Single Stromverbrauch

Einzelner Stromverbrauch

Elektrizitätsverbrauch Einzelhaushalt Hallo! Jedes Jahr frage ich mich ein wenig über meinen Stromverbrauch (Single-Haushalt). Ich verbrauche pro Jahr 3000kWh, wodurch warmes Wasser und Wärme nicht über den Stromverbrauch gehen. Heisswasser und Wärme werden auch nicht über Elektrizität geliefert. Mein Freund ist in der Immobilienverwaltung tätig, sagte sie (glaube ich) mal, dass für einen Durchschnittshaushalt von 1400 km².

Nachtrag: Im Jahr zuvor war es 1930 Kilowattstunde, als ich um 1400 allein lebte. 2100 Kilowattstunden habe ich mit meiner Ehefrau im letzten Jahr gebraucht, was für einen einzelnen Hausstand sehr hoch ist. Es ist schwierig zu beurteilen, ob Ihr Stromverbrauch zu hoch ist oder nicht.

In jedem Fall aber gibt es bei Ihrem Stromverbrauch viel Einsparpotenzial. Daher ist es notwendig, dass Sie exakt steuern, wie bereits in anderen Threads hier zum Stromverbrauch vorgeschlagen, welches Endgerät wie viel exakt verbraucht. Besonders Kühl-/Gefrierschrank (technische Störungen verursachen einen hohen Stromverbrauch), Beleuchtung (bei Nichtgebrauch "aus" oder Energiesparlampen), Rechner- und Multimedia-Technik einschließlich Kleingeräten (Standby oder Rechner im 24-Stunden-Betrieb) sollten berücksichtigt werden.

  • die unterhaltungsgeräte sind mehrere std. pro tag in Betrieb, die den strombedarf decken sollen. wasserversorgung und wärmeversorgung erfolgen nicht mit elektromotor. 3000 kWh/Jahr erzählen mir: Irgendwas ist nicht in Ordnung. Vielleicht brennen ja rund um die Uhr im Haus Scheinwerfer? lst da noch jemand am Netz? lst der Kaiseradler noch am Gefrierschrank?

Mit einem großen TV, einem ständig laufenden Becken, alles über 1200 kWh pro Jahr. So wird eine einzelne bis zu 1500kw/h als üblich angesehen. Am einfachsten ist es, Standby-Geräte zu identifizieren.... das ist mehr Läppen als den Computer 4-6 Std. am Tag zu tragen...Oh ja und Eisschrank nicht auf Level 3, sondern 1-2, das bringt auch eine Menge Einsparungen....

Kühlgerät auf 1-2 ist auch nicht so die mollige Spitze. Zunächst hängt es vom Kühlgerät ab, ob das Essen frischer bleibt. Zum anderen kommt es darauf an, was man mit dem Kühlgerät macht. Apfelhardware: iMac Retina 5k Ende 2014 mit i7 + 3TB SD, MacBook Pro Retina 15" Ende 2016, MacBook Retina 12" Silver, Mein Kühlgerät funktioniert auf Level 1 und es ist cool genug...........

Die Drinks kühlen im Eisschrank und wenn sie unter 3 liegen, werden sie nicht mehr ausreichend gekühl. Im Weinkeller haben wir auch einen etwas ältere Kältemaschine mit Energieeffizienz A von AEG. Es geht darum, die Drinks so rasch wie möglich zu kühlen. Sie verläuft daher auf einer höheren Ebene.

Der Kühlschrank arbeitet bei Maximaltemperatur (-16°C, -30°C halte ich für möglich), da er nur zum Langzeitgefrieren bestimmt ist und somit die Bauteile langsamer gefroren werden können. Apfelhardware: iMac Retina 5k Ende 2014 mit i7 + 3TB SD, MacBook Pro Retina 15" Ende 2016, MacBook Retina 12" Silver, Muss jeder selbst entscheiden, ob er eine Blitzgefrierfunktion und "genug" Kühlgetränke hat?

Ich spüre, dass die Drinks aus meinem Eisschrank ausreichend sind. Apfelhardware: iMac Retina 5k Ende 2014 mit i7 + 3TB SD, MacBook Pro Retina 15" Ende 2016, MacBook Retina 12" Silver, Kein Eisschrank neben dem Feuer. Apfelhardware: iMac Retina 5k Ende 2014 mit i7 + 3TB SD, MacBook Pro Retina 15" Ende 2016, MacBook Retina 12" Silver, ich hatte auch kaum 3000kWh im ersten Jahr in der Ferienwohnung hier.

Oh, und Nachtspeicheröfen sind auch so ein Energiefresser.

Mehr zum Thema