Solarthermie Förderung

Förderung der Solarthermie

Weshalb sich eine Investition in die Solarthermie lohnt. Der Zuschussbetrag kann im Falle einer einkommensabhängigen Zuwendung höher sein. Wir haben die Fördermöglichkeiten und Finanzierungsfragen für solarthermische Anlagen übersichtlich und praxisnah zusammengefasst.

Es gibt einen Förderbeitrag für eine Solaranlage.

Von den Anlagenkosten bewilligt die KfW einen Subventionszuschuss in Höhe von 10 vH. Der Höchstzuschuss beträgt 5.000 EUR, was bei Anlagenkosten von 50.000 EUR erzielbar ist. Eine Förderung wird nur bewilligt, wenn die Solarthermiekosten vom Unternehmen selbst getragen werden. Die KfW vergibt Hausbesitzern, die die solarthermischen Kosten nicht aus eigener Kraft decken können, ein kostengünstiges Darlehen.

Es wird in diesem Falle keine Förderung vergeben. Für Gebäude mit 3 oder mehr Wohnungen unterstützt die KfW solarthermische Systeme aus dem Premiumprogramm "Erneuerbare Energien". Bei Fördermitteln oder Krediten der KfW ist vor Beginn des Baus ein Gesuch einzureichen. Bafa unterstützt Systeme, die sowohl Heiz- als auch Trinkwasserwärme liefern, sowie Systeme zur Gebäudekühlung.

Grundvoraussetzung: Das Haus muss seit zwei Jahren über eine Heizanlage verfügen (vorhanden). Auf unserer Fördermittelseite findest du die aktuell gültigen Fördertarife von Bafa. Neben der Grundversorgung vergibt Bafa diverse Sonderboni, die zum Teil kombiniert werden können. Grundvoraussetzung für das Pumpen ist der Beweis für den hydraulischen Abgleich der Heizung.

Die Nutzung von Regenerativstrom wird belohnt: Für die Verbindung der Solarsysteme mit einer anderen nach Bafa-Kriterien geeigneten und regenerierbaren Heizungsanlage wird der Bafa 500 Euro Spezialbonus gezahlt. Diese Prämie erhältst du, wenn du die Installation der Anlagen in einem energiesparenden Haus durchführst. Leistungsstark sind Bauten, die den Ansprüchen eines KfW-Effizienzhauses 55 entsprechen.

Die Bafa wird dann auch das Fünffache der Grundförderung gewähren. Weitere Voraussetzung: gebäudetechnische Adaption der Heizkennlinie. Einbau in Häuser mit mind. 3 Wohnungen. Hinweis: Der Förderantrag muss vor Vertragsabschluss, d.h. vor dem Start der Fördermaßnahme, erfolgen! ist auf unseren Internetseiten zu finden:

Solarthermieförderung 2018

Solarthermische Anlagen werden vom Staat durch mehrere Maßnahmen durchgesetzt. Dabei ist die Förderung der Solarthermie grundlegend anders geregelt als bei anderen erneuerbaren Energieträgern. Fotovoltaik- und Windkraftwerke werden über einen längeren Zeitabschnitt hinweg fortlaufend vorangetrieben, da der ins Netz eingespeiste Elektrizität weit über dem marktüblichen Preis abbezahlt wird. Ein solcher dauerhafter Zuschuss für solarthermische Anlagen ist nicht möglich. Mit dieser Unterstützung wird erreicht, dass auch für Privathaushalte Solarwärmeanlagen wirtschaftlich sind.

Ausschlaggebend für diese Abweichung ist, dass eine gesparte kWh Wärmeenergie deutlich weniger als eine kWh Elektrizität ausmacht. Allerdings kann sich das Preis-Leistungs-Verhältnis während der Nutzungsdauer einer Solaranlage verändern. Nicht weniger stark als beim Stromverbrauch steigt derzeit der Preis für Wärmeenergie - es gibt nur wenige Interessenverbände, die für eine fast alltägliche Medienberichterstattung über diese Preiserhöhungen Sorge tragen.

Daher ist es jedenfalls nicht ungewöhnlich, dass sich die Solarthermie besser entwickeln wird, als es im langfristigen Wirtschaftlichkeitsvergleich heute der Fall ist. Der Mindestförderbetrag des BAFA für eine private Solarthermieanlage liegt bei 1.500 EUR. In der Regel können Eigentümer eines Mehrfamilienhauses mit genau dieser Zahl gerechnet werden, im Einzelfall kann die Förderung etwas erhöht sein.

BAFA Solarthermie Förderer kennen weitere Bonusaktionen, die bei einer Bündelung mehrerer Aktionen vergeben werden. Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass der Zuschussantrag immer vor Beginn des Projekts eingereicht wird. Für die Förderung von solarthermischen Anlagen gibt die KfW-Bank zinsgünstige Anleihen. Auch ohne Subventionen verheißt eine Solarthermieanlage einen kleinen Return on Investment. Als Alternative zum BAFA-Solarthermiezuschuss ist eine Förderung durch geförderte Darlehen der KfW-Bank möglich.

Daher sollte von Fall zu Fall untersucht werden, ob eine Förderung über die KfW-Bank überhaupt die beste Option ist.

Mehr zum Thema