Solarthermische Anlage zur Warmwasserbereitung

Thermische Solaranlage zur Warmwasserbereitung

Servicebeschreibung und Zusatzvereinbarung für Halplus Erdgas Solar+ für Privatkunden t in. Solarthermische Anlagen können relativ klein für die Warmwasserbereitung ausgelegt werden, etwa fünf Quadratmeter Kollektorfläche genügen in der Regel. Erhalten Sie eine Einführung in die Funktionen des Systems.

Solarthermische Warmwasserbereitung - Einsparpotenzial & Preise

Solarthermische Anlagen können für die Warmwasserbereitung verhältnismäßig gering dimensioniert werden, etwa fünf qm Kollektoroberfläche genügen in der Regel. Bei den auf dem Solardach angebrachten Sonnenkollektoren wird eine besondere Sonnenflüssigkeit erwärmt, deren thermische Energie zur Beheizung des Heißwasserspeichers verwendet wird. Zusätzlich wird eine Solarkreispumpe zur Förderung der erwärmten Sonnenflüssigkeit aus den Sammlern in den Pufferspeicher und zurück in die Sonnenkollektoren eingesetzt.

Die einfachste Variante ist die Entnahme des heißen Brauchwassers aus dem Vorratsbehälter. Weitere Ausführungen sind im Einsatz, bei denen das Trink- und das Heizwasser voneinander unabhängig sind. Dazu kann ein zweiter Vorratsbehälter für Wasser in den eigentlichen Warmwasserspeicher eingebaut werden. In dieser " Tank in Tank-Lösung " erwärmt der Puffertank den internen Trinkwassertank immer wieder.

Hierfür kann ein Außenwärmetauscher am Puffertank verwendet werden. Häufig wird das gewonnene Wasser auch durch lange Spiralrohre durch den WÃ?rmespeicher gefÃ?hrt und auf diese Art und Weise beheizt. Ein Solarthermie-System, das ausschliesslich zur Warmwasserbereitung eingesetzt wird, kommt mit einer Fläche von etwa 1-1,5 Quadratmeter pro Jahr aus. Das Fassungsvermögen des Speichers sollte 50-80 Liter pro Kopf betragen.

Häufig werden Lagertanks mit einem Fassungsvermögen von 300 Liter eingesetzt, was beinahe als "Standardgröße" bezeichnet werden kann. Der Preis solcher Lager liegt in der Regel in der Grössenordnung von 1.200 EUR. Der Gesamtpreis einer solchen Solaranlage zur Warmwasserbereitung beträgt daher in der Regel 4.200 EUR. In der Regel ist die Solaranlage so ausgelegt, dass sie den Warmwasserverbrauch im Hochsommer vollständig abdeckt und in den anderen Saisons von der Heizungsanlage untermauert wird.

In der Regel können die Stromkosten für die Warmwasserbereitung um etwa 50 Prozentpunkte reduziert werden. Bei den Gesamtenergiekosten für Wärme und Warmwasserbereitung sind das in der Regel 20 bis 30 %. In der Regel reicht die Einsparung über die ganze Laufzeit der Anlage von mehr als 20 Jahren für mindestens eine Black Zero.

Angesichts steigender Energiepreise in der Zukunft ist die Kalkulation günstiger. Die Waage ist noch besser, wenn die Montage der Solaranlage mit anderen Energiesparmaßnahmen verbunden wird. Auch hier ist eine Unterstützung von solarthermischen Anlagen zur Warmwasserbereitung möglich.

Auch interessant

Mehr zum Thema