Strom Umwelt

Power-Umgebung

Wie wirkt sich die heutige Stromerzeugung auf die Umwelt aus? Bei der Stromerzeugung geht es zunehmend in Richtung "Ökostrom". Zunehmend bewegt sich die Stromproduktion in den Bereich "Ökostrom".

Zunehmend bewegt sich die Stromproduktion in den Bereich "Ökostrom". Aber es ist noch lange nicht so weit, dass die Energieerzeugung schonend ist. Lediglich rund 16% des in Deutschland erzeugten Stromes stammen aus so genannten erneuerbaren Energieträgern und können daher als umweltverträglich eingestuft werden. Die restliche Energie wird aus Kernkraft (ca. 23%), Stein- (ca. 18%), Gas (ca. 13%) und Braunkohle (ca. 25%) gewonnen.

Allerdings sind Stein- und Braunkohlenstoff völlig unweltfreundlich und werfen tonnenweise giftige Gase in die Umwelt. Im Falle von Atomkraftwerken (ein sehr kontroverses Thema) ist zu bemerken, dass sie kein CO ausstoßen, aber bei einem Unglück viel größere Schäden für Mensch und Umwelt verursachen. Im Falle eines so genannten GAU (=Large Accident to be assumed) wäre die Umwelt über Jahrzehnte hinweg großflächig zerbrochen.

Insbesondere in Ländern wie China und Amerika werden große CO²-Emissionen verursacht. Zahlreiche Umweltaktivisten erinnern uns immer wieder an die Irrtümer dieser beiden Partner. Aber China hat offenbar wenig Interesse am Schutz der Umwelt. Problematisch ist in Amerika, dass viele US-Bürger Fahrzeuge mit hohem CO²-Ausstoß haben. Aber nicht nur diese beiden Staaten müssen an ihrer eigenen Klimapolitik mitarbeiten.

Hohe CO²-Emissionen schädigen die Oxidschicht, so dass äußerst gefährliche Strahlung, die normalerweise ins Weltall zurückgestrahlt wird, auf die Erdoberfläche gelangt und die Menschen erkrankt. Deshalb sollten die Menschen es so bald wie möglich auf Green Power übertreffen. Auch bei Ökostrom ist ein einmaliges Eingreifen in die Umwelt unausweichlich.

Im Falle von Windkraftanlagen beispielsweise besteht das Hauptproblem darin, dass der Habitat von Walen in Windkraftanlagen begrenzt ist. In Wasserkraftanlagen werden in der Regel Stauseen gestaut und dadurch wichtige Lebensräume vieler Tiere partiell zerschlagen.

Energie sparen für die Umwelt!

Und er fordert den Umweltschutz! Aber eines ist sicher: Energiesparen ist uns ein wichtiges Anliegen und schont die Umwelt! Es wird mehr Strom verbraucht als notwendig und die Erdrohstoffe werden immer weniger. Energieloses Dasein? Ob wir nun musizieren, vor dem Computer hocken, eine Dusche nehmen oder die Heizungsanlage einschalten - Strom oder Hitze fließt immer.

Sie sind in nahezu unbegrenzten Mengen verfügbar und umweltfreundlich. Die Umweltaspekte sind für viele Menschen sehr bedeutsam.

Der Mensch kann ohne eine unversehrte Umwelt nicht auskommen. Seit der Nuklearkatastrophe in Japan wird immer mehr Strom aus regenerativen Energiequellen erzeugt: Im Jahr 2011 waren es 10,9 Prozentpunkte.

Mehr zum Thema