Stadtwerke Jena

Die Stadtwerke Jena

Stadtwerke Energie Jena-Pößneck GmbH (kurz: Stadtwerke Energie) ist ein deutsches Energieversorgungsunternehmen mit Sitz in Jena. Unter dem Dach der Stadtwerke Jena sind Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Energie, Mobilität, Wohnen, Freizeit und Dienstleistungen zusammengefasst. mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Edit">Edit | | | Quellcode bearbeiten]> Aufsichtsratsvorsitzender: Die Stadtwerke Energie Energie Jena-Pößneck ist ein in Jena ansässiges Energieunternehmen. Der Versorgungsbereich der 1991 neu errichteten Tochter der Stadtwerke Jena, die Jena, die Gemeinde Köln und den Raum Ost-Thüringen, also 22 Großstädte, einbezieht. Die in Jena ansässige Gesellschaft bewirtschaftet ein Netz von 370 qkm und liefert mehr als 60.

000 Stromkunden, 19.000 Erdgaskunden und 1.400 Hausanschlüssen mit Fernheizung (Stand 2015)[1] Als Gesellschafter des Zweckverbands Jena-Wasser ist die Stadtwerke für alle Gewerke der Wasserver- und -entsorgung zuständig und übernimmt die wirtschaftliche Führung des Vereins.

Stadtwerke Jena-Pößneck ist ein vernetztes Unternehmen, das neben der Versorgung mit Strom über diverse Tochterunternehmen auch im Wohn- und Dienstleistungsbereich aktiv ist. Stadtwerke sind Teil der Stadtwerke Jena Unternehmensgruppe mit den Kompetenzbereichen Energy, Housing, Mobility, Leisure und Service. Im Jahre 1862 wurde das kommunale Gasinstitut für Haus und Handwerk gegründet, um 1870 wurden die Wasserversorgungsanlagen angeschlossen.

Im Jahr 1952 wurde die Firma in Jena gegründet, die über mehrere Zwischenschritte in den Verbund eingegliedert wurde (1970) und 1990/91 in die Firma Eastthüringer Energieversorgung aG. Die Stadtwerke Jena wurde mit den Gesellschaftern Stadtwerke Jena (51%) und Saarberg-Fernwärme GmbH (49%) am 22. Mai 1991 gegründet. Im Jahr 1992 hat die Stadtwerke die Fernwärme- und Erdgasversorgung Jenas übernommen, 1993 erfolgte die Geschäftsführung des Wasser- und Abwasserverbandes Jena.

Die Stadtwerke Jena und die Stadtwerke sind im Jahr 2000 zu den Städtischen Werken Jena-Pößneck verschmolzen. Im Jahr 2002 übernahmen die Stadtwerke 94% der Anteile an der grössten Wohnbaugesellschaft in Jena (Jenawohnen). Die Stadtwerke liefern ihren Abnehmern seit 2011 einen Energiemix ohne Kernenergie und seit Mitte 2013 ausschliesslich Ökostrom aus europäischen Wasserkraftwerken. Zudem konzentriert sich das Unterneh-men vor allem auf die Energieversorgung durch die umweltschonende Kraft-Wärme-Kopplung und verfügt über eigene regenerative Energieanlagen.

Auch interessant

Mehr zum Thema