Solaranlage Dach

Dach der Solaranlage

Starke Stürme und Schneelasten können die Lebenserwartung von Solaranlagen drastisch reduzieren. Die Solardächer Das Dach ist neben einer exakten Kostenberechnung das entscheidende Entscheidungskriterium für oder gegen eine Solaranlage. An die Solardächer werden vielfältige Ansprüche gestellt, die über die bloße Grösse des Daches hinaus gehen. Wesentliche Kenngrößen für ein Sonnendach sind die Statik des Daches, die Dachart und -abdeckung sowie die Orientierung und die Sonnenneigung der Solaranlage.

Foto: Vor der Installation sollte ein Experte analysieren, ob die statische Auslegung des Solardaches den Bau einer Solaranlage zulässt. Sonnenkollektoren und -module haben ein bestimmtes Eigengewicht. Gerade in einem alten Gebäude muss der Erhaltungszustand des Solardaches vorab sorgfältig geprüft werden, da Solarsysteme für eine Lebensdauer von 20 Jahren erbaut werden.

In dieser Zeit können Renovierungsarbeiten sehr teuer werden, da die Solaranlage eventuell demontiert werden muss. Es sollte auch ein Zugriff auf das Sonnendach möglich sein, damit ein Monteur Instandhaltungsarbeiten an der Solaranlage durchführt. Bei allen Dachkonstruktionen gibt es verschiedene technologische Optionen, um die Solaranlage bestmöglich auf die Sonneneinstrahlung zu ausrichten. Mehr dazu lesen Sie im Report über das Dach für die Photovoltaik.

Im Gegensatz zu Solardächern gibt es auf einem Flachdach keine Möglichkeit einer Erhöhung für Photovoltaik-Anlagen und Solarwärme. Mit einer Solaranlage ist die Dacheindeckung in der Regel kein Thema. Die Solaranlage wird bei der Installation auf einem Sonnendach über die Dachpfannen gelegt und mit Spezialkonsolen montiert. Die Dachverkleidung wird abgenommen und die Solaranlage unmittelbar am Tragwerk angebracht.

Lesen Sie den Report über die Bedachung von Photovoltaik-Anlagen für weitere Auskünfte. Zusätzlich zur Dachstatistik, Konstruktion und Dacheindeckung kommt der Dachorientierung in eine Richtung eine große Bedeutung zu. Für die Dachorientierung einer Fotovoltaikanlage gilt die gleiche Anforderung wie für die Dachorientierung einer Solaranlage. Ideal ist eine Orientierung des Solardaches nach SÃ?den.

Auch ein weiter nach West oder Ost gerichtetes Sonnendach bringt gute Erträge für Elektrizität und Heizung. Je nach Uhrzeit und Stand der Sonne auf dem Dach wird dies durch umgebende Baum-, Haus- oder andere Dachkonstruktionen wie Schornsteine verursacht. Zur exakten Bestimmung der Beschattung einer Photovoltaik-Anlage sollte das Sonnendach für einen Tag und zu unterschiedlichen Zeiten betrachtet werden.

Der Sonnenaufgang findet das ganze Jahr über in verschiedenen Höhen statt. Abhängig von der Zeit im Jahr verändert sich der Winkel der Sonneneinstrahlung auf das Sonnendach. Bei einer Photovoltaik-Anlage weichen die Dachneigungsanforderungen geringfügig von den Dachneigungsanforderungen bei solarthermischen Anlagen ab, um den bestmöglichen Sonnenneigungswinkel zu ereichen. Eine nicht optimale Neigung der Solaranlage kann durch ein Solarnachführsystem ausgeregelt werden.

Mehr zum Thema