Smart Meter Preis

Preis für Smart Meter

kumuliert und mit dem entsprechenden Preis versehen. Ein sehr guter Preis und auch viele Anwendungen sind möglich. Welche Gebühren fallen für das Smart Meter Gateway Access Device an?

Im Rahmen der Kosten-Nutzen-Analyse von Ernst & Young wird davon ausgegangen, dass der Einsatz der derzeit eingesetzten maschinellen Messgeräte, einschließlich des Messstellenbetriebs, der Mess- und Abrechnungstechnik, 22 EUR der Jahresstromrechnung beträgt (KNA, S. 208). Für ein Smart Meter Gateway kann im Rahmen des Vorschlags zur Kosten-Nutzen-Analyse ein Höchstbetrag von 72 EUR pro Jahr erhoben werden, d.h. 50 EUR mehr als bisher (CNA, Variant 6, S. 208).

Im Falle von Neu- und Umbauten können bis zu 55 EUR in Rechnung gestellt werden. Allerdings können Konkurrenz und Größenvorteile zu Kostensenkungen anregen. Im Vergleich dazu liegen die durchschnittlichen Kosteneinsparungen nach Schätzungen der Untersuchung bei 75 EUR (S. 159). Nicht 90% der vorhandenen privaten Haushalte tragen diese Ausgaben (S. 105).

Smart-Meter und Smart-Meter

Der Einsatz von Smart Meter ist ein wesentlicher Bestandteil der erfolgreichen Energierevolution und der Wegbereiter für eine sichere und saubere Stromversorgung. Wir sind als so genannter Basis-Messstellenbetreiber Ihr unmittelbarer Kontakt für die Installation und den Einsatz des Smart Meter in Bamberg und Halle. Für eine solche Lastübertragung werden in der Regel sogenannte Smart Electricity Zähler als "intelligente" Schnittstellen zum Smart Power Grid benötigt.

Darin ist festgelegt, dass ab 2017 alle in Deutschland installierten Elektrizitätszähler sukzessive durch Smart Meter abgelöst werden. Bis 2032 soll die komplette Umwandlung der bisherigen (Ferraris-)Stromzähler in neue Smart Meter in allen Häusern in Deutschland stattfinden. Mit dem englischen Ausdruck "smart meter" hat sich in Deutschland ein Name für "intelligent electronic (electricity) meter" durchgesetzt.

Im Wesentlichen gibt es zwei Arten von Smart Metern: das "moderne Messgerät" (mM) und das "intelligente Messsystem" (iMSys). In intelligenten Messsystemen gibt es auch eine Kommunikations-Einheit (Smart Meter Gateway). Nach wie vor müssen die modernen Messgeräte vor allem bei Ihnen zu Hause vor Ort gelesen werden. Worauf kommt es an, ob ich ein kluges Mess-System oder ein modernes Mess-System erhalte?

Gemäß 31 MBG sieht der Bundesgesetzgeber vor, dass künftig auch für Abnehmer mit einem Jahresbedarf von mehr als 6000 kWh/a und/oder Kraftwerken (z.B. Solaranlagen) mit einer Erzeugungskapazität von mehr als 7 kWp ein kluges Messverfahren eingesetzt wird. Kleine Konsumenten und Produzenten sind in der Regelfall mit modernsten Messgeräten ausstattet. Welche Möglichkeiten gibt es für den Einsatz moderner Messsysteme?

Ein modernes Messgerät ist ein elektronisches Strommessgerät und zeichnet den Energiebedarf und die aktuelle Nutzungsdauer auf, übermittelt aber keine Messwerte nach aussen. Auf der Anzeige der hochmodernen Messgeräte können sowohl der aktuelle Leistungsverbrauch als auch die Leistungswerte der vergangenen Kalendermonate periodisch angezeigt werden. Die Funktionsweise intelligenter Mess-Systeme? Zusätzlich zu einem aussagekräftigen (!) digitalen Messgerät hat ein aussagekräftiges Messgerät auch ein Smart Meter Gateway, die Kommunikations-Einheit.

Sie bildet die "intelligente" Verbindung zum Energienetz. Für die Funktion Ihres Smart Metering Systems müssen Sie keinen Internetzugang oder WLAN einrichten. Die Anzeige des Smart Measuring Systems zeigt nicht nur die aktuelle Leistungsaufnahme, sondern auch Vergangenheitswerte, z.B. den Energieverbrauch des Vormonats. Welche Vorzüge hat das neue Messverfahren für den Endverbraucher?

Besonders spannend ist neben der automatisierten Fernablesung der Ausblick in die etwas weitere Zukunft: Mit den neuen digitalen Messsystemen können Sie in den kommenden Jahren umschaltbare Konsumenten (z.B. Elektroautos), Generatoren und Erinnerungen in flexibler Weise einsetzen. So können Sie Ihr Zuhause auf der Grundlage von Energieverbrauch und Preisen automatisch gestalten (Stichwort "Smart Home"). Welche Art von Smart Meter Sie installieren, ist abhängig von Ihrem jährlichen Stromverbrauch.

Künftig werden die meisten Haushalten mit einem hochmodernen Mess-System ausgestattet sein, das sich wenig verändert. Handelsunternehmen und Produzenten erhalten in der Praxis in der Praxis ein ausgeklügeltes Messverfahren. Sie erhalten spätestens drei Wochen im Voraus einen persönlichen Brief, in dem Sie darüber informiert werden, wann der Messgerät ersetzt wird. Der Einbau eines hochmodernen Messsystems nimmt in der Praxis in der Regel nur ca. 15 min in Anspruch.

Der Einbau eines "intelligenten Messsystems" benötigt ca. 30 - 40 Jahre. ¿Wie benutze ich meinen Smart Meter? In unserem Download-Portal findest du eine Betriebsanleitung für deinen Smart Meter. Die PIN zur Anzeige und Auswertung Ihrer Verbraucherdaten am Messgerät selbst können Sie auf Anfrage beim Servicezentrum der Stadtwerke im ZOB anfordern.

"Wie viel kostet die neue Theke? Wieviel Sie in den kommenden Jahren für Ihren Messgeräten und Messungen bezahlen, richtet sich nach Ihrem Jahresendverbrauch. Die entsprechenden Preisangaben entnehmen Sie bitte dem Datenblatt. Damit ist Ihr Anbieter nicht mehr dazu angehalten, die Messegebühren für Smart Meter zu berechnen. Mit den neuen Schaltern sind Sie auf der sicheren Seite!

Inwiefern sind die neuen Schalter geschützt? Die Schnittstelle des "intelligenten Messsystems" wird vom BSI nach dem so genannten "BSI-Schutzprofil" zertifi ziert. Mit welchen Messdaten arbeiten die Intelligenzen der Messtechnik bzw. moderner Messmittel? Mit Ihrem intelligentem Mess-System bzw. Ihren modernsten Messgeräten werden nur Angaben zu Ihrem Energieverbrauch gespeichert. Die automatisierte Datenübermittlung erfolgt nur mit einem ausgeklügelten Mess-System, nicht mit einem hochmodernen Prozess.

Durch eine zählerspezifische PIN werden die bisherigen Verbräuche der heutigen Messgeräte abgesichert. Gern unterstützen wir Sie auch als verlässlicher Ansprechpartner in allen Belangen der Smart Meter Technologie.

Mehr zum Thema