Strom Studententarif

Elektrizität Studentenrate

Leider wird noch kein spezieller Studententarif für Strom angeboten. Weil das Haushaltsbudget der meisten Studierenden nicht so gut gefüllt ist, bietet sich der genaue Vergleich der Stromanbieter an. Für die Schüler bringen wir Licht ins Dunkel und das Thema Strom.

Schüler sparen Tipps zu Strom, Benzin, Telefon, Festnetz, Mobiltelefon, DSL und vielem mehr.

In ganz Deutschland sind die Schüler oft durch das selbe Leiden vereint: Es gibt Niedrigwasser in der Brieftasche und das Konto ist permanent belastet. Mehr als 1.000 EUR pro Jahr können Schüler sowohl in der eigenen als auch in einer WG einsparen. Wie die Studenten die besten Konditionen in dem entsprechenden Fachgebiet erhalten, erfahren Sie auf den nächsten beiden Unterseiten. Dadurch bleiben finanziell schwachen Schülern monatlich mehr Mittel für Smart Books - oder für die kommende AG-Party.

Getestet und exzellent! Unsere Leistungen wurden in den letzten Jahren mehrfach getestet und gewürdigt.

Existieren Strompreise für Schüler?

Existieren für Studierende besondere Strom-Tarife? Gerade in einer Zeit steigender Energiepreise ist es für die Studierenden lohnenswert, die verschiedenen Tarife untereinander zu vergüten und zu einem günstigeren Lieferanten zu übergehen. Einen speziellen Studententarif für Strom gibt es noch nicht. Dies bedeutet jedoch nicht, dass ein Wechsel des Stromversorgers nicht viel Kosten spart.

Obwohl die Studierenden, wie jeder andere auch, zwischen den vielen unterschiedlichen Stromversorgern wählen müssen, sind die Preisunterschiede gewaltig. Jeder neue Mieter wird in der Regelfall von dem verhältnismäßig teueren lokalen Basisversorger mit Strom versorgt, sofern er sich nicht bereits im Voraus um einen Lieferantenwechsel gekümmert hat.

Dies kann jedoch rasch geändert werden, da der Grundversorgungstarif des Anbieters in der Regelfall mit einer Frist von vier Kalenderwochen beendet werden kann. Die Schüler können dann auf direktem Weg zu einem billigeren Stromversorger übergehen. Wo findet man den billigsten Strompreis? Mit Hilfe des Stromtarifrechners ist die Suche nach einem geeigneten Stromversorger ganz unkompliziert.

Für den Start des Computers sind nur die PLZ und der jeweilige jährliche Stromverbrauch vonnöten. In einem weiteren Arbeitsschritt werden alle für die jeweilige Gegend erhältlichen Fahrpreise aufgeführt, zwischen denen der Schüler nur noch den besten und billigsten Fahrpreis auswählt. Zusätzlich zu den Kosten für den Strom sollten die Schüler jedoch auch andere Fahrpreisdetails beachten.

Preise, die Vorauszahlung oder eine Anzahlung beinhalten, sind in der Praxis für Studierende generell nicht geeignet. Langfristige Preise sind auch nicht empfehlenswert, da die Studierenden auf Preisänderungen auf dem Elektrizitätsmarkt in der Lage sein sollten, sich immer vom billigsten Stromversorger versorgen zu lassen. Die wichtigsten Tarifinformationen für Studierende sind unten aufgeführt:

Kündigungsfristen: Je kurzfristiger die Kündigungsfristen, um so flexibler können die Studierenden wieder auf günstigere Stromangebote umsteigen. Mindestdauer: Je geringer die Mindestvertragsdauer, um so flexibler bleibt der Schüler. Verlängerungsvertrag: Wenn der Schüler den Arbeitsvertrag nach dem Ende der Mindestdauer nicht kündigt, wird der Arbeitsvertrag um einen bestimmten Betrag erweitert.

Kostengarantie: Eine Kostengarantie ist auch für Studierende von Vorteil, da sie konstante Stromkosten über einen gewissen Zeitabschnitt gewährleistet.

Bei der Suche nach einem kostengünstigen Stromversorger können auch Ökostrom-Tarife berücksichtigt werden, da diese nicht unbedingt teuerer sein müssen als konventionelle Elektrizitätsangebote. Hinweis: Studierende, die in einem Studentenwohnheim leben, haben in der Regel nicht die Chance, ihren Stromversorger selbst zu tauschen, da die Elektrizitätskosten an alle Hausbewohner weitergegeben werden.

Der Wechsel des Stromanbieters kann aber auch im Studentenwohnheim erfolgen, so dass alle Anwohner im Anschluss von niedrigeren Tarifen auskommen. Besonders wichtig ist der Energieverbrauch von Waschtischen, die rund 15% des gesamten Haushaltsverbrauchs ausmachen. Zwar steigt der Preis für Strom ständig, aber kaum jemand weiss, wie sich der Preis für Strom setzt und warum die Stromversorger noch gute Tarife haben.

Aber gerade wenn Sie den billigsten Stromversorger suchen, müssen Sie die Strompreise miteinander vergleichbar machen können. Was Sie bei der Verwendung von elektrischen Geräten besonders beachten sollten, erfahren Sie in der Prüfliste zum Stromsparen im Sommer. Wie Sie die Stromrechnung am besten verstehen, zeigt die Prüfliste für die jährliche Stromrechnung und....

Welche Voraussetzungen Sie für einen problemlosen Umstieg berücksichtigen sollten, entnehmen Sie bitte der Prüfliste für den Umzugswechsel.

Auch interessant

Mehr zum Thema