Strom für 2 Personen

Elektrizität für 2 Personen

sehr wichtig: Wer mit Strom heizt, muss viel mehr bezahlen! Beim Stromvergleich muss der erwartete Jahresverbrauch in den Stromvergleichsrechner eingegeben werden. Zwei Personen, 2.500 kWh, 1.250 kWh.

Drei Personen, 3.200 kWh, 1.067 kWh. Zwei Personen im Haushalt, 2.600 - 3.300 kWh/a, über 4.000 kWh/a. Unter unseren Freunden hatten wir kürzlich die Diskussion über die Strompreise und die monatlichen Rabatte.

Elektrizitätsverbrauch im 2-Personen-Haushalt

Die Stromaufnahme für 2 Personen ist wesentlich geringer als in einem Einzelhaushalt. Die meisten von ihnen teilen sich die meisten Vorrichtungen. Das Gleiche trifft auf Licht und Wärme zu, wenn dadurch Elektrizitätskosten entstehen. Im Alltagsleben wird kaum zusammen geduscht und gebadet, was die Preise anhebt. Die Stromaufnahme für 2 Personen liegt im Durchschnitt bei 2. 100 Kilowattstunden pro Jahr.

Erwerben beide Seiten, wohnen sie viel billiger zusammen als in einem einzigen Haus. Die Stromaufnahme im Haus, in dem zwei Menschen wohnen, ist sehr altersabhängig. Wohnt 1 Kleinkind in der Ferienwohnung, sind die Stromkosten etwas niedriger als wenn ein kleines Ehepaar zusammen wohnt.

Durch den verstärkten Einsatz von elektronischen Geräten wird das Ehepaar mehr Strom konsumieren. Älteren Menschen stehen jedoch niedrigere Strompreise durch moderaten Strombedarf zur Verfügung. Durchschnittlich betragen die Stromverbrauchskosten für 2 Personen etwas über 600 Euro im Jahr. Sie werden ohne Heißwasser berechnet.

Wird in der Ferienwohnung ein Warmwasserbereiter eingebaut, kann der Stromverbrauch um bis zu 1000 Kilowattstunden pro Jahr steigen. Es wird angenommen, dass eine Stunde Strom derzeit etwas weniger als 29 Cents gekostet hat. Wenn Sie in Ihrer Ferienwohnung paarweise wohnen, gibt es viele Wege, die Stromkosten zu mindern.

Waschen und Trocknen gehört zu den Haushaltsgeräten mit dem höchsten Stromverbrauch. Es wird daher empfohlen, den Trockner nur in seltenen Fällen zu verwenden. Sie sollten Ihre Maschine erst dann in Betrieb nehmen, wenn die Wäschetrommel voll ist. So können Sie den Strom- und Wasserverbrauch um bis zu einem viertel senken.

Der überwiegende Teil der Ehepaare lebt auf einer Fläche zwischen 80m² und 100m². Die Durchschnittswerte im Energieverbrauch führen zu einem recht großen Einsparpotenzial. Prüfen Sie alle der so genannten Weissen Ware zugeordneten Vorrichtungen. Dies beinhaltet neben Maschine und Trockner auch Kühl- und Gefrierschrank, Kocher und Geschirrspülmaschine. Ältere Haushaltsgeräte benötigen viel Strom und viel Strom, so dass ein neuer Kauf ein großes Einsparpotenzial birgt.

Vergewissern Sie sich auch, dass die Steckdosenleiste ausgeschaltet werden kann und keine elektronischen Bauteile im Standby-Modus verbleiben. Dadurch ersparen Sie sich ca. 100 EUR an Jahresstromkosten. Auch bei einem Providerwechsel ist eine Senkung der Strompreise möglich. Je nach aktuellem Provider und individuellem Konsum können zwischen 100 und 300 EUR pro Jahr eingespart werden.

Andere Verbräuche pro Person:

Mehr zum Thema