Stromkosten 5 Personen Haushalt

Elektrizitätskosten 5 Personen Haushalt

Bei Haushalts- und Elektrogeräten gibt es jedoch effektive Einsparpotenziale. über 9.000 kWh Strom pro Jahr. 5.800 kWh / Jahr;

5 Personen Haushalt - ca. 6.700 kWh / Jahr. July 2018 - Energie und Geld sparen: 5 Energiespartipps für den Sommer! 4.000 bis 4.500 kWh; Stromverbrauch eines 5-Personen-Haushalts: 5.000 bis 5.500 kWh.

Elektrizität einsparen - Reduzieren Sie Ihren Energieverbrauch durch einfache Massnahmen.

In den vergangenen Jahren sind die Energiekosten, vor allem der Strompreis, fast explosionsartig gestiegen, und die nächsten Preiserhöhungen sind bereits entschieden. Die Einsparung von Elektrizität wird daher immer bedeutender. Der Elektrizitätsverbrauch macht in der Regel auch keinen wesentlich geringeren Teil des gesamten Energieverbrauchs aus als der Erdöl- oder Erdgasverbrauch, dies betrifft nicht die Gesamtkosten.

Die Begründung ist einfach: Während der Preis pro Kilowattstunde etwa 5-6 Cents ist, müssen Sie in der Regel 25 Cents oder mehr für eine Kilowattstunde Elektrizität ausgeben. Hinweis: Der Hintergrund ist, dass Elektroenergie (Strom) üblicherweise aus der Verfeuerung von fossilen Brennstoffen wie z. B. Steinkohle, Erdöl oder Erdgas gewonnen wird und die Umsetzung in Elektroenergie kompliziert und aufwendig ist.

Zudem kann nur ein Teil (meist nur etwas mehr als ein Drittel) der gewonnenen Heizenergie in Strom umgerechnet werden. Deshalb ist es auch keine gute Sache, mit Strom zu erwärmen, da dann bereits zwei Dritteln der Wärme abgegeben wurden. Abgesehen vom Stromanbieterwechsel nach einem Stromausgleich besteht ein großes Einsparpotenzial in einer Reduzierung des Stromverbrauches im Haushalt.

Die Einsparung von Elektrizität ist viel leichter, als Sie vielleicht dachten. Anhand einer Auswertung Ihres Stromverbrauches, einiger kleiner nützlicher Tools und einiger Verhaltensänderungen können Sie trotz gestiegener Elektrizitätspreise Ihre Stromkosten senken. Folgen Sie dieser schrittweisen Anleitung und Sie können umgehend Elektrizität einsparen und Ihren Monatsrabatt für Ihren Stromversorger langfristig mindern!

In einem ersten Arbeitsgang wird der aktuelle Energieverbrauch ermittelt. Der Jahresstromverbrauch steht auf der Abrechnung Ihres Stromversorgers oder Sie können ihn selbst auslesen. Die Angabe und Abrechnung der elektrischen Leistung erfolgt in der Kilowattstunde (kWh). Ein Kilowattstunde kosten derzeit ca. 25 Cents, je nach Stromversorger und Tarif.

Worauf beruht der Haushaltsstromverbrauch? Die folgenden Einflussfaktoren entscheiden über den Stromverbrauch: Ofentyp - Erdgas oder Elektrizität? Rund 20% aller privaten Haushalten nutzen Elektrizität zur Erwärmung ihres Wassers, entweder mit Durchlauferhitzer oder elektrobeheizten Speicher. Die Leistungsaufnahme erhöht sich in diesem Falle um ca. 40-50%. Zur Beurteilung, ob Ihr Strombedarf relativ hoch oder gering ist, helfen Ihnen die Durchschnittswerte der deutschen Haushalte:

Die statistischen Haushalte in Deutschland verbrauchen fast 3.500 Kilowattstunden im Jahr. Der Konsum ist natürlich stark von der Zahl der Personen im Haushalt abhängig, daher werden hier die Mittelwerte nach der Größe des Haushalts (Zahl der Personen im Haushalt) aufgeteilt: Selbstverständlich nimmt der Elektrizitätsverbrauch mit der Zahl der Menschen zu, aber nicht anteilsmäßig.

Bei einem überdurchschnittlichen Energieverbrauch ist das Einsparpotenzial durch die folgenden Massnahmen beträchtlich, aber auch bei durchschnittlichen Verbrauchswerten kann vieles optimiert und eingespart werden. Hinweis: In unserem eigenen 3-Personenhaushalt ist der Konsum um knapp 45% geringer als im Modellhaushalt - auch wenn wir selbst noch nicht alle nachfolgend aufgeführten Massnahmen durchgängig nachvollziehen.

In einem zweiten Arbeitsschritt finden Sie heraus, welche Massnahmen Sie ergreifen können, um Ihren Energieverbrauch zu reduzieren, damit auch Sie bald mehrere hundert Euros pro Jahr an Stromkosten einsparen können! Nachfolgend finden Sie einige Hinweise, die Ihnen helfen, Ihren Energieverbrauch besser einzuschätzen: Der Energieverbrauch (eigentlich: Elektroenergieverbrauch ) wird mit der Einheit in Kilowattstunden (kWh siehe oben) abrechnet.

Eine Kilowattstunde ist die benötigte elektrische Spannung, wenn ein Verbraucher mit einer Nennleistung (P) von 1 kW (1 kW = 1 kW = 1000 Watt) für eine Betriebsstunde (h) in Gebrauch ist. Der Energieverbrauch (E) errechnet sich aus der Formel: kurz: P*t (wobei t die Zeit ist).

Fallbeispiel 1: Eine Haartrocknungsstunde (P = 1,5 Kilowatt, siehe oben) benötigt die Leistung E = 1,5 Kilowatt * 1 h = 1,5 Kilowattstunde. Fallbeispiel 2: Eine 60 W Glühlampe benötigt 60 W * 2h = 120 Wh = 0,12 Kilowattstunde in 2h. Daraus entstehen zwei Prinzipien zur Einsparung von Strom:

Welche Energiespartipps sich aus diesen simplen Spielregeln ableiten lassen und wie sie diese in Bargeld umsetzen können, lesen Sie auf der folgenden Webseite!

Mehr zum Thema