Sonnenenergie Kosten

Solarenergiekosten

Sämtliche Informationen über Anlagentypen und Kosten einer Solaranlage. Ein Solarsystem wandelt Sonnenenergie in Strom oder Warmwasser um. Fotovoltaikanlage Obwohl die Kosten zum Zeitpunkt des Kaufs anfallen, amortisiert sich die Solaranlage bereits nach wenigen Jahren. Die Kosten und der Nutzen einer Photovoltaikanlage. Erfahren Sie mehr über die Kosten der Solaranlage &

Preise & fordern Sie jetzt kostenlose Vergleichsangebote an.

Kostenübersicht

Die Anschaffungskosten setzen sich zusammen aus den Kosten für: die Solarmodule: Der aktuelle Strompreis beträgt ca. 600 ?/kWp und macht damit ca. 40% der Investitionen aus der Investition der Umrichter, die den DC-Strom der Baugruppen in Wechselspannung umwandeln: Dies entspricht mit rund 200 ?/kWp etwa 15 Prozent der Anlagekosten. Abhängig von der Anlagengröße und der Beschattungssituation können aber auch mehrere Umrichter erforderlich sein Zusätzliche Technikteile wie Leitungen, Verbindungen, Klemmen, Deckenhaken, Unterbau etc.

Dazu kommen die laufenden Kosten für die Anlagen einschließlich der laufenden Kosten (Wartung, Instandhaltung, Endreinigung und Versicherung) - diese belaufen sich auf rund 1% des Anschaffungspreises - und die Kosten für das Photovoltaik-Darlehen (Raten, Zins, Darlehensgebühren), wenn Sie die Anlagen mit einem Darlehen ausfinanzieren. Wenn Sie den erzeugten Elektrizität kontinuierlich verwenden wollen, ist ein Kraftspeicher die beste Wahl.

Der Preis für einen Solar-Speicher liegt zwischen 6.000 und 15.000 Euro. Wenn Sie einen Solar-Speicher kaufen, sollten Sie sich die exakten Kosten von einem Spezialisten berechnen zu lassen. hinweis des editorials: Die KfW-Bank fördert Solarstrom-Speicher in Gestalt eines günstigen Darlehens mit Rückzahlungszuschuss. Dies bedeutet, dass Sie einen fixen Monatsbetrag bezahlen und eine betriebsfertige Dachanlage inbegriffen sind.

Der Mietzeitraum liegt in der Regel bei 20 Jahren, danach können Sie sich für den Kauf oder die Demontage der Anlagen entschieden. Alles, was Sie tun müssen, ist, die besten Vorschläge zu prüfen und auszuwählen. Fachhändler - kostenfrei & ohne Verpflichtung.

Im Jahr 2006 betrug der Gesamtpreis für eine Anlage noch rund 5000 EUR pro kW Nominalleistung, im Jahr 2012 waren es bereits weniger als 2000 EUR.

Im Jahr 2006 betrug der Gesamtpreis für eine Anlage noch rund 5000 EUR pro kW Nominalleistung, im Jahr 2012 waren es bereits weniger als 2000 EUR. Die Kosten einer Photovoltaik-Anlage entfallen im Wesentlichen auf die Photovoltaikmodule. Bei den am meisten verwendeten multikristallinen Silizium-Modulen liegt der Durchschnittspreis inzwischen unter 700 ?/kg.

Bei sehr kleinen Systemen unter fünf kW liegen die Kosten bei etwas über 300 EUR pro kW, bei größeren Systemen bei etwa 100 EUR. Der Hauptanteil der Kosten einer Solaranlage wird durch die Sonnenkollektoren und die Speicher verursacht. Wird das System ausschliesslich für die Warmwassererzeugung eingesetzt, werden ca. 1-1,5 qm Auffangfläche pro Kopf benötigt. Wenn auch die Beheizung gefördert werden soll, kommt pro zehn qm Wohnraum ein zusätzlicher qm Fläche hinzu.

Bei Systemen ohne Zusatzheizung ist in der Regel ein Lagervolumen von 300 Liter ausreichend. Eine solche Lagerung ist für ca. 1.200 EUR zu haben. Bei einem 1000 Liter-Zylinder, der für Systeme mit Zusatzheizung erforderlich ist, sollten etwa 2000 EUR angesetzt werden. Als Alternative können Vakuumröhrenkollektoren eingesetzt werden, besonders für Systeme mit Zusatzheizung.

Der Flächenbedarf ist um ca. 40 Prozentpunkte geringer. Diese sind jedoch deutlich teuerer und kosten rund 1000 EUR/qm. Die Mehrkosten für Kleinteile und für die Installation der Solaranlage belaufen sich auf rund 2000 EUR. In einem typischen Vier-Personen-Haushalt muss daher mit Kosten von mindestens 90000 ? für Solarthermie gerechnet werden.

In der Fotovoltaik sind auch durch neuere Weiterentwicklungen wie z. B. Dünnschicht-Module deutliche Preisrückgänge zu erwarten.

Mehr zum Thema