Stromanbieter mit Tablet

Netzteil mit Tablette

GMX.DE Power Tarif: iPad im "GMX Power Combi" enthalten? Energiekosten für Smartphone, Tablet & Co: iPhone und iPad sind so teuer in der Wartung. Viele Kunden sind sich unsicher, wann sie zum ersten Mal einen Wechsel beantragen, da sie noch nie zuvor einen Stromanbieter gewählt haben.

Mit wenigen Mausklicks zum richtigen Tablett

Für die Analyse und Bewerbung werden auf dieser Webseite eigene und fremde Chips eingesetzt. Mit der Fortsetzung Ihres Besuchs erklären Sie sich mit der Benutzung solcher Kekse einverstanden. Mit Hilfe dieser so genannten Chips können wir die Inanspruchnahme unserer Dienste auswerten, Ihr Surfverhalten individualisieren und Ihnen Interessantes mitteilen (Erstellung von Nutzerprofilen). Weitere Einzelheiten finden Sie in unseren Cookie-Bedingungen, einschließlich der Möglichkeit, die Cookie-Funktion zu aktivieren und die Einrichtung von Benutzerprofilen abzulehnen.

Energiekosten für Smart-Phone, Tablet & Co: iPhones und iPads sind so kostspielig in der Wartung.

Bei vielen Haushaltsgeräten steigt die Anzahl der energieverbrauchenden Hausgeräte weiter an. Zusätzlich zu Kühlschränken, Waschmaschinen usw. gibt es oft mehrere Fernsehgeräte, Spielekonsolen, Computer, Notebooks und Smart-Phones, von denen einige mehrfach am Tag geladen werden. Vielen Konsumenten ist nicht bekannt, wie viel Kosten der Energieverbrauch all dieser Produkte letztendlich verursacht.

Angesichts der zunehmenden stromintensiven "Spielzeuge" in den privaten Haushalten in Europa will die EU-Kommission nun den Energieverbrauch von Xbox, Playlist und dergleichen eingrenzen. Für viele Verbraucher ist die Jahresstromrechnung in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Dies ist aber nicht nur auf die steigenden Energiepreise zurückzuführen, sondern auch der Kauf immer neuen technischen Equipments hat zur Folge, dass der Energieverbrauch und damit letztendlich die Energiekosten steigen.

Auch wenn die Konsumenten die Jahresstromkosten für den Einsatz ihres meist jeden Tag an die Wand gesteckten Smart-Phones deutlich überbewerten, werden die Wartungskosten von TV, Wäschewaschmaschine und Spielekonsole oft zu niedrig eingeschätzt. Für eine normale Version kosten die Nutzer des iPhones 6+ im Schnitt nur zwischen 50 und 80 Cents pro Jahr - aber laut einer Studie des Nachrichtenkanals n-tv schätzt der Konsument die Strompreise für sein Smartphone zum Teil auf über 100 EUR.

Tabletts sind zudem relativ wartungsfreundlich und kosteten je nach Typ und Anwendung im Durchschnitt vier EUR pro Jahr, iPads verbrauchten im Durchschnitt kaum mehr als einen EUR mehr als ein iPhone. Notebooks sind im Durchschnitt zehn Mal im Jahr teurer, Desktop-Computer 20mal im Jahr.

Fernsehgeräte und Spielekonsolen sind viel teuerer als Mobiltelefone, Laptops und PCs. Der durchschnittliche Betrieb eines 42''-Plasma-TVs zum Beispiel kostete den Betreiber im Durchschnitt mehr als 30 EUR pro Jahr. Der tägliche 4-stündige Einsatz eines Gaming-PCs, der DS3 oder ähnlicher Spielekonsolen kosten zwischen 80 und 90 EUR pro Jahr.

Dazu kommt der Energieverbrauch von Haushalt- und Küchengeräten: Geschirrspüler, Waschmaschinen, Trockner, Kühl- und Gefrierschränke machen laut dem Magazin "Stern" bis zu 45 Prozentpunkte des Energieverbrauchs eines Haushaltes aus. Ein vierköpfiger Haushalt kostete den Unternehmen dieser Anlagen mit einem Stromverkauf von 20 Cents pro kWh bis zu 400 EUR im Jahr.

Auch interessant

Mehr zum Thema