Strompreisvergleich Weltweit

Elektrizitätspreisvergleich weltweit

Lediglich in Dänemark sind die Strompreise ähnlich hoch wie hier. Weltweite Du suchst Infos zum Begriff: Weltweit dann bist du bei uns an der richtigen Adresse. Haben Sie übrigens schon einmal Ihren aktuellen Stromverkaufspreis miteinander vergleichen können? Bei unserem Strompreisvergleich können Sie jetzt gleich on-line den gÃ?nstigsten Stromanbieter zu Ihrem Standort hier online bestimmen.

Egal ob Natur- oder Grünstrom, hier findet ihr euren günstigen Elektrizität. Weltweite - Im Bereich Elektrizität, Energieverbrauch und Energieeinsparung wird oft die Suche nach Weltweit durchgeführt.

Im vorliegenden Internetportal für den Stromlieferantenvergleich in Deutschland behandeln wir verschiedene Themen rund um das Thema Stromeinsparung, Strompreise und natürlich Strompreisvergleiche, die sich auf den Wohnsitz des Stromverbrauchers beziehen. Falls wir einen weltweiten Testverfahren entwickelt haben, können Sie diesen hier auf dieser Website einsehen oder unsere weltweite Auswertung oder unseren weltweiten Erlebnisbericht hier nachlesen.

Wenn noch kein Prüfbericht für Weltweit vorliegt, können Sie diesen per eMail anfordern.

Der Strompreis in MV gehört zu den weltweit größten.

Dies ist ein wahrer Stromschlag: Gerade die Konsumenten in den Ländern mit niedrigem Einkommen in Mecklenburg-Vorpommern müssen die hohen Stromkosten bezahlen. Allein in Schleswig-Holstein ist Elektrizität noch verteuern. Dies ist vor allem auf die unterschiedliche Netzgebühr zurückzuführen, d.h. auf die von Region zu Region sehr unterschiedlich hohen Nutzungskosten der Leitungen. Die Internetseite stromauskunft.de gleicht tagesaktuell die Kurse in knapp 1500 bundesdeutschen Stadtteilen.

Dementsprechend beläuft sich die Elektrizitätsrechnung für einen Hausstand mit einem jährlichen Verbrauch von 3500 kWh in MS aktuell auf 792 EUR. Im Bundesdurchschnitt sind es 737 EUR, in Bremen 626 EUR. Lediglich in Schleswig-Holstein ist der Jahresabschluss mit 811 EUR über dem in MH. Grundlage für die Kalkulation sind die Tarife des örtlichen Stromlieferanten und des jeweils billigsten Alternativlieferanten.

Die norddeutsche Region entwickelt sich auch im globalen Wettbewerb schlecht: Lediglich in Dänemark sind die Elektrizitätspreise vergleichbar hoch wie hier. Im EU-Durchschnitt sind es rund 700 EUR pro Jahr. Es wird in Japan etwa 500 EUR, in den USA und Südkorea etwa 300 EUR umgesetzt. Ursache für die großen Differenzen innerhalb Deutschlands sind die Übertragungsentgelte für den Elektrizität, sagt Michael Hillmann, Verkaufsleiter beim schwerinischen Elektrizitätsversorger Wemag: "Der Energiewendeeffekt hat zu einem massiven Ungleichgewicht der Netzentgelte geführt.

Auch die verantwortliche Netzbetreiberin gibt dies zu: "Die größten Netzgebühren fallen im ländlich geprägten Bereich an, insbesondere in den Nord- und neuen Bundesländern", so die Website. In Deutschland wären die Tarife ohne die unterschiedlichen Netzgebühren fast gleich, meint Wemag-Vertriebsleiter Hillmann: "Der Kaufpreis für Elektrizität, Abgaben und Verrechnungen ist bundesweit gleich".

Nichtsdestotrotz empfiehlt das Verbraucherzentrum MV, die Preisvergleiche durchzuführen: Viele Verbraucher beschaffen sich die Basisversorgung mit ihrem ortsansässigen Anbietern, sagt Arian Freytag, Fachgebietsleiter Energi. Freytag weist auch darauf hin, dass es notwendig ist, den aktuellen Energieverbrauch in den Simulationsrechner einzutragen.

Mehr zum Thema