Stromkosten Schweiz Berechnen

Elektrizitätskosten in der Schweiz berechnen

Elektrizitätsrechner Schweiz: Mit unserem Elektrizitätsrechner berechnen Sie die Stromkosten eines Verbrauchers pro Jahr. Mit dem Stromrechner können Sie dann Ihren persönlichen Stromverbrauch auswerten. Elektrizitätsrechner Schweiz Sie haben das Gefuehl, dass Ihre Stromkosten immer hoeher werden? Wer dauerhaft Energie einsparen will, muss zunächst wissen, welcher Stromkonsument welche Energiekosten verursachen kann. Sie können unseren Online-Stromrechner nutzen.

Immer mehr Haushaltsgeräte werden in schweizerische Privathaushalte geschoben, die ständig Elektrizität nachfragen. Die neuesten Fernsehgeräte können nicht mehr richtig abgeschaltet werden, sondern arbeiten dauerhaft im Standby-Modus.

Es gibt aber auch einige verborgene Energiefresser wie Notebook-Netzteile oder konventionelle Glühlampen mit Wolframfaden. Insbesondere konventionelle Glühlampen haben eine äußerst geringe Energieausbeute, da 99% als Hitze und nur 1% als Lichtquelle abfließen. Wer seinen Geldbeutel langfristig schonen will, sollte nach Energiefressern suchen.

Sie kalkulieren mit unserem Online-Stromrechner die Stromkosten pro Jahr. Tragen Sie dazu die Wattleistung des Konsumenten und die Laufzeit pro Tag ein. Der Stromverbrauch liegt bei 250 Watt. Stromkosten von ca. CHF 92.00 pro Jahr (bei einem Stromverbrauch von 26 Cent pro KW/h). Achten Sie auf Hinweise, um leicht Elektrizität (und damit Geld) zu sparen. 2.

Hier finden Sie unseren aktuellen Stromsparbeitrag.

Elektrizitätsrechner - Elektrizitätsverbrauch berechnen (Schweiz)

Stromrechner: Vielen Menschen ist nicht klar, dass man sehr rasch Kosten einsparen kann, wenn man seinen Energieverbrauch drosselt. Selbstredend ist eine kWh Elektrizität mit ca. 23 Centimes (inkl. MwSt.) sehr preiswert. Aber mit jedem Konsumenten, den Sie zu Haus anschließen, steigen Ihr Energieverbrauch und damit Ihre Jahresbetriebskosten.

Dennoch ist die Zahl der elektrischen Verbraucher in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Wie hoch die Stromkosten eines Konsumenten pro Jahr sind, können Sie mit diesem Online-Stromrechner berechnen. Dieser Elektrizitätsrechner berechnet die Stromkosten für einen bestimmten elektrischen Verbraucher. In der Schweiz konsumiert ein Durchschnittshaushalt in einem Wohnhaus mit 2 Menschen ca. 4000 MWh (Kilowattstunden) pro Jahr.

Dieser Wert trägt der Tatsache Rechnung, dass auch das Wäschewaschen, Garen und die Warmwasserbereitung mit Elektrizität erfolgen. In einem durchschnittlichen Haus (Mehrfamilienhaus) mit 3 Schlafplätzen werden ca. 5500 Kilowattstunden pro Jahr benötigt, auch unter der Annahme, dass die elektrische Energie zum Heizen und zur Warmwasserbereitung im Elektrokessel verwendet wird. In einem durchschnittlichen Haus (Mehrfamilienhaus) mit 4 oder mehr Menschen werden ca. 7300 Kilowattstunden pro Jahr auch mit Wäsche, Wasser und Warmwasserbereitung im Elektroboiler benötigt.

In der Schweiz konsumiert ein durchschnittlicher Einfamilienhaustyp mit 2 Betten ca. 4900 Kilowattstunden pro Jahr. Dazu gehört auch der Strombedarf für Koch-, Wasch- und Heißwasser (Elektroboiler). Bei Einfamilienhäusern mit 3 oder mehr Teilnehmern erhöht sich der Strombedarf auf ca. 7550 Kilowattstunden, vorausgesetzt, dass gekocht, gewaschen und Warmwasserbereitung mit elektr.

In der Schweiz liegt der durchschnittliche Stromverbrauch bei ca. 21 Centimes pro Kilowattstunde (ohne Mehrwertsteuer). Für einen 2-Personen-Haushalt bedeutet dies ca. CHF 1'000. Die Identifizierung der Stromkunden ist auf jeden Fall lohnenswert. Um die Stromkosten eines bestimmten Abnehmers zu berechnen, sollten Sie auf jeden Fall unseren Stromkalkulator ausnutzen.

In diesem Energieverbrauchsrechner können Sie im Internet eintragen, wie viele W der jeweilige Konsument isst und wie viele Stunden er pro Tag verbraucht wird. Der Stromkalkulator zeigt Ihnen dann die Stromkosten pro Jahr an. Tatsächlich sind Energiesparmaßnahmen sehr leicht umsetzbar. Damit können Sie Ihre Stromkosten von Anfang an um mind. 100 CHF pro Jahr senken.

Energiespartipp 1: In nahezu jedem Haus gibt es einen Computer mit Display und Druckers. Vielen Menschen ist nicht bekannt, dass diese Anlagen auch dann noch Elektrizität benötigen, wenn sie nicht an sind. Das Netzteil der Verbraucher benötigt zusammen 20-30 W! Wir analysierten in einem Selbstexperiment einen Hochdruckdrucker, einen Hochdruckreiniger (Baujahr 2012) und einen Hochdruckbildschirm (22? Bj. 2012) und stellten fest, dass im abgeschalteten Zustand 58 W aufgenommen wurden!

Alte TV-Modelle, alte Stereosysteme, alte Radios, Spielekonsolen wie XBOX, Netzteile für Notebooks, etc. sind weitere Energiefresser. Sie verbrauchen dauerhaft Elektrizität, auch wenn sie nicht an sind! Hinweis: Steckdoseneinheiten mit Ein/Aus-Funktion sollten durchgängig im Haus verwendet werden. Wenn Sie mit der Arbeit am Computer fertig sind, müssen Sie die Steckdoseneinheit ausschalten.

Dadurch werden die Abnehmer vom Netz genommen und können keinen elektrischen Energie mehr auffangen. Energiespartipp 2: Wandeln Sie Ihre Leuchte in LEDs um. Tip: Finden Sie die Lampen, die Sie in Ihrem Haus am häufigsten haben. Im Eigenversuch haben wir einen Halogen-Deckenstrahler mit 250 W durch einen 25 W LED-Deckenstrahler ausgetauscht.

Infolgedessen konnten die Energiekosten in den genannten Haushalten um rund CHF 60 pro Jahr reduziert werden. Hinweis: Halogenspots sollten ausgetauscht werden, wenn sie länger als 3 Std. am Tag brennt. Ein LED-Strahler mit 5-7 W löst einen 50 W Halogenstrahler lose ab. Energiespartipp 3: Die EU hat Energieetiketten auf den Markt gebracht.

Mehr zum Thema