Stromtarife Nachtspeicherheizung Vergleichen

Tarife für Strom Nachtspeicher Heizung Vergleiche

Alle diese Begriffe beziehen sich auf Strom, der zur Heizung verwendet wird (insbesondere für Nachtspeicherheizung). Ein warmes Zuhause dank Heizstrom: Auslaufmodelle und Neueinsteiger. Warmes Zuhause durch Heizstrom: Auslaufende Modelle und Neueinsteiger Bei der Erwärmung mit Elektrizität lassen sich unterschiedliche Typen der direkten Erwärmung unterscheiden: Infrarot-Heizung, Strahlungsheizungen und Lüfterheizungen strahlen unmittelbar Energie aus, während Nachtspeicher wie einzelne Speicherheizungen oder Fussbodenheizungen über Nacht mit Elektrizität versorgt werden, die sie in Energie umwandelt und zwischenspeichert. Anders als bei der Nachtspeicherheizung und der Direktbeheizung werden immer häufiger Wärmetauscher eingesetzt, die ebenfalls mit Heizstrom arbeiten.

Einige Stromversorger bieten Sondertarife für Nachtstromspeicherheizungen an. Der Nacht- oder Heizstrom wird über den Schwachstromtarif verrechnet. Die meisten Wärmekraftwerkskunden verfügen dazu über einen Doppeltarifzähler, der den Energieverbrauch nach Tages- oder Nachtzeiten und Ausgaben aufteilt. Während des Tages wird der hohe Tarif verwendet, während in der Nacht der niedrigere Tarif verwendet wird. Selbst wenn der Heizstrom etwas billiger als der übliche Hausstrom ist, ist das Erwärmen mit Elektrizität die teurere und zugleich klimaschädlichste Art der Heizung.

Die Erwärmung mit Elektrizität führt zu höheren Wärmekosten und CO2-Emissionen als die Erwärmung mit mineralischen Brennstoffen wie Erdöl oder Erdgas. Im Gegensatz dazu emittiert die Heizung mit Heizstrom zweimal so viel CO² wie die Ölerwärmung und verursacht drei Mal mehr Schadstoffemissionen als ein Gas-Brennwertkessel. Da die Heizstrompreise in den letzten Jahren kontinuierlich angestiegen sind, rechnet sich Heizstrom oft nicht mehr wirtschaftlich.

Auch die Wärmepumpe wird mit Elektrizität aufbereitet. Allerdings sind diese nicht unwirtschaftlich wie Nachtspeicherheizungen und Direktspeicher. Vielmehr gehören sie zu den wirkungsvollsten und umweltschonendsten Verfahren zur Wärmeerzeugung für Heiz- und Badräume. Die Wärmepumpe nutzt Elektrizität, um ein Kühlmittel in das Wärmeübertragungsmedium (z.B. das Erdreich) zu pumpen. Diese absorbiert dort die Hitze und verflüchtigt sich auch bei tiefen Dauern.

Danach wird das Gaskältemittel unter Hochdruck gestellt, nochmals unter Verdichtung und Verdichtung der Wärmeträger. Die Hitze kann nun auf das Trägermedium, in der Regel auf das Medium austreten. Sobald das Kühlmittel die Hitze freigesetzt hat, ist es wieder liquide und kann wieder Hitze auffangen. Wenn Sie eine Zeitlang mit Ihrem Nachtspeicherofen wohnen müssen, sollten Sie auf jeden Fall einen Preisvergleich anstellen.

Weil das Erwärmen mit Elektrizität, insbesondere in Gestalt von Speicherwärme, nicht mehr ganz auf dem neuesten Stand ist, ist es ratsam, alternative Wege zum Erwärmen von Elektrizität zu suchen und auf billigere Wärmemodelle umzustellen. Er braucht nur Elektrizität für seinen Einsatz. Dennoch können Wärmepumpenbesitzer auch von einer grösseren Anzahl von Lieferanten mit speziellen Wärmepumpentarifen in ihrem Sortiment mitwirken.

Aber auch hier kann unser Stromvergleich helfen, den richtigen Preis zu finden. Zum Angebot gehören eine Vielzahl von Anbietern mit fast unbegrenzten Möglichkeiten, so dass man unter anderem für seine WP auch auf Green River verweisen kann. Seit die Nachtstrompreise in den vergangenen Jahren teurer geworden sind, ist das Erwärmen mit Elektrizität - der Einsatz von Nachtspeicheröfen - sehr kostspielig geworden.

Die Wärmepumpe gilt als neue Problemlösung für umweltschonendes Wärmen und kann dank günstigem Strompreis auch kostengünstig betrieben werden.

Mehr zum Thema