Strompreis Chart Deutschland

Elektrizitätspreisdiagramm Deutschland

und zeigt den Strompreis im Marktgebiet Deutschland/Österreich. Belastungskurve (rot), Deutschland exportiert Strom (Nettoexport). Doch was steckt hinter der heutigen Strompreisentwicklung? Home; Fakten &

Dienstleistungen; Energie in Zahlen - Strompreisindex - Strompreisindex-Diagramm.

Stromproduktion aus regenerativen Energieträgern in Deutschland - Bewertung I. Semester 2017

In diesen Dias werden Angaben zur Stromproduktion im ersten Semester 2017 und zur Preisentwicklung der Einzelquellen (erneuerbare und herkömmliche Energieträger) im Vorjahresvergleich dargestellt. Insgesamt erzeugten die regenerativen Energieträger Sonne, Windkraft, Wasserkraft und Bioenergie im ersten Semester 2017 rund 104,1 Mrd. kWh. Die Netto-Stromproduktion, d.h. der Strom-Mix, der eigentlich aus der Steckdose stammt, betrug ca. 37,6%.

Die Bruttowertschöpfung einschließlich der Kernkraftwerke des "Verarbeitenden Gewerbes und des Bergbaus" beträgt ca. 34,6%. www.energy-charts.de

Häufig so elektrifizierend wie Strom: sein Kosten.

Häufig so elektrifizierend wie Strom: sein Kosten. Kaum war und ist der Produktpreis umstrittener als das Original. Doch: Was verbirgt sich hinter der aktuellen Entwicklung der Strompreise? Hinter Ihrem Strompreis: Dinge, die von uns beeinflusst werden können und nicht. Der Strompreis wird von verschiedenen Einflussfaktoren beeinflusst.

In der Regel können diese zu Bestandteilen zusammengefasst werden, die wir nicht beeinflussen können. Unbeeinflussbare Strompreiskomponenten sind die Stromsteuer und die Umsatzsteuer, die Konzessionsabgabe, die KWKG-Umlage, die sogenannte EEG-Umlage ( "Einheitliche bundesweite Umlage zum Ausbau der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien") und die Netznutzungsgebühren. Diese Bausteine machen derzeit fast 80% der Strompreise aus.

Komponenten, die wir Einfluss nehmen können, sind: alle Beschaffungs- und Verteilungskosten für Strom. Sie machen mit 21% rund ein Fünftel des Gesamtstrompreises aus. Selbstverständlich erwirtschaften wir durch den Verkauf von Strom. In dieser Zeit kam es jedoch zu einem außergewöhnlich hohen Abgabenanstieg: Die EEG-Umlage wurde seit ihrer EinfÃ?hrung im Jahr 2000 mehrfach erhöht.

Die EEG-Umlage wurde für 2018 auf 6.792 ct / Kilowattstunde festgesetzt. Darüber hinaus werden Netznutzungsgebühren und andere ansteigende Gebühren und Entgelte in die Berechnung der Elektrizitätspreise einbezogen. Dank unserer optimierten Einkaufsstrategie konnten wir die gesetzlichen Änderungen ausgleichen und die Preise für Strom für 2018 konstant gehalten werden.

Mehr zum Thema