleren Stromverbrauchs in einem 3-Personenhaushalt ist jedoch sinnvoll, um die Ursachen für den erhöhten Verbrauch zu eliminieren.

So kann ein altes Kühlgerät im Laufe der letzten Lebensmonate mehr Strom verbrauchen als ein neues Gerät der Energie-Effizienzklasse A+++. Für die Haushalte als Familienmitglieder können die höheren Strompreise eine große Belastung darstellen (siehe auch Strompreise berechnen). Aber wo fängt man an, den Stromverbrauch in einem 3-Personenhaushalt zu senken?

Zunächst sollten Sie sich das Stromniveau von 2016 ansehen, um die Verbrauchswerte mit denen anderer Haushalte zu vergleichen. 2. Wenn der Stromverbrauch in einem 3-Personenhaushalt in den unteren Drehzahlbereich sinkt, sind Sie einer der niedrigsten Verbraucher. Wenn Ihr Stromverbrauch im oberen Drehzahlbereich ist, haben Sie in der Regel ein beträchtliches Einsparpotential, um Ihre Jahresstromrechnung von einer Zuzahlung in eine Gutschrift umzuwandeln.

Beim Stromverbrauch in einem 3-Personenhaushalt ist nicht nur ein Aspekt von Bedeutung. Genauso wichtig wie Ihre Hausgeräte sind die Art des Wohnortes oder das Lebensalter Ihres Babys. Allerdings haben Hausgeräte einen großen Teil des Energieverbrauchs. Fernsehgeräte, Audiosysteme oder Informationstechnologie wie z. B. Rechner erfordern eine permanente Stromversorgung im Dauereinsatz. Kühl- oder Gefrierschränke, die 24 Std. am Tag in Gebrauch sind, können auch den Stromverbrauch in einem 3-Personenhaushalt erheblich mindern.

Eine weitere Größe, die den Stromverbrauch Ihres 3-Personenhaushalts beeinflusst, ist das Lebensalter Ihres Babys. Für Babys und Kleinstkinder sind nach wie vor keine weiteren elektrischen Geräte wie Fernseher, Computer oder Spielkonsolen erforderlich. In vielen Privathaushalten wird neben der täglichen Nutzung von Elektrizität für elektrische Geräte und Leuchtmittel auch Elektrizität zur Warmwassererzeugung und zum Beheizen genutzt.

Zusätzlich zur Nutzung des Gerätes macht dies rund ein viertel des Stromverbrauches in Ihrem 3-Personenhaushalt aus. Die obige Grafik in der Stromtabelle zeigt detailliert, wie sich der Stromverbrauch mit oder ohne Elektrizität in einem Ein- oder Zweifamilienhaus, je nachdem wie Warmwasser erzeugt wird, auswirkt. Selbst wenn Sie mit Elektrizität beheizen oder das Warmwasser mit Elektrizität erhitzen, können Sie mit kleinen Massnahmen den Stromverbrauch in Ihrem 3-Personenhaushalt nachhaltig mindern.

Denn es wird weniger Elektrizität für die Wassererwärmung gebraucht. Bei einem kostenlosen Preisvergleich verliert man nichts, man kann nur noch Geld verdienen und Energiekosten einsparen.

Mehr zum Thema