Stromkosten Berechnung

Elektrizitätskostenrechnung

Erkundigen Sie sich über den Stromverbrauch und die Stromkosten eines Kühlschranks. Sehen Sie hier: http://www.tleser.de/stromvergleich-beim-testsieger/.

Fallbeispiel 1: Flachbildschirm TV

Der Zusammenhang zwischen Energie, Elektrizität und elektrischer Energie wurde bereits diskutiert. Die Berechnung der Stromkosten wird anhand von drei Beispielrechnungen noch eindrucksvoller. Das bedeutet, dass der Stromverbrauch des Flachbildschirms derzeit errechnet wird. Dabei wird ein Kilowattstundensatz von 0,30 EUR angenommen. Die Gesamtverbrauchsmenge von 368,65 Kilowattstunden muss dann mit 0,30 EUR umgerechnet werden.

Daraus resultiert ein Jahresbetrag von 110,60 EUR (109,50 EUR Normalbetrieb + 1,10 EUR Standby-Betrieb). Interessanterweise muss die Sparlampe im Gegensatz zur Glühbirne so lange glühen, bis sich ihr Zusatzpreis bezahlt macht. Die 9 W Energiesparlampen entsprechen der Leuchtkraft einer 40 W-Lampe. Wir gehen von einem Kaufpreis von 0,60 EUR für die Glühbirne und 5 EUR für die Sparlampe aus.

Für die Berechnung muss der Stundenverbrauch herangezogen werden. Hier sind es 9 Wh für die Sparlampe und 40 Wh für die Glühbirne. Daraus ergibt sich eine Abweichung von 31Wh. Weil der Stromverbrauch jedoch in kWh errechnet wird, muss die Abweichung von 31Wh in kWh umgewandelt werden (dividiert durch 1000).

Dies führt zu einer Kosteneinsparung von 0,93 Cents pro Std. Der Unterschiedsbetrag des Kaufpreises beläuft sich auf EUR 4,40. Die 4,40 EUR müssen also durch die Einsparung von 0,93 Cents pro Arbeitsstunde errechnet werden. Fernsteuerungen, Fotoapparate und alltägliche Gegenstände werden so mit Energie versorg. Vergleicht man diese direkt mit "Strom" aus der Buchse, entsteht ein ganz anderes Gesamtbild.

Man geht davon aus, dass die Mignon einen Kaufpreis von EUR 0,35 und die LR 44 von EUR 0,17 hat. Der Mignon hat eine Speicherkapazität von 2,8 Ampere und 145 Milliamperestunden für den NF44. Es hat sich gezeigt, dass die Elektroenergie aus Strom * Strom errechnet wird. Das ergibt einen Energieinhalt von 0,0042 Kilowattstunden für den Mignon und 0,000218 Kilowattstunden für den MR44.

Der Preis pro Kilowattstunde für den Mignon beträgt 83,33 EUR und 779,82 EUR für den Mignon. Damit ist der Preis pro Kilowattstunde beim LR 44 um das 2600-fache gestiegen gegenüber dem Strompreis aus der Steckdose. 2.

Mehr zum Thema