Solaranlage Bauen

Photovoltaikanlagenbau

Bauen Sie selbst eine einfache Solaranlage. Karawanen usw., um selbst eine kleine Insel-Fotovoltaikanlage zu bauen. In der Rubrik Solares Bauen finden Sie alles, was Sie über das solare Bauen wissen müssen, von der Qualität des Daches bis zur Installation und dem Schutz der Solaranlage. So ist das Solaranlagengebäude der beste Weg zu einer günstigen Anlage.

Bauen Sie selbst eine Solaranlage.

Eine Solaranlage ist ein technisches System, das Solarenergie in eine andere Art von Wärme umwandeln kann. Solarsysteme werden prinzipiell in drei verschiedene Ausführungen unterteilt, je nachdem, nach welchem Funktionsprinzip sie funktionieren und welche Art von Strom erzeugt wird. Thermosolaranlagen sind kleine Solarsysteme, die im Niedertemperaturbereich Heizenergie bereitstellen.

Ein Beispiel für ein thermisches Solarsystem sind Solarkollektoren oder -kocher. Solarthermische Kraftwerke sind grössere Solarsysteme, die Wärme in einem signifikant grösseren Bereich und in einem viel grösseren Massstab erzeugen können als Solarthermie. Gerade in einer Zeit, als Solarsysteme noch in den Anfängen standen und zu erheblich günstigeren Konditionen als heute verkauft wurden, versuchten viele Bauherren und Hobbyisten, ihre eigenen zu errichten.

In jedem Heimwerkermarkt findet man die nötigen Komponenten und im Prinzip ist es gar nicht so schwierig, eine Solaranlage zu bauen. Bei einer einfachen Solaranlage wird die eigene Produktion benötigt: Über einen Wärmeaustauscher oder einen Puffertank können diese Rohre dann an die Warmwasserversorgung angeschlossen werden. Es ist auch möglich, die selbst gebaute Solaranlage an den Warmwassertank anzuschließen, aber in diesem Falle muss die Anlage im Sommer entleert werden.

Eine schlichte Glasplatte bildet die Hülle für die selbst gebaute Solaranlage. Gerade in den Regionen des Südens, zum Beispiel im mediterranen Raum, sind solche simplen Solarsysteme sehr populär, obwohl es hier eine noch einfachere Ausführung gibt. Solche selbst gebauten Solarsysteme können natürlich nicht mit Profi-Solarsystemen mithalten, aber sie genügen sicherlich, um das Trinkwasser für den täglichen Gebrauch kostengünstig zu erwärmen.

Diese Komplettpakete beinhalten dann neben den oft qualitativ hochstehenden Flächenkollektoren alle weiteren Komponenten, die für die Solaranlage im Do-it-yourself-Bau erforderlich sind. Diese Solarsysteme sind jedoch nur für die Warmwasseraufbereitung und in der Regel nur in den Sommerferien geeignet. Nur mit modernen Solarsystemen wie Hochleistungs-Kollektoren, Regelsystemen, Puffer- oder Schichtspeichern und zugehörigen Aggregaten ist eine lückenlose Deckung des Gesamtenergiebedarfs möglich.

Doch da solche Solarsysteme nicht nur sehr kostspielig sind, sondern nur dann ihre ganze Funktionalität entfalten können, wenn sie richtig kalkuliert und richtig konzipiert sind, kommt auch der ehrgeizige Bauherr wahrscheinlich nicht um eine kompetente Beratung herum. Dieser Film demonstriert, wie man ein weiteres Sonnensystem baut.

Mehr zum Thema