Strompreise

Elektrizitätskosten

EU-Statistiken zu Strompreisen für Haushalte und Industrie analysieren die Preisentwicklung und die Unterschiede zwischen den Mitgliedstaaten. Strom wird durch die höhere EEG-Umlage immer teurer. Jeder, der mit Strom versorgt wird, zahlt einen bestimmten Preis dafür. Diese Seite gibt Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Strompreisen. Die Strompreise sind die Kosten für die Versorgung mit elektrischer Energie.

Derzeitige Strompreise in Deutschland

Die Strompreise für Endverbraucher in Deutschland liegen derzeit im Durchschnitt bei 29,4 Cents pro Jahr. Die Steuer- und Abgabenquote beläuft sich auf 54,3%, der Netzentgeltanteil auf 24,7%. Auf die Elektrizitätserzeugung entfallen 21% des gesamten Strompreises. Im Jahr 2018 wird in Deutschland eine KW-Stunde für private Haushalte fast 29,4 Cents pro KW-Stunde (kWh) kosten.

In den vergangenen 5 Jahren sind die Kurse kaum angestiegen, obwohl der Staatsanteil stark zunahm. Dafür sind die Einkaufspreise für Energieversorger an der Leipziger Energiebörse gesunken. In den vergangenen 15 Jahren ist der Preis für Elektrizität um 81% angestiegen. Die folgende Übersicht zeigt die Entwicklung der Strompreise pro erzeugter KW-Stunde (1 kWh).

Bei den Preisen handelt es sich um durchschnittliche Verkaufspreise, die für Privatkunden in Deutschland gültig sind. Das Diagramm zeigt die Preisentwicklung in Cent/kWh und den Preisanteil des Staates in Prozent seit der Preisliberalisierung 1998. Es ist klar, dass die Kurse zunächst kräftig angestiegen sind, sich dann aber erheblich nachgaben.

Wie sich die Strompreise für die Konsumenten in Deutschland zusammensetzen, hängt von ihrem Wohnsitz und dem Stromversorger ab. Die hier gezeigten Strompreisbestandteile sind Durchschnittswerte für Deutschland. Die Erzeugungs- und Vertriebskosten betragen 19,3 Prozent und die Mehrwertsteuer 16 Prozent des Stromkosten. Insgesamt machen Abschöpfungen, Gebühren und Taxen 52,3% der Strompreise aus.

Wie viel kosten die Stromkosten in Deutschland? Inwiefern haben sich die Kurse in den vergangenen Jahren verändert? Ist in Ostdeutschland der Strompreis höher als in Westdeutschland? Gibt es in München weniger Geld für Elektrizität als in Leipzig? Die Strompreise für 1437 deutsche Großstädte werden analysiert und auf dieser Webseite tabellarisch und grafisch dargestellt.

Sie machen rund ein Viertel der Strompreise aus und sind in Ostdeutschland und im Umland wesentlich teurer als im Westteil und in den Metropolen. Dies ist auf die getätigten Netzerweiterungsinvestitionen zurückzuführen. Der Strompreisatlas ist auch als Flash-Version als interaktiver Plan erhältlich. In Deutschland wurden regional große Preisunterschiede bei Strom festgestellt.

In der folgenden Übersicht und der Abbildung sind die jährlichen Strompreise für einen Beispielhaushalt in Deutschland und für das entsprechende Land mit einem jährlichen Verbrauch von 3500 Kilowattstunden dargestellt. Anmerkung zur Ermittlung der EinsparungenDie möglichen Einsparungen werden im Verhältnis zum Satz des örtlichen Betreibers errechnet. Wenn es sich bei dem Abgleichtarif um einen Basisleistungstarif handele, ist Ihnen eine Frist von 2 Wochen gesetzlich zuerkannt.

Dabei werden auch die Einsparpotenziale für die Konsumenten beim Wechsel vom Universaldienstanbieter zum billigsten alternativen Anbieter mitberücksichtigt. Aus der Bewertung geht hervor, dass sich der Wechsel des Stromversorgers für die Konsumenten noch auszahlen wird. Besonders Konsumenten, die noch über den Basistarif des örtlichen Anbieters Elektrizität einkaufen, können vom Wechsel des Anbieters profitiert werden. Doch die hohen Einsparungen sind nicht allein auf den vorteilhaften Stromverbrauch zurückzuführen.

Das bedeutet, dass die Einsparungen im ersten Jahr des Vertrags besonders hoch sind. Die Höhe der Strompreise in Deutschland ist auch abhängig von Ihrem Wohnort. In München beispielsweise ist der Stromverbrauch geringer als in Berlin, in Köln geringer als in Hamburg und in Stuttgart höher als in Hannover. Der Strompreis in Deutschland vergleicht die Strompreise in Ihrer Gemeinde im Verhältnis zu anderen in Deutschland.

Hier sind die Strompreise für Stadtwerke, Grünstrom und den billigsten Stromversorger in Ihrer Nähe aufgeführt. Zusätzlich werden die Einsparungen beim Wechsel vom Basisanbieter zum billigsten Stromversorger und eine Vermittlung in Deutschland ersichtlich. Auf diese Weise können Sie die Strompreise klassifizieren und miteinander abgleichen. Anmerkung zur Ermittlung der EinsparungenDie möglichen Einsparungen werden im Verhältnis zum Satz des örtlichen Betreibers errechnet.

Wenn es sich bei dem Abgleichtarif um einen Basisleistungstarif handele, ist Ihnen eine Frist von 2 Wochen für diesen Tarife rechtlich zugesichert.

Mehr zum Thema