Stromverbrauch 1 Person Kwh

Elektrizitätsverbrauch 1 Person Kwh

Eine Person: ca. 1.600 kWh 1000. 2000. 3000.

4000. 5000. 6000. 7000. 1. 2. 3. 4. 5. 6. MFH-Wohnung. Wassererwärmung (kWh pro Jahr). Einpersonenhaushalt, 2 103, 2 101, 2 035, 1 994, 1 964, -1.5, -6.6. vergleichen Sie den Stromverbrauch. Das sollte natürlich 1.300 kWh sein. Eine Person, 2300 kwH, 2800 kWh, 1400 kwH, 1900 kWh.

Berechnung des Stromverbrauchs von Durchlauferhitzern: Berechnungsmethode mit Beispiel

Sie können den Jahresstromverbrauch eines elektrischen Warmwasserbereiters ganz leicht selbst errechnen. Anhand Ihres Jahresverbrauchs an Warmwasser und dem derzeitigen Strompreis für eine kWh können Sie den Stromverbrauch Ihres Warmwasserbereiters und die daraus entstehenden Stromgestehungskosten anhand unseres Beispiels errechnen. In unserem Berechnungsbeispiel haben wir einen Warmwasserbedarf von 40 Litern pro Person und Tag unterstellt.

Bei der Erwärmung des Wassers mit einem elektrischen Durchflusserhitzer benötigt die Person 657,82 kWh in einem Jahr. Dieser Stromverbrauch ergibt bei einem derzeitigen Stromverbrauch von 24 Cents pro kWh eine Energiekostenbelastung von 157,87 bei einem Durchflusserhitzer. Der Preis für das eigentliche Bad ist in den 157? nicht enthalten.

Bei einem täglichen Verbrauch von einem Litern warmem Trinkwasser benötigt man 16,44 kWh mit einem elektrischen Durchflusserhitzer für ein ganzes Jahr. Multipliziert die 16,44 mit der Anzahl der jährlich verbrauchten l Warmwassermenge, um den Gesamtstromverbrauch in kWh zu errechnen. Multipliziert die berechneten kWh Stromverbrauch mit dem derzeitigen Stromverbrauch (Cent/kWh), um die Jahresstromkosten für die Warmwasserbereitung zu errechnen.

Wenn der jährliche Verbrauch in m3 statt in Liter ausgedrückt wird, multipliziert man die m3 mit 1.000. 1 m3 entsprechen 1.000 Liter Wasser). Die Beispielberechnung für den Stromverbrauch betrifft eine Person. Für vier Menschen im Haus hat sich der berechnete Betrag auf das Vierfache erhöht, uvm. Der Berechnungsweg zum Warmwasserbereiter basiert auf folgendem: Der Stromverbrauch für Heißwasser weicht vom Erdgasverbrauch für Heißwasser nur durch den Nutzungsgrad des Durchlauferhitzers und den Erdgaspreis pro kWh ab.

Heizung und Lüftung

Anhaltswerte für eine angenehm sensible Raumtemperatur: Die Heizenergiekosten erhöhen sich mit der Zimmertemperatur. Die Heizungskosten erhöhen sich um rund 6 Prozentpunkte pro Stufe mehr. Jedes Maß weniger spart Strom und Geld. Dies spart Heizungskosten und ggf. kostspielige Reparatur. Abgesehen von der Heizung wird der größte Teil der Haushaltsenergie für die Warmwassererzeugung verbraucht.

Durch die Dusche wird nicht nur Strom, sondern auch bis zu 70% des Wassers eingespart. Nicht immer muss es fliessen. Zum Beispiel kann das Seifenwasser abgeschaltet werden. Dadurch wird Strom und Wärme gespart. Lichtausbeute im Vergleich: entspricht: 7 - 10 Prozent des Haushaltsstromverbrauchs werden für die Beleuchtung verwendet. Möblierung von Arbeitsplätzen dort, wo das meiste Tageslicht einfällt, d.h. in der Nähe von Fenstern.

Deckenstrahler sind Energiefresser.

Mehr zum Thema