Stromrechnung zu hoch

Zu hohe Stromrechnung

Wenn die Stromrechnung zu hoch ist, sollten die Stromkunden den Ursachen auf den Grund gehen. Rechnungsstellung, Verbrauch und Tarif müssen überprüft werden. Die Stromrechnung war unerwartet hoch? Wie kann man vorgehen, wenn der abgerechnete Energieverbrauch zu hoch erscheint? Die Stromrechnung ist manchmal zu hoch, obwohl Sie alles getan haben, um Strom zu sparen.

Die Stromrechnung ist zu hoch, was tun?

Für hohe Stromkosten und unwillkommene Rückzahlungen gibt es viele Gründe: Erhöhte Energiepreise, höhere Verbräuche im Vorjahresvergleich oder einfache Fakturierungsfehler des Versorgers. Unabhängig davon, ob die Jahresendrechnung einmal kräftig angestiegen ist oder ob sie stetig und schrittweise ansteigt - die Stromverbraucher sollten den Gründen immer auf den Grund gehen, denn (fast) immer lassen sich Einsparungen erzielen.

Zur Beseitigung offensichtlicher Irrtümer in der Stromrechnung sollten zunächst einige grundsätzliche Fragestellungen abgeklärt werden: Werden die Verbrauchsstellen und Strompreise richtig angegeben? Ist die Abrechnung von Strom und Strom nachvollziehbar? Funktioniert der Elektrizitätszähler ohne Störungen? Eine tatsächliche Zunahme des Stromverbrauchs sollte ebenfalls in Frage gestellt werden: Sind zum Beispiel neue, eventuell energieintensive elektrische Geräte im jeweiligen Rechnungszeitraum gekauft worden?

Funktionieren vorhandene Endgeräte jetzt ineffektiv, weil sie überholt oder gar fehlerhaft sind? Mit einem Strommesser ist es am einfachsten, Stromfresser im Haus aufzuspüren. Sie sind kostengünstig in der Anschaffung, bei vielen lokalen Basislieferanten auch kostenfrei ausleihbar. Vermutet man selbst Stromdiebstahl vor dem Hintergund eines drastisch steigenden Stromverbrauchs, kann dies ebenfalls leicht überprüft werden:

Schalten Sie dazu ganz normal alle Sicherung im Netzkasten aus und überprüfen Sie den Durchflussmesser. Natürlich können hohe Stromkosten auch auf Strompreissteigerungen des jeweiligen Anbieters zurückzuführen sein. Sie müssen jedoch vorher bekannt gegeben worden sein - nach exakt festgelegten gesetzlichen Vorgaben. Wenn dies nicht der Fall ist, müssen die Stromverbraucher Einwände vorbringen. Doch auch wenn die Strompreissteigerung richtig verkündet und glaubhaft gerechtfertigt ist, wie etwa erhöhte Abgaben, Umlage oder Netzgebühren, sollten die Konsumenten ihren derzeitigen Stromeinkauf in Frage stellen.

Der Kunde kann somit unabhängig von seiner tatsächlichen Vertragsdauer zu einem kostengünstigeren Stromversorger umsteigen. Das ist das Verständnis Ihrer Stromrechnung.

Zu hohe Stromrechnung: Was Sie tun können

Wenn Ihre Stromrechnung zu hoch ist, ist das kein Anlass zur Aufregung. Oft sind es offenkundige Mängel, die für eine spätere Zahlung ursächlich sind. Auch bei Ihrem Stromversorger treten Störungen auf. Vergleicht alle Daten des Kunden mit der Abrechnung des Vorjahres. Prüfen Sie, ob die Zähler-Nummer korrekt eingegeben wurde. Unterscheiden sich die Tarife vom Vorjahr oder Ihrem Stromliefervertrag?

Sie haben von Ihrem Stromversorger Informationen über die Preisveränderung oder nicht? Falls die Abrechnung nach Ihrer Kontrolle korrekt ist, Sie aber das Gefühl haben, dass der Stromverbrauch zu hoch ist, kann dies an einem fehlerhaften Elektrizitätszähler gelegen haben. Die Funktionsfähigkeit können Sie bei Ihrem Energieversorger prüfen und nachweisen. Sollte die Kontrolle jedoch zeigen, dass der Messgerät ordnungsgemäß arbeitet, sind Sie für die Prüfkosten verantwortlich.

Wenn Sie in einem Mehrparteienhaus leben, kann es passieren, dass ein Elektrizitätszähler nicht korrekt angeschlossen ist. Sie können dies einfach am Elektrizitätszähler überprüfen. Wenn sich der Messgerät weiter drehen sollte, informieren Sie sofort Ihren Stromversorger. Wenn Ihre hohe Stromrechnung nicht immer nachträglich erklärt werden kann, können auch fehlerhafte Geräte oder neue Leistungen mitverursachen.

Sie können den Elektrizitätsdieb ausfindig machen, indem Sie einen Stromzähler erwerben, um den Stromverbrauch der jeweiligen Anlage zu errechnen. Muß ich eine zu hohe Stromrechnung bezahlen? Prinzipiell sind Sie zunächst zur Bezahlung der kompletten Rechnungssumme gezwungen. Bei einem offensichtlichen Abrechnungsfehler oder wenn der Stromverbrauch um mehr als 50% über dem des Vorjahrs ist und Sie bereits eine Zählerprüfung angemeldet haben, können Sie sofort Einspruch erteilen.

Falls Ihre Rechnungen fehlerhaft sind, müssen Sie diese in Ihrem Einspruch so präzise wie möglich erläutern. Schablonen für die sofortige Beschwerde können kostenfrei im Netz gefunden werden. Auf diese Weise deklarieren Sie gegenüber Ihrem Provider, dass Sie die Rechnungen noch prüfen und bei festgestellten Irrtümern das übertragene Guthaben wieder einfordern.

Mehr zum Thema