Soundtrack Tübingen

Filmmusik Tübingen

Der Soundtrack ist für Tübingen nicht neu. SOUNDTRACK: Leichtathletik-Wettbewerb in Tübingen Dreistündige konzentrierte Athletik mit einigen der besten in- und ausländischen Sportlerinnen und Sportler aus den Sparten Springen, Sprinten und Laufen. Bei einer geraden Unterbrechung der Weitbrücken wird das Startsignal auf der Strecke gegeben. Darüber hinaus wird ein Dolmetscher während des ganzen Wettbewerbs musizieren, so dass die Atmosphäre in allen Sportarten perfekt ist. Mit der richtigen Musiktitel, die alle Sportler zu Höchstleistungen anspornen.

Das ideale Soundrack. Das ist der ideale Leichtathletikwettbewerb.

Der Soundtrack von Berlin - die neue Chance für Berlin!

Der Lokalmatador (EM-Norm 13:10sek) local hero and Olympian Gregor Traber (LAV Stadtwerke Tübingen ) meets his new sire Erik Belnuweit (TV Vattenscheid 01) and Matthias Bühler (LG Eintracht Frankfurt). Hanna Klein (SG Schorndorf) - die beim dritten Mal in Karlsruhe die Regel über 5000m (15:40,00min) absichern konnte und nun auch auf ihrem Paradeplatz die vermißten zehn Zehnte anzugreifen versucht -, die europäische Hindernismeisterin Gesa Felicitas Krause (Silvesterlauf Trier) - die auch schon eine Regel hat, und zwar mit ihren 9:39,52 Spielminuten vom Diamond League Meeting in Rom die über drei.

000 Meter Hürde - und Diana Sujew (LG Eintracht Frankurt) -, die die einzige der drei war, die 1500 Meter unter den vorgeschriebenen 04:09,00 Minuten durchlaufen konnte. Die Diana: "Ich freu mich wirklich auf das Wettrennen, denn ich kann ohne Zwang fahren! Ohne Zwang meine ich also, dass ich nicht immer die Regel im Hintergrund haben werde.... natürlich hoffe ich auch auf eine kurze Zeit.

In Chrozow war das Laufen gut, aber mit der sehr kurzen ersten Etappe vielleicht ein Häkchen toouu fas..... "Für Christina Hering (LG Stadtwerke München ) geht es auch um das Fehlen von Zehnteln, so dass die EM-Norm (2:01,50 min) über 800m liegt. Die immer wieder in die Rennszene zurückkehrende Sabrina Möckenhaupt ist heute über 5000 Meter am Start, nachdem es dem 37-Jährigen bereits gelungen ist, die Europameisterschaft auf der doppelten Strecke in 32:38,22 Minuten zu erringen.

In Montbéliard (Frankreich) konnte sich die LG fartex Nordschwarzwald (Elena Burkard), die sich heute mit zusätzlichen Hindernissen auf den Weg macht, in 9:36,93 Min. über ein 3.000m Hürdenlauf für Berlin beeindruckend bewähren und die Regel sichern. Ich bin froh, endlich wieder bei einem 5000m-Rennen starten zu können.

Aufgrund meiner vielen Verletzungsfolgen konnte ich 5000m nicht lange durchlaufen, also verfolge ich immer noch die magischen 16min. "In Tübingen wird der zehntausend Meter lange Europacup-Sieger Richard Ringer (LC VfB Friedrichshafen) den gleichen Kurs bestreiten. Der 29-Jährige sicherte sich mit seiner Siegesseriezeit von 27:36,52 Min. nicht nur eindrucksvoll die Europameisterschaftsnorm (28:55.00 Min.), sondern auch den vierten Rang in der endlosen Deutschland-Wertung.

Ich bin mir sicher, dass ich heute in Tübingen an die Spitze gehen kann und unter 13:20 Minuten durchlaufen wird. Ich denke, es ist gut, dass wir alle in Tübingen unterwegs sind, so dass auch die Nationaltrainer einen unmittelbaren Abgleich haben und sich dann für Berlin bewerben können.

Mehr zum Thema