Stadtwerke Speyer

Versorgungsunternehmen Speyer

Name, Stadtwerke Speyer GmbH (SWS). Erdgaslieferung durch die Stadtwerke Speyer Gas ist ein fossiles und natürlich umweltfreundliches Energieträgermaterial. Verglichen mit Öl und Gas verbraucht es viel weniger Schadstoffe und erzeugt erheblich weniger CO2. Entdecke unsere breite Palette an Gasprodukten und finde das passende Produktangebot, ob du nun für das Erhitzen, Garen oder Betanken von Gasen verwendest.

Die Stadtwerke Speyer - Online-Service

Mit unserem Onlineservice haben Sie einfach, schnell und sicher Zugang zu Ihren personenbezogenen Informationen und können individuell betreut werden - zu jeder Zeit und von zuhause. Durch die papierlose Übermittlung tragen Sie auch automatisiert zum Schutz der Umwelt bei! Gerne beantwortet Ihnen unser Kundendienst auch Ihre Frage zur Energiever- und Abwasserentsorgung!

Stadtwerke Speyer - Ausbildung/Studium

Ausbildungsvergütung nach dem Kollektivvertrag für Praktikanten im Öffentlichen Dienst (TVAöD): Die Ausbildungswoche beginnt bei uns mit einer Infowoche, in der die neuen Praktikanten in einem freundlichen Umfeld über die besonderen Merkmale unserer Industrie aufklärt werden. Zugleich dienen sie dazu, die entsprechenden Lehrberufe, den Ausbildungsbetrieb und die neuen Azubis besser kennenzulernen.

Die Stadtwerke Speyer - Geschäftsleitung

Der Diplom-Kaufmann Wolfgang Bühring war bis 1982 Assistent der Geschäftsleitung der Thyssen AG, danach bis 1996 Bereichsleiter der Stadtwerke Soest. Danach hat er für ein Jahr die provisorische Leitung übernommen. Wolfgang Bühring ist seit dem 01.10.1997 geschäftsführender Gesellschafter der Stadtwerke Speyer und diverser Tochterunternehmen sowie in Aufsichts- und Beratungsfunktionen. Ehrenvorsitzender des Verbands der Kommunalen Wirtschaft (VKU) in Rheinland-Pfalz, Vorstandsvorsitzender der ASEW ( "Arbeitsgemeinschaft für Sparsamkeit Energie- und Wasserverwendung") und Vorstandsvorsitzender des Förderverein Berufs und Familien Speyer e. V. Ende 2016 wechselte der Geschäftsführende Gesellschafter der SWS auch zum Vorsitzenden der Gesellschafterhauptversammlung der Heimkraft-Gesellschaft.

Die Stadtwerke Speyer - Stromtanken

Der SWS ist dem Netz von innogy eMobility mit 2.200 Ladesäulen im In- und Ausland beigetreten und bietet für Stromlieferanten von SWS einen PKW-Stromvertrag an, mit dem sie an allen Ladesäulen im Netz zu einem vorteilhaften Pauschalpreis (brutto 14,99 EUR pro Monat) auftanken können. Der Standort der Bahnhöfe kann über die Applikation "e-Charge", den Ladestationenfinder von innogy eMobility oder unter www.goingelectric.de. gefunden werden.

SWS bietet auch für Stromlieferanten ohne SWS-Vertrag einen Kfz-Strom-Vertrag an, mit dem sie an allen Stromtankstellen im Netz von innogy eMobility zu einer vergünstigten Flatrate (brutto 30,00 EUR pro Monat) auftanken. Der Standort der Bahnhöfe kann über die Applikation "e-Charge", den Ladestationenfinder von innogy eMobility oder unter www.goingelectric.de. gefunden werden.

Der Standort der Bahnhöfe kann über die Applikation "e-Charge", den Ladestationenfinder von innogy eMobility oder unter www.goingelectric.de. gefunden werden. Der Standort der Bahnhöfe kann über die Applikation "e-Charge", den Ladestationenfinder von innogy eMobility oder unter www.goingelectric.de. gefunden werden. Elektro-Autos sind für kurze Distanzen im städtischen Verkehr geeignet. Die Ladezeiten an den Ladestationen von innogy eMobility sind abhängig von der Batterie und der Ladeleistung des E-Autos.

Das Internet-Portal listet alle Fahrzeugtypen der Fahrzeughersteller auf, für die die Prämienzahlung erfolgt. Die Grundausstattung des Elektro-Autos darf nicht mehr als sechzigtausend EUR ausmachen. Für rein elektrische Autos mit Batterien gibt es eine Umweltprämie von 4.000 EUR (wie die Prämienbezeichnung lautet ), jeweils 2000 EUR vom Staat und 2000 EUR vom Fahrzeughersteller.

Plug-in-Hybridfahrzeuge mit zusätzlichem Verbrennungstriebwerk haben eine Gesamtprämie von 3.000 EUR (1.500 EUR vom Land, 1.500 EUR vom Hersteller). In Speyer haben wir bereits fünf E-Ladestationen ( "Neun Ladestationen"), zwei E-Schnellladestationen ("Sechs Ladestationen") und eine E-Bike Ladestation ("Acht Ladestationen") in Betrieb gesetzt. Der SWS verfolgt in der Regel das Bestreben, die Bahnhöfe in der Nähe des Zentrums so zu bauen, dass auch der Tourist sie benutzen kann.

Mehr zum Thema