Strom Jahresverbrauch 4 Personen

Elektrizität Jahresverbrauch 4 Personen

Bei einem Vierpersonenhaushalt sind es 42 Prozent. 1, 1800-2000. 2, 3000-3400. 3, 4000-4300. 4, 4600-5100.

Verbrauch bei genauer Betrachtung: 4 Personen x 1,44 kWh x 365 Tage = 2.102,4 kWh. Elektrizitätskosten für Appartement mit 4 Personen? Die Energiekosten für einen Musterhaushalt (4 Personen).

Hohe Leistungsaufnahme trotz Photovoltaik und Stromversorgung: Was ist die Folge?

Laut unseren Messgeräten nehmen wir 5000kWh/Jahr Strom aus dem Stromnetz auf, liefern ca. 6000-7000kWh und haben je nach Zähler einen PV-Gesamtertrag von ca. 9500-10000kWh. Inzwischen ist es wohl ein Ärgernis mit den Theken? Aber nicht nur der Stromverbrauch von Kindern steigt, auch andere Konsumenten sind häufig häufiger im Einsatz.

Sie haben wohl nur große Stromkunden. Wir betreiben in solchen Situationen unseren Stromzähler für einige Tage am Hauptnetz, er erfasst die Energieflüsse und kann auch die leisen Konsumenten lokalisieren. Wir waren immer erfolgreich mit diesem Ansatz und haben bereits einige stille Stromfresser aufgespürt.

Dass es ein spezielles Ärgernis mit den Theken gibt, wäre sehr unüblich. Das zeigt Ihnen, wann Sie wie viel Strom brauchen, wie viel die PV-Anlage bereitstellt und wann Sie wie viel aus dem Stromnetz beziehen müssen. Hier können Sie Stromfresser ermitteln und Lasten umschalten und bzw. abmessen. Guter Tag, Sie geben etwa 6500 kWh in das Stromnetz ein, konsumieren etwa 5000 kWh selbst, was eine Abweichung von 1500 kWh ausmacht.

Eventuell gibt es einen Gedankenfehler, denn Ihr Futter plus die Differenz zwischen Ihrem Energieverbrauch und dem Futter ist 8000 kwh. Ihr System erzeugt 9500 kWh, Sie geben 6500 kWh in das Stromnetz ein, so dass Sie 3000 kWh haben - aber Sie selbst konsumieren 5000 kWh, was bedeutet, dass Sie etwa 2000 kWh über das Stromnetz zurückgewinnen müssen.

Ihre Erträge aus der Photovoltaik-Anlage betragen 9500 Kilowattstunden, Ihr eigener Verbrauch 5000 Kilowattstunden, was zusammen eine Abweichung von 4500 Kilowattstunden ausmacht. In der Tat füttern Sie jedoch 6500 Kilowattstunden, was dazu führen würde, dass 2000 Kilowattstunden zu Ihrem Verbrauch hinzukommen. Ich empfehle, dass Sie in Zukunft 1500 Kilowattstunden weniger ins Stromnetz einpeisen.

Besitzen Sie einen Solar-Datenlogger, so dass Verbräuche & Erzeugungen nachprüfbar sind? Es kommt darauf an, ob der Strom zugeführt wird oder ob es günstiger ist, den Strom selbst zu nutzen. Bei korrekter Installation der Messgeräte, was anzunehmen ist, kann der Energieverbrauch in den Einzelleitungen über einen Datensammler gemessen werden und die Abnehmer können dann genauer definiert und die Großverbraucher gefunden werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema