Stadtwerke Oelsnitz

Energieversorger Oelsnitz

In Oelsnitz sind wir zu Hause - das verpflichtet uns insbesondere zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit. Stadtwerke Oelsnitz (Vogtl.) GmbH ist ein deutscher Strom- und Gasversorger in Oelsnitz im Vogtlandkreis. Koordiniertes Tarifangebot, melden Sie uns Ihre Zählerstände und verschaffen Sie sich einen Überblick über die Energiemarke der Stadtwerke OELSNITZ/V. Die Gasanbieter Stadtwerke Oelsnitz (Vogtland) GmbH: Gastarife, Gaspreise, Meinungen, Erfahrungen und Neuigkeiten.

Hauptseite| Stadtwerke Oelsnitz/V. Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Das Stadtwerk OELSNITZ/V. Ob Elektrizität, Erdgas oder Heizung - wir versorgen unsere Energie aus dem Vogtland flächendeckend und sicher. Unter dem Markennamen Oelsnitz.media gibt es seit 2006 Internetzugang, Telephon und Fernseher in Lichtwellenleiter. Wir managen als Betreiber der Stadtwerke Oelsnitz 280 Kilometer Stromnetz, 79 Kilometer Erdgasnetz und das stetig gewachsene Breitband-Netz. Die Stadtwerke umfassen auch das Freischwimmbad des Elstergartens, den Hof, die Strassenbeleuchtung und die Administration der Sportanlagen.

mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Edit | | | Quellcode bearbeiten]>

Stadtwerke Oelsnitz (Vogtl.) ist ein deutsches Strom- und Gasversorgungsunternehmen in Oelsnitz im Landkreis Vogtland. Die Stadtwerke Oelsnitz streben eine gesicherte und dauerhafte Versorgung, den weiteren Aufbau des Pipelinenetzes und die weitere Wahrnehmung kommunaler Funktionen als Umweltschutzbeitrag an. Mit Beschluss des Stadtrates von 1992 wurde am Stichtag der Gründung der Stadtwerke Oelsnitz (Vogtl.) die Stadtwerke Oelsnitz mbH beauftragt.

Archivalien weisen auf eine viel ältere Historie der Stadtwerke hin und gehen auf die Jahrtausendwende zurück, als ein Stadtkraftwerk und eine städtische Tankstelle für die Belieferung der Einwohner waren. Kurze Zeit später wurden die Beschäftigten für die Wärmeversorgung von der städtischen Verwaltung übernommen. 2. Die Stadtwerke übernehmen zum Stichtag des Jahres 1995 die Erdgasversorgung von der Gasversorgungsgesellschaft Gas Südsachsen und zum Stichtag der Stadt.

Die Stadtwerke Oelsnitz haben am 1. Juni 1998 die Stromversorgung ihrer Einwohner übernommen. Im Jahr 1999 beauftragte die Stadtwerke Oelsnitz die Stadtwerke mit der Beleuchtung und Verkehrssicherheit. Seit Jänner 2002 gibt es das Sportbad und seit 2003 den Hausmeisterdienst sowie die Überwachung der Sportanlagen. Im Zuge der Energiemarktliberalisierung haben Stadtwerke die Chance, Elektrizität außerhalb ihres eigenen Netzgebiets anbieten zu können.

Oelsnitz wird über ein Verteilernetz von ca. 73 Kilometer Mittel- und 115 Kilometer Niederspannungskabeln mit Strom beliefert; 80 Umspannwerke versorgen alle Einwohner von Oelsnitz sowie Gewerbe- und Industrieunternehmen; rund 8.500 Abnehmer werden beliefert. Auch die Photovoltaik-Anlagen im Freischwimmbad des Elstergartens und des Gymnasiums Oelsnitz erzeugen einen Teil des Stromes umweltbewusst.

Die Stadtwerke haben 1995 die Erdgasversorgung der Einwohner von Oelsnitz, der örtlichen Handelsunternehmen und der neuen Industrieunternehmen übernommen. Hierdurch wird der Druck im Netz der Stadtwerke auf einem gleichbleibenden Niveau gehalten. Zahl der Mitteldruck-Abgangsstellen198 Stück Zahl der Niederdruck-Abgangsstellen1. 505 Stück Mit der Inbetriebsetzung des Heizwerks im Jahr 1993 wurde die Basis für eine energieeffiziente und damit umweltschonende Wärmeversorgung und Warmwasserbereitung gelegt.

In Oelsnitz versorgen 15 einzelne Stationen auch öffentliche Anlagen und Wohngebäude mit Strom und Wasser. Ein Nahwärmenetz wurde im Herbst 2007 in Betrieb gesetzt, das neben der Heizungstechnik auch die Sekundarschule mit ihren Nebenanlagen, die Volksschule und die Katarinenkirche mit Solarthermie ausstattet. Anzahl der zu unterhaltenden Standorte: Papierkörbe166 St. Drei Hallen und fünf Sportfelder werden seit 2003 von den kommunalen Versorgungsunternehmen verwaltet.

Bauherr der Anlage ist die Gemeinde Oelsnitz. Die Stadtwerke haben 2003 die fünf Verwalter der Gemeinde Oelsnitz übernommen. Mit Wirkung zum  1. Juni 2012 wurde der Universalversorger für Elektrizität und Erdgas im Stadtwerkegebiet Oelsnitz gegründet. Die Datenauswertung ergab, dass die Basisversorgung für die nächsten drei Jahre ab dem ersten Quartal 2013 durch die Stadtwerke OELSNITZ/V erfolgen wird.

GbR wird ausgeführt. Das betrifft Haushaltkunden nach 23 nach 23 EnWG und deren Belieferung nach allgemeinen Geschäftsbedingungen und allgemeinen Tarifen in Nieder- und Niederspannungsausführung im Netzbereich der Stadtwerke OELSNITZ/V. GbR. Die KES ist ein Unternehmen der Stadtwerke Meiningen und der Stadtwerke OELSNITZ/V. Die Stadtwerke Olbernhau und die Stadtwerke Schneeberg sowie die Stadtwerke Werdau stehen für Stadtwerke Werdau ein.

Kooperations-Partner sind die Stadtwerke Schkeuditz GmbH. Der Firmensitz ist Schneeberg. Die Stadtwerke setzen mit der Energiemarktliberalisierung 1998 auf Unternehmertum und damit auf Unabhängigkeit und Gruppenfreiheit. Über eine ortsfeste Telekommunikationsdatenverbindung ist der Zugang für die Stadtwerke des Konzerns gewährleistet. In den Jahren 2004 bis 2006 wurde das Freischwimmbad Oelsnitz umfassend saniert und umgebaut.

Das Photovoltaiksystem auf dem Oelsnitzer Gymnasium umfasst 58 Solarmodule mit einer Leistung von insgesamt 9.200 W und einer jährlichen Leistung von über 10000 Kilowattstunden. In den Stadtwerken Oelsnitz werden Betriebsmechaniker, Industrie- und Elektrotechniker für den Bereich Operationstechnik ausgebildet. Stadtwerk Oelsnitz/V. Highspringen ? Netzbetreiber Stadtwerke OELSNITZ/V. LLC[1]. Highspringen ? Netzbetreiber Stadtwerke OELSNITZ/V.

LLC[2].

Mehr zum Thema