Speicher Photovoltaikanlage

Photovoltaik-Speichersystem

Marktüberblick Photovoltaik-Speichertanks: Solarspeicher für Bleibatterien, Lithium-Solarspeicher Die Entwicklung des Marktes für Photovoltaik-Speichersysteme ist immens. Für die privaten Photovoltaiksysteme sollen derzeit rund 70 Batterien zur Verfügung stehen, was die Wahl eines Solarstromspeichersystems nicht gerade erleichtert. In der folgenden Produktübersicht sind alle Batterien zusammengefasst, die sich bereits auf dem Weltmarkt etabliert haben. Es gibt viele Bereiche, nach denen sich Photovoltaikspeicher zusammenfassen lässt.

Jeder, der sich bereits vertieft mit dem Thema befasst hat, wird es für ihn von Bedeutung finden, ob beispielsweise der Solarspeicher AC- oder DC-gekoppelt eingebaut ist oder wie viel Strom aus dem Photovoltaikspeicher höchstens und auf einmal aufgenommen werden kann. Davor gehen angeblich grundlegende Fragestellungen zur Akkutechnologie - ob Bleibatterie oder Li?

Weil diese "Systemfrage" auf dem Photovoltaikspeichermarkt noch nicht endgültig geklärt ist, haben wir uns entschlossen, die folgende Marktsicht nach diesem Kriterium zu unterteilen: Solarenergiespeicher mit Lead-Technologie und Solarenergiespeicher mit Lithium-Ionen-Technologie. Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über alle Kenngrößen, die für den Vergleich von Photovoltaikspeichern herangezogen werden können. Seit vielen Jahren werden Bleiakkumulatoren im industriellen und fahrzeugbaulichen Bereich (Autobatterien) verwendet.

Dementsprechend wurde die Technik getestet und es liegen viele Jahre Erfahrung mit Bleibatterien vor. Bleibatterien sind im Handel erhältlich. Seit kurzem kommen auch Blei-Gel-Batterien auf den Handel, die etwas teuerer als Blei-Säure-Batterien, aber wartbarer sind. Auswertung im Vergleich: Bleiakkus können seltener entladen/aufgeladen werden als Photovoltaik-Akkus mit Lithium-Ionen-Akkus (Anzahl der Vollzyklen).

Mit den heute üblichen Bleibatterien für Photovoltaikanlagen sind mehr als 3000 volle Zyklen (noch) nicht möglich. Bleiakkus können ebenfalls weniger stark entleert werden (Grenzwert bei max. 80%) als Lithium-Ionen-Akkus. Mit der gleichen Lagerkapazität steht dann im Vergleich zu Lithium-Ionen-Batterien weniger nutzbares Speichervolumen zur Vefügung. Der Effizienz eines Solarstromspeichers mit Bleitechnik ist ebenfalls niedriger (bis zu 86%).

Bisher waren bleihaltige Solarspeicher wesentlich billiger als lithiumionenbasierte Solarspeicher. Folgende Photovoltaikspeicher mit Leittechnologie sind derzeit in unserer Produktübersicht dargestellt. Sukzessive werden weitere Photovoltaik-Speichereinheiten hinzugefügt. Li-Ion-Akkus wurden in der Wirtschaft nicht so lange wie Bleibatterien verwendet. Entsprechend gibt es weniger Erfahrungen mit der Langzeiteignung von Lithium-Ionen-Batterien.

Vergleichende Bewertung: Photovoltaik-Speichersysteme mit Lithium-Ionen-Technologie sind bisher wesentlich günstiger als Bleibatterien. Im Gegensatz dazu können Lithium-Ionen-Batterien viel häufiger entleert werden (bis zu siebentausend Mal mit Lithium-Titanat-Batterien), viel tiefgreifender entleert werden (bis zu fast 100%) und einen Effizienzgewinn von bis zu 95% ausweisen.

Die folgende Markteinschätzung von Photovoltaik-Batterien mit Lithium-Ionen-Technologie wird ebenfalls laufend erweitert. Zur Abfederung der noch steigenden Aufwendungen für Photovoltaik-Speichersysteme bietet die KfW Bankengruppe Fördermittel an. Aufgrund der zunehmenden Gerätevielfalt sollte die Wahl eines photovoltaischen Speichersystems im Zuge der fachmännischen Empfehlung eines Solarinstallateurs erfolgen.

Mehr zum Thema