Solar Warmwasser Kosten

Kosten für solare Warmwasserbereitung

Eine solche Solarthermieanlage ist nicht billig, aber mit Hilfe zahlreicher Fördermittel und niedriger Betriebskosten amortisiert sich die Anlage schnell. Hier zeigen Experten, wie man solares Warmwasser erzeugt, wie groß diese Systeme sein müssen, was sie bringen und was sie kosten. Die Kosten für eine Warmwasser-Solaranlage Bei einer solaren Warmwasseranlage sind die Kosten geringer als bei einer Nachheizanlage. Der Umfang der Solaranlage richtet sich nach der Personenzahl, dem Energieverbrauch, der Bedachungsfläche und der Ausführung - d.h.

wie viel Prozentpunkte des Verbrauchs durch die Solaranlage abgedeckt werden sollen. Dadurch werden die erforderlichen Solarkollektoren, Pufferspeicher und andere Bauteile mitbestimmt.

Mit Garantie unkompliziert, kostenfrei und unverpflichten! Flache Plattenkollektoren haben geringere Kosten als Röhrenkollektoren, Foto: CitrinSolar Energie- und UmwelttechnikPro Mensch im Haus sollten Sie 1 - 1,5 Quadratmeter Kollektorfläche und 50 - 70 Litern Lagervolumen im solarthermischen Speichermedium erwarten. Eine weitere Ursache für die Kosten der solaren Warmwasserbereitung ist die Auswahl des solarthermischen Kollektors.

Solaranlagen für Warmwasser werden oft als Komplettlösung offeriert. Von 2.900 EUR für eine kleine Solaranlage im Zwei-Personen-Haushalt bis 6.000 EUR für eine Solaranlage, die 5-6 Menschen mit Warmwasser versorgt, reichen die Kosten für eine solare Warmwasseranlage. Einen umfassenden Marktüberblick über Solarmieanlagen für Warmwasser und zur Heizförderung gab die Zeitschrift sun, win & warm in der Ausgaben 03/2011.

Die Kosten für die solare Warmwasserbereitung im Gesamtpaket veranschaulicht der folgende Auszug: Eine ständig aktuelle Online-Marktübersicht über die Themen Sonneneinstrahlung, Windkraft & Wärmeverbrauch für solare Warmwasseranlagen ist hier zu ersichtlich. Neben diesen Kosten fallen auch Kosten für die Errichtung und Installierung der Solaranlage an. Eine weitere Komponente der Kosten ist die Gewähr. Es gibt unterschiedliche Fristen von 5 bis 20 Jahren, die in die Kostenberechnung einbezogen werden sollten.

Spezialisierte Solarthermieunternehmen unterstützen Sie gern bei der Planung und Kalkulation der solaren Warmwasserkosten. Ein solarthermisches System zur Wärmerückgewinnung hat im Vergleich zu einem solarthermischen System für Warmwasser einen höheren Preis, erhält aber einen höheren BAFA-Beitrag für Solarwärme.

Solarthermie: Kosten für das Gesamtsystem

Eine solche Thermosolaranlage ist nicht gerade preiswert, aber mit zahlreichen Fördermitteln und einmaligen Zuschüssen sowie den niedrigen laufenden Kosten rechnet sich die Investition innerhalb weniger Jahre. Durch eine typische Solartechnik zur Warmwasserbereitung eines Einfamilienhauses in Österreich (6 m Kollektorfläche, 300 l Solarspeicher) können Sie im Durchschnitt 150 bis 300 Euro/Jahr an Geld sparen.

Die Kosten im Überblick (Die Preisangaben sind ungefähre Angaben und können je nach Leistungserbringer und Finanzierungssituation in Ihrem Land und Ihrer Kommune stark schwanken! Die Bilanzierung der Zuschüsse erfolgt nach dem österreichischen Durchschnitt. Der angenommene Erdölpreis liegt bei 0,56 ?/Liter, der Erdgaspreis bei 0,56 /m³, der Pelletpreis bei 0,2 ?/kg, der Stromverbrauch bei 0,12 ?/kWh. Kessel-Jahreswirkungsgrad 60 Prozent für Erdöl und Pellets, 70 Prozent für Erdgas, solarer Ertrag ca. 400 kWh/m² für Warmwasserbereitung.

Auch interessant

Mehr zum Thema